1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geistererscheinungen

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Moonwitch, 29. November 2003.

  1. Moonwitch

    Moonwitch Guest

    Werbung:
    Nun das erste mal hatte ich eine mit 17 Jahren.Ich wachte frueh gegen vier auf da stand er am Fussende meines Bettes:Ein grosser Mann in Gestalt eines Pierrots, ein trauriger Clown mit Clownscostuem er stand da mit einer violine in der Hand als wollte er mir was sagen,dann verblasste die Erscheinung.Ich sass aufrecht im Bett-starr vor Schreck.Das zweite mal war als ich einundzwanzig war,wir lebten in einem kleinen Haus in den USA.Ich wachte frueh auf,da sass ein Farbiger Mann,etwa Fuenfzig Jahre alt und sah uns ruhig an ich rieb meine Augen-starr vor schreck-die Erscheinung verblasste.Am naechsten Tag erzaehlte ich es meiner Vermieterin,sie wurde blass und meinte,vor fuenfzehn Jahren war dieses haus abgebrannt wobei dieser beschriebene Mann,in einem Feuer ums Leben kam.Was denkt ihr davon<Licht und Liebe!:rolleyes:
     
  2. Solche Erscheinungen sind oftmals für DIE gedacht, von denen ERLÖSUNG zu erwarten ist.

    Was nicht heissen soll, das jeder Geist, der einem erscheint, erlöst werden will, oder wir in der Lage wären, dies zu tun.

    Es wäre interessant zu erfahren, wie Du Dich verhalten hast, als Du erfuhrst, was es mit dem abgebrannten Haus für eine Bewandnis hat.:confused:

    Aber die Erscheinung am Bettende hatte ich auch.
    Natürlich nur änlich.
    Bei mir waren es jedoch Augen, die mich aus meinem Schlafzimmerspiegel ansahen.

    Habe damals mit Panik reagiert.
    Jagte aus dem Bett, zog mich an und rannte zu einer Freundin.:tongue:
     
  3. jona-sophie

    jona-sophie Guest

    Hallo Moonwitch.

    Habe selbst Erfahrungen mit Geistererscheinungen gemacht.
    Manche Geister wissen noch nicht einmal, daß sie gestorben sind. Sie finden niemanden, der Sie auf Ihrem Weg ins Jenseits begleitet. Manchmal hilft es die Räume mit Weihrauch zu säubern.
    Zünde Weihrauch auf einer Schale an, und beraüchere alle Räume damit. Wenn du in einem Haus wohnst, fange oben an und gehe bis zum Keller. Die meisten Geister halten sich auf dem Dachboden und im Keller auf. Dannach lüftest du die Räume ausgiebig. Das Problem gibt sich meißtens dann von selbst.
     
  4. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    ihr lieben!

    ich habe persönlich keine erfahrungen mit geister-begegnungen, darum mag meine antwort ein wenig naiv klingen:

    wenn ich geist wäre und mich aus einem bestimmten grund an einem bestimmten ort aufhielte, und dann kommt jemand und betrachtet mich als problem und versucht mich auszuräuchern (wieso kommt mir in dem zusammenhang das unwort "vergasen" in den sinn?), dann werde ich widerborstig und auf kampf eingestimmt. da fühle ich mich als geist erst wirklich auf den plan gerufen, wo ich sonst vielleicht eh ganz friedlich wäre.

    wenn hingegen jemand mich einfach mit offenem staunen wahrnehmen würde und vielleicht sogar bereit wäre, sich auf etwas wie kommunikation einzulassen (keine ahnung, wie das gehen soll...), dann wäre ich wohl sehr entgegenkommend... aber vielleicht plagt ja auch gerade die ratlosigkeit, wie sie kommunizieren könnten, die geister und macht sie deshalb ein wenig lästig... wie die kleinen kinder, wenn sie um aufmerksamkeit buhlen...

    eine gute freundin von mir lebt in ganz selbstverständlicher freundschaft mit vielen geistern, kobolden, gnomen, die sie überall sieht... ihre tochter auch... ich seh sie alle nicht (und würde gern), aber offenbar haben sie mit mir nichts am hut. ist wohl auch eine frage der resonanz: vielleicht brauchen wir die geister ebenso zur erlösung wie sie uns...

    alles liebe, jake
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.577
    Ort:
    Wien
    Hallo zusammen,

    Also ich hab auch noch keinen Geist gesehen. Aber meine Tochter.
    Sie hat sogar mit ihm gesprochen - und sie hatte kein bisschen Angst. Aber für meine Tochter ist sowieso viel ganz normal, wo ich nur staunen kann.

    Jedenfalls der Gedankengang von Jake gefällt mir. Wenn ich ein Geist wäre........................
    Mir jedenfalls wär net fad, mir würd allerhand Unfug einfallen, ich schwör es euch :D :D :D


    Liebe Grüße
    Mandy
     
  6. Annajef

    Annajef Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Fühlt Euch alle zusammen gegrüßt,
    Jack, Dich möchte ich fragen, wie das bei Deiner guten Freundin so zu hause "aussieht".
    Angeblich heißt es ja, daß sich Geister,Gnome, Kobolde.......
    auch gerne mal ihre Scherzchens erlauben.
    So wie Gegenstände verstecken,oder ähnliches.
    Weißt Du was darüber....?
    Allea liebe
    ***ANNAJEF****
     
  7. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Also ich seh das in etwas so...
    Einige bleiben nach Ihrem Tod noch ein bischen. Nach dem Tod kannst Du hier noch Besuche abstatten, aber ohne Resonanz geht das nicht.
    Von daher nicht leicht Kontakt auf zu nehmen.
    Aber weil Du hier nichts mehr bewirken kannst, wendest Du Dich wieder Dir selbst zu gönnst Dir Ruhe, erweiterst Dein Bewusstsein von was so ist und bereitest schließlich Deine Reinkarnation vor.
    Ich denk dafür gibts überhaupt kein Schema, denn der freie Wille gilt auch dort.
    Ich denke aber auch das viele Erscheinungen Geistern zugeschrieben werden, was gar keine klassischen Geister sind.
    Oft ist es eine Art "durch starke Emotionen abgespreicherte Energie".....wie eine Aufzeichnung.
    In dem Fall denk ich hilft räuchern, Möbel umstellen, Pflanzen was auch immer....in dem man den Raum in der Zeit verändert verändert man die Resonanz und die "Aufzeichnug" kann dann NACH diesen Massnahmen nicht mehr hergestellt werden.
    Das trifft , denk ich, gerade auf alte Gebäude oder Plätze zu.
    Die werden nicht verändert und daher wirken sie wie ein Resonanzkörper.
    Liebe Grüße
    Regina
     
  8. Undine

    Undine Guest

    Einen Poltergeist,damit fing es an.
    Ansonsten bin ich hellsichtig,da ergibt sich die Frage nicht mehr.
    Wenn ein Mensch stirbt,die Geisthelfer,den Tunnel,Geistertiere...
    Es gibt viel zu sehen.
    Da ich im Krankenhaus arbeite,bin ich ständig beim Sehen.
    Liebe Grüße,Undine
     
  9. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    ich will ja nichts sagen aber wie hältst Du das aus?
    Für mich ist ein Krankenhaus wie wie für den Fisch die Wasserpfützer..nur bedingt aushaltbar.
    Zu Deinem Poltergeist.
    Ein Poltergeist ist kein klassischer Geist sondern mentale Kräfte einer bestimmten Person, die sich verselbständigen.
    Hier wird ein bestimmtes Potenzial an geistiger Kraft erprobt aber eben unbewusst und daher auch nicht beherrscht.
    LG
    Regina
     
  10. Blauer Engel

    Blauer Engel Guest

    Werbung:
    Hallo ,
    ich habe regelmäßige Erscheinungen von meinem verstorbenen sohn.Aber die machen mir keine angst , sondern ich freue mich darüber.Weil ich weiß er ist da .
     

Diese Seite empfehlen