1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geister und Wiedergeburt

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von soulaya, 27. Juni 2006.

  1. soulaya

    soulaya Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo, ich habe mich schon viel mit Geister und Seelenverwandschaft befasst.....aber kann mir jemand beantworten.....warum Geister nicht gleich in den Himmel kommen und die Wissenschaft und Hypnotisöre an Wiedergeburt glauben........so wie die Seelenverwandschaft, wenn sich Seelen im früheren Leben verabreden, so treffen sie wieder im nächsten Leben zusammen......wie kann es möglich sein, dass Geister umherschwirren, paar Seelen wiedergeboren werden und manche Seelen kommen in den Himmel..........ebenso sagt die Bibel dass (Zahl vergessen) so und soviele in den Himmel kommen und die restlichen Seelen sterben beim Tod?

    Glaube nicht das die verschiedenen Religionen darauf antwort haben.


    Freue mich auf Antwort

    PS: Sorry für die Rechtschreibung:)
     
  2. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Soulaya,

    ganz einfach: die "Geister", bzw. die Seele (die alle Inkarnationen beinhaltet) entscheidet selbst, was sie "tut". D.h. ob sie wiedergeboren wird auf der Erde oder in "geistigen Sphären" verweilt. Dabei kommt es vor, daß Wesen nicht wissen, daß sie gestorben sind und "geistern" erdgebunden herum, weil sie glauben, noch einen Körper zu haben und "normal" zu leben. "Himmel oder Hölle" gibt es in dem Sinne, wie die Kirche es sagt, nicht.

    Liebe Grüße
    Gabi

    P.S. Seelenverwandt sind wir alle ! ;) Die Absprache vor dem Leben, wen wir wiedertreffen, hat nichts mit Seelenverwandtschaft zu tun, sondern lediglich mit unseren (Lern-)Aufgaben.
     
  3. fairyangel

    fairyangel Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Tirol
    Hallo!
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass besonders Menschen, die einen sehr plötzlichen Tod gestorben sind, erdgebundene Geister bleiben, bis ihnen klargemacht wird, dass sie tatsächlich nicht mehr im irdischen Sinne leben.

    Sie klammern sich an ihre gewohnte Umgebung, ihnen liebgewordene Menschen und die Materie, und nehmen uns teilweise sogar die Energie weg.
    Auch, wenn wir Verstorbene nicht loslassen wollen, kann es passieren, dass sie erdgebunden bleiben, weil sie sich uns verpflichtet fühlen.

    Liebe Grüße!
     
  4. soulaya

    soulaya Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Bayern
    P.S. Seelenverwandt sind wir alle ! Die Absprache vor dem Leben, wen wir wiedertreffen, hat nichts mit Seelenverwandtschaft zu tun, sondern lediglich mit unseren (Lern-)Aufgaben.

    Was für ne (lern-)aufgabe?
     
  5. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Du bist ja aus einem bestimmten Grund hier auf der Erde. Du hast Aufgaben, willst etwas Bestimmtes tun, heilen, lernen usw. Das hast Du Dir als Seele vor diesem Leben "vorgenommen" und um das zu leben bist Du hier. :)
     
  6. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    wenn wir alle aus einem bestimmten grund hier auf der erde verweilen und uns unser jetziges leben ausgesucht haben ,dann bitte warum werden menschen zu mördern haben die sich das auch ausgesucht?und warum muss ein mensch der eines gewaltsamen todes stirbt so unerträglich leiden?hat sich derjenige auch dieses ausgesucht? sicher ist es tröstlich für eine mutter die ihr kind auf grausame weise gestorben ist zu hören,dass ihr kind wiedergeboren wird,dass es seine aufgabe war dieses auf sich zu nehmen um in einem anderen leben ein schönes zu führen, aber ob es auch der wahrheit entspricht bezweifle ich,wir trösten uns halt über schmerz hinweg denn sonst würden wir durchdrehen.
    und mir kann auch niemand erzählen dass das sterben egal wie, schön ist, eine freundin ist vor kurzem an krebs verstorben und in ihren letzten tagen sind ihr öfters die tränen runtergelaufen,aber sie konnte nicht mehr richtig komunizieren da sie mit medikamenten vollgepumpt war,diese ja auch nur dazu dienen um diesen menschen das sterben zu "erleichtern" denn sie wollte definitiv noch nicht sterben. und ich für meinen teil habe riesen schiss vorm sterben. und auch wenn man immer hört dass die todeskanditaten aufrecht in die todeskammer gehen,kann mir auch niemand erzählen,auch die werden mit medikamenten "ruhiggestellt" keiner geht aufrecht dem tod entgegen. was anderes die die eines natürlichen todes sterben die die einfach einschlafen und nicht mehr aufwachen ,aber all die anderen die aus dem leben gerissen werden die stehn dem tod nicht positiv gegenüber. lg bibi
     
  7. soulaya

    soulaya Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Bayern
    na ja das jeder ne aufgabe hat kann gut sein......und das es ein schicksalsweg für jeden menschen gibt, dass kann ich mir auch gut vorstellen.
    Ich kann nur nicht glauben, dass jeder Mensch eine Aufgabe hat. Wie Bibi schon meinte, dass es grausame Morde gibt, Menschen neigen zu Alkohol, Kinder und Erwachsene müssen sich auf der Straße durchschlagen. Dass kann keine Aufgabe sein.

    Ich habe keine Angst vorm Tod. Ich glaube, es ist so wie im Tiefschlaf. Es kann viel um dich geschehen, aber man bekommt nichts von dem mit, weil man schläft.

    Und doch finde ich das die versch. Glaubensrichtungen sich wiedersprechen. Kann doch nicht sein, dass ich vorm Petrus stehe und mich entscheiden kann, ob ich den Himmel möchte, herumspucken möchte oder wiedergeboren werden möchte. Es heißt Geister merken nicht, dass sie nicht mehr am Leben sind, ich glaube schon das sie merken das sie tot sind.....schließlich nimmt sie keiner mehr wahr. Sie haben keine Wohnung und keine Arbeit, kein Geld und kein Leben.

    Meine Mutter ist auch an Krebs gestorben und hat sich über den Fernsehre verabschiedet, d.h. ich habe sie darin gesehen, wie sie hinter mir stand, wie ich mich umgedreht habe war niemand anwesend, hab ich wieder in den Fernsehen gesehen, dann hat sie mir zugewunken.
    Anderseits denke ich mir, dass es etwas geben muss. Habe mich ja schon bei Seelenverwandschaft ein Thema geschrieben....dass ich einen guten Freund gefunden habe, den ich lange als unsichtbaren Freund hatte und er mich als Freundin.
     
  8. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo !

    Mit dem Verstand können wir das alles eh nicht begreifen. Aber wie wollen wir - als Seelenteil - eine "böse" Erfahrung machen, wozu wir ja die Erde erst erschaffen haben ? D.h. wir wollten Erfahrungen jenseits der Liebe machen und dazu gehört nunmal auch ein Mord.

    Ich habe schon einige meiner früheren Leben angeschaut und da war ich sehr oft Opfer, aber auch Täter und das waren "heftige" Leben. Will damit sagen, daß wir alle schon mal schlimme Dinge getan haben.

    Die EINE Seele, das was ich reine Liebe nenne, oder auch Gott, wenn man so will, "bestimmt" was wir hier erleben. Aber es ist kein "Schicksal", das uns auferlegt ist, sondern in höchster Ebene sind wir alle Eins und eben alle zusammen diese EINE Seele und haben daher die Entscheidung was wir hier erfahren wollen im Grunde selbst getroffen. ABER NUR auf dieser einen hohen Ebene. Als Seelenanteil, als Mensch, als Ego sind wir uns dessen meist nicht bewußt ! Auch Geister haben nur das Bewußtsein, was sie zu Lebzeiten auf der Erde hatten. UND, alles ist Illussion. D.h. jeder sieht das, was er sehen will, also was seine Überzeugung ist. Das ist hier auf der Erde so und noch viel deutlicher im "Jenseits". D.h. ist ein Mensch z.B. vor seinem Ableben davon überzeugt, daß es nach dem Tod nichts mehr gibt, daß er sich auflöst, er nicht mehr exisitert, dann merkt er oft nicht, daß er gestorben ist. D.h. er fühlt sich ja noch lebendig und so kann er ja nicht tot sein, meint er. Wer "The Sixth Sense" gesehen hat, weiß was ich meine.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  9. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Österreich
    ????@Gabi, also gehört auch das Verständnis für einen Mörder denn der kann ja nichts dafür,er wollte ja die andere Seite der Liebe kennen lernen.Im nächsten Leben dann kommt er als gute Seele zurück und macht alles gut was er in vorigem Leben böses getan hat. Und was hat das alles mit einem Kind zu tun dass auf grausamste Weise mißbraucht wurde und anschliessend getötet,diese kleine Seele wollte auch nur das Gegenteil der Liebe kennenlernen?Also sind beide Mörder wie Opfer ,Opfer der Neugierde wie es ist jenseits der Liebe zu leben.?Ich hab schon viel gehört aber dieses ist wohl das, sagen wir mal salopp,dümmst was ich je in dieser Richtung gehört habe. Ich streite nicht ab dass es eine zwischenwlt gibt jedoch bin ich der Meinumg dass es in der geisterwelt gut wie böse gibt.Ist eine Seele gut dann wird sie es immer sein,ist eine Seele böse mit allem was dazugehört dann bleibt sie es für immer. Und es passiert nun mal dass böse Seelen manchmal durchrutschen und den Weg zur Erde finden um ihr Böses Sein zu leben.Ich weiss dass ich mich manchmal widerspreche aber liegt daran dass es ein Zeichen von Menschlichkeit ist nicht alles zu glauben bzw. auch vieles anzuzweifeln. lg bibi
     
  10. Ninchen

    Ninchen Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Bärlin
    Werbung:
    Hallo Bibi,

    wenn du wirklich viele Fragen hast was das Jenseits und die Zwischenwelt betrifft, kann ich dir das Buch Jenseits-Leben von Sylvia Brown empfehlen. Sie ist ein sehr bekanntes Medium. Ich persönlich war von dem Buch regelrecht gefesselt. Aber anderseits denke ich, das mir vieles in der Anfangszeit auch zu unglaublich erschienen wäre.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen