1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

GehWichtige Zitate - (t)olle Quellenhinweise

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Liebling, 1. Dezember 2006.

  1. Liebling

    Liebling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    806
    Werbung:
    Ramesh schrieb (zitierte):



    Zu Wissen das ich nichts bin, ist Weisheit
    Zu wissen das die Welt in mir ist, ist Liebe
    dazwischen bewegt sich mein Leben


    Nisargadatta Maharaj ​


    _________________________________________



    Ergooglet habe ich folgende Versionen:




    Alles was erscheint ist nicht was ich bin, das ist Weisheit
    Alles was erscheint ist in mir, das ist Liebe
    dazwischen bewegt sich mein Leben


    Nisargadatta Maharaj​







    Die Weisheit sagt: Ich bin Nichts.
    Die Liebe sagt: Ich bin Alles.
    Dazwischen bewegt sich mein Leben.


    Sri Nisargadatta​






    Die Weisheit lehrt mich, das ich Nichts bin.
    Die Liebe lehrt mich, das ich Alles bin.
    Dazwischen verläuft mein Leben.


    Sri Nisargadatta Maharaj​






    >>> Na? Was sag ma jetzt?



    .
     
  2. Liebling

    Liebling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    806
    @Ramesh
    das ist keine Kritik oder so. Vielleicht hast du 'deine Version' irgendwo gefunden.
    So wie ich irgendwas ergooglet habe. Und es gibt sicher noch weitere (rülps*) Versionen.

    Und - da oben sind gravierende Unterschiede. Da sind Finger_to_moon. Da sind KrüppelFinger to the mun.
     
  3. Liebling

    Liebling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    806
    Draufgekommen, also zu googlen, bin ich nur deshalb, weil ich den Spruch (den ersten) grottenschlecht fand. Und ich dachte: Also soo blöd kann Nisargadatta ja nicht sein.



    Wie fände ich denn jetzt raus, wenn ich das will, was der wirklich gesagt hat?
     
  4. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Dass meine Version die richtige ist? :dontknow2
     
  5. Liebling

    Liebling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    806
    Naja, auch wenn wir hier um das nichtexistente Eselsohr des Nachbarmulis streiten. Diese kleinen Formulierungsdifferenzen - keiner achtet darauf - die machen echt (absolut nicht) das Kraut fett.

    Ich bin sicher die meisten hier würden sagen: "Ah! 4x das selbe Gedicht. Dieser Nisargadatta, das war wohl der mit der ersten Kopiermaschine in Indien."








    Naja egal.
    Wie wärs mit der grünen Schlüsselblume?

    (War deshalb dein Smilie grün? hoffhoff** :))
     
  6. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hab auch was tolles:

    That which permeates all, which
    nothing transcends and which, like the
    universal space around us, fills
    everything completely from within and
    without, that Supreme non-dual Brahman
    — that thou art. Sankaracharya

    Das was alles durchdringt, das was nichts transzendiert und das wie der (universale) Raum um uns herum ist, das was alles von innen wie von aussen füllt, dieses höchste non-duale Brahman - das bist du.
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Ich kapiere diesen Thread nicht
     
  8. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Halt dein Rößlein nur im Zügel,
    kommst ja doch nicht allzu weit.
    Hinter jedem neuen Hügel
    dehnt sich die Unendlichkeit.
    Nenne niemand dumm und säumig,
    der das Nächste recht bedenkt.
    Ach, die Welt ist so geräumig,
    und der Kopf ist so beschränkt.

    (Wilhelm Busch – 1832 – 1908)
     
  9. Liebling

    Liebling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    806
    :)) Naja, es geht darum, dass hier (und natürlich nicht nur hier) sehr viel auf Zitate und Quellenhinweise gegeben wird. Und dass fast kaum einer dreist hinterfragt, oder noch selber denkt, oder scharf hinschaut, wenn drunter ein berühmter Name steht. Einstein. Zweistein. Wittgenstein. ZwickmichinsBein.

    Und ich selbst überprüfe solche Zitate so gut wie nie. Ich lese sie oder überfliege sie kurz. Nehme zur Kenntnis dass sie das Niveau des Beitrags vielleicht wie ein kleiner MontBlanc etwas überragen, und fertig.

    Und dass es so schlimm steht - also dass ich beim ersten googlen sofort drei weitere abweichende Formulierungen eines ZITATS(!!) finde...... also da hat wer was erfunden..... und nicht nur einer. Einfach so.
    Also - unter anderem - denk ich mir, Warum bemühe ich mich überhaupt um Genauigkeit. Man kann ja eh willkürlich köteln.



    Naja, und so ist der Thread entstanden. Und da man dazu nicht so leicht einfach köteln kann - wird er eh gleich untergehn.
    Aber danke der nachfrage, Jim.
    :)
     
  10. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Ich hab da so ein Buch mit Zitate und da sind so einige dabei, die sich kaum unterscheiden, aber von verschiedenen Autoren sind
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen