1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geist in der Wohnung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Arcturianerin, 2. August 2009.

  1. Arcturianerin

    Arcturianerin Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    179
    Werbung:
    Hi!

    Der Traum hatte eine gruselige Stimmung. Ich war mit meiner Schwiegermutter in unserem Wohnzimmer und wir hatten die ganze Zeit das Gefühl, das ein Geist anwesend ist. Der Geist ihrer verstorbenen Vaters. Es war so wie bei kleinen Kindern, die sich Geistergeschichten erzählen. Sie glaubte mir nicht das der Geist da ist aber ich wußte es ganz genau und zeigte ihr immer wieder Dinge, welche der Geist gerade getan hatte. Stuhl verschieben und sowas. Doch das waren Kleinigkeiten, sie fielen ihr nicht auf. Doch dann drehte der Geist ein Bild an der Wand um. Dort hängen drei, das mittlere drehte er um. Jetzt glaubte auch meine Schwiegermutter, das tatsächlich sein Geist da ist....wir sahen uns mit großen Augen an...aufgewacht..

    Liebe Grüße
    Arcturianerin
     
  2. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Liebe Arcturianerin!

    Jedes Zimmer symbolisiert einen deiner persönlichen Bewusstseinsräume. Das Wohnzimmer ein Ort der Entspannung und der Gemütlichkeit, allerdings zumeist in geselliger Runde. Hier findet Kommunikation mit Familie und Freundeskreis statt.

    Die Schwiegermutter ist wohl auch gleichzusetzen mit der eigenen Mutter, sie präsentiert dein inneres Bild des Mütterlichen. Sie zeigt bewusste und unbewusste (seelische) Erfahrungen die während deiner kindlichen Entwicklung von der Mutter geprägt wurden. Andererseits müssen wir bei diesen Betrachtungen auch die Frage stellen, welche Eigenschaften deine Schwiegermutter für dich verkörpert, wie du sie erlebst bzw. erlebt hast. Sie kann in deinen Träumen als auch Ratgeberin handeln.

    Als weiterer Ratgeber handelt der verstorbene Vater deiner Schwiegermutter, wenngleich hier mehr die männlichen Aspekte (Verstand, Tatkraft, Willenskraft, Ratio) vertreten werden als bei der Schwiegermutter. Außerdem: der Vater zeigt jene Persönlichkeitsanteile in dir auf, die von ihm in deiner Kindheit geprägt wurden und dann auch gleichzeitig das durch ihn geprägte Wunschbild eines/deines Partners.

    Der Geist im Traum verkörpert deine persönlichen Erinnerungen, dein Bewusstsein und mitunter auch deine Intentionen; dem gegenüber steht die Aufforderung, diese ins rechte Licht zu rücken (bes. im Zusammenhang mit dem weiteren Traumverlauf). Auch eine spirituelle Entwicklung, die unterbewusst schon begonnen hat, jedoch noch nicht zur Gänze bewusst gelebt wird ist Thema, zum Teil können damit verbundene Ängste aufgezeigt werden. Das Wahrnehmungsvermögen und zugleich auch die (spirituelle) Weiterentwicklung werden erweitert.

    Der verstorbene Vater als Geist im Traum macht sich mit unterschiedlichen Aktionen bemerkbar. Er verändert/verrückt Gegenstände in deinem Wohnzimmer. Er rückt den Sessel, ein Gegenstand der Ruhe und Entspannung bietet, an eine andere Stelle. Wenn du der Ruhe und des In-Dich-Kehrens bedarfst und an gewohnter Stelle sie nicht (mehr) findest, so verrücke deine Geisteshaltung in dir, sei flexibel.

    Bilder zeigen Erinnerungen, sind mitunter Abbild einer bestimmten Lebenssituation bzw. eines bestimmten Lebensabschnittes – sei es in realistischer oder illusionärer Art und Weise. Von den drei Bildern wird das Mittlere umgedreht. Vollinhaltlich realisierst du nun diese Veränderung (auch deine Schwiegermutter registriert im Traum diese Veränderung). Die Mitte symbolisiert deine eigene Mitte, dein reales Selbst, dein Zentrum. Deine derzeitige Lebenssituation wird nun umgekehrt dargestellt. Durch den Positionswechsel werden vielleicht auch Probleme besser sichtbar, jedenfalls versetzt dich diese andere Betrachtungsweise in Erstaunen.

    Ganz liebe Grüße und alles Liebe und Gute für diesen Weg wünscht dir, hoizhex
     
  3. Arcturianerin

    Arcturianerin Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    179
    Werbung:
    Ganz lieben Dank!!!

    Du hast wieder ins Schwarze getroffen!!!!

    :umarmen:

    alles Liebe dir

    Arcturianerin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen