1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geht die Welt unter ?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von DieWaldfee, 6. September 2007.

  1. DieWaldfee

    DieWaldfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    1.445
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich wünschte.. ich könnte Träume besser deuten. Aber leider...

    Letzte Nacht habe ich geträumt, dass die Welt untergeht am Ende eines Monats um 17:00 Uhr.

    Es war 16:50 Uhr und es hat fürchterlich angefangen zu regnen. Unwetter..

    Ich war in der Stadt im Auto mit einer Freundin. Mein Vater und mein Bruder auch. Mama war alleine zu Hause. Aber wir als Familie wollten beinander sein, wenn die Welt untergeht.

    Dann im Traum.. kam eine Stimme die sagte: Du kannst die Welt retten, wenn du dafür bereit bist zu sterben.

    Tja... sehe ehrlich gesagt nicht soviel fern... dass ... naja...

    Darf ich fragen, was meint ihr?

    Liebe Grüße,
    Waldfee
     
  2. Cr4zYoLLi

    Cr4zYoLLi Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Es ist stehts dein Unterbewusstsein, das träumt.
    Aus mehreren Erfahrungen kann ich dir sagen, dass dieser Traum davon zeugt, dass du dich mit den Weltkrisen (globale Erwärmung und co) beschäftigst und darüber nachdenkst.
    In dieser Art kann es sogar sein, dass du denkst, du musst etwas dagegen tun, quasi eine Art Aufgabe für dich persönlich.

    Aber die Welt wird nicht untergehen, da kann ich dich beruhigen ;)
     
  3. DieWaldfee

    DieWaldfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    1.445
    Mhm.. also beschäftigen... würde ich nicht sagen.

    Ja, ich schaue dass nicht unnötig Strom, Wasser oder dergleichen verbraucht wird.. Mülltrennung und so... aber so gesehen ned mehr...

    Aber danke!

    Der Weltuntergang wird allgemein als schwere seelische Erschütterung verstanden, oft handelt es sich dabei um eine Trennung von einem nahestehenden Menschen oder um Einsichten, die alle bisherigen Überzeugungen, Werte und Ziele in Frage stellen und einen Neuanfang erforderlich machen.

    Was mich irritiert.. sind die Zeiten im Traum ......

    Liebe Grüße,
    Waldfee
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    hm, ich würde es so deuten....
    Könnte es sein, dass der ...Weltuntergang... in Wirklichkeit nur bei dir oder in deiner Familie stattfindet?
    Du bist mit deinem Vater und Bruder zusammen aber deine Mutter fehlt...
    Stimmt vielleicht zwischen euch was nicht, gibts/gabs was zu klären, gabs einen Streit ect...?
    Müsstest/musstest du dich ändern, überwinden etc (sterben....) damit du das mit ihr klären kannst, oder die Situation entspannen kannst?
     
  5. wunderfee

    wunderfee Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    165
    Ort:
    D - Nähe Chemnitz
    Traumdeutung ist eigentlich nicht mein Spezialgbiet... aber meine spontanen Gedanken:

    Die Welt geht nicht unter sondern steigt auf...

    Laß Dein Ego sterben, dann trägst Du zum Aufstieg bei...
     
  6. rosim

    rosim Guest

    Werbung:
    ...bist Du von den Zeugen Jehovas, weil...

    ...da geht die Welt auch öfters unter ?

    :zauberer1
     
  7. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Die Welt ist deine Innenwelt, sie geht natürlich nicht wörtlich unter, sondern will sich nur verändern.
    Wasser ist das Unbewusste, es will dich vorübergehend überfluten, damit du dich wandeln kannst.
    Die Leute sind Komponenten deines Bewusstseins, du willst dein Bewusstsein zusammenhalten.
    Aber es wäre besser, wenn du es loslässt, damit es sich wandeln kann, also damit "du stirbst", dann wird die Welt "gerettet", also neu auferstehen.
    Ende des Monats, ist Ende einer gewissen Zeitspanne, wahrscheinlich das Ende deiner jetzigen Entwicklungsphase. Diese geht zu Ende, im Übergang zur nächsten Phase "stirbst" du, und am Anfang der nächsten wirst du neu geboren.
    17.00 Uhr ist wahrscheinlich das gleiche, also Ende des Tages, und 16.50 heißt, dass es schon bald soweit sein wird.
    Ich empfehle dir, alles loszulassen und diesen Übergang einfach zu beobachten, es wird dir danach viel besser gehen (selbst wenn es dir jetzt auch schon gut geht), aber die meisten klammern sich an ihr Ego und wollen sowas nicht haben.
    Ist aber ganz natürlich, und kommt im Leben auch öfter vor.
     
  8. Ravenna

    Ravenna Guest

    Alles ist möglich .
     
  9. DieWaldfee

    DieWaldfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    1.445
    Hallo Rosim!

    Ja sag mal, hast du das nicht gewusst? Vielen dank für deinen tollen Beitrag. Damit hast du mir ja jetzt wirklich weiter geholfen und mir die Augen geöffnet.

    Ich danke dir vielmals und wünsche dir alles liebe.

    Waldfee


    Liebe Sternenspiel,

    Es ist tatsächlich so, dass sich mein Leben mehr als geändert hat.
    Vieles ist passiert und hat dazu beigetragen.
    Ich musste/muss mein Leben neu überdenken.

    Ich "musste" einfach so ernorm viel loslassen. Ich habe gelernt, jeden Tag als neuen Tag zu sehen. Ehrlich gesagt.. das Leben hat mich dazu "gedrängt". Ich konnte nicht wirklich anders.

    Ich danke dir sehr für deine Antwort. Ich werde sie mir zu Herzen nehmen und darüber in Ruhe nachdenken.

    Dankeschön!

    Auch den anderen Dank für eure Antworten!

    Liebe und Gesundheit,
    Waldfee
     
  10. Vagabondo

    Vagabondo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2007
    Beiträge:
    276
    Ort:
    ganz genau mitten in "Österreich"
    Werbung:
    "Die Welt" geht NICHT unter!

    Andernfalls, wär' sie LÄNGST untergegangen!

    Millionenfach prophezeit, vor allem vom Anbetungsverein der "Zeugen Jehovas". Was "untergeht", ist die eigene, persönliche Welt, das eigene, persönliche (morbide) Denkmuster! Der Mensch ist KEIN Absolutismus, sondern ein ständiges Geborenwerden und ständiges Sterben. Gemeint damit ist, daß STÄNDIG Körperzellen (ab-)sterben und NEUE geboren werden. Die Absterbenden (Zellen) geben ihre Informationen (Lebenserfahrung auf Grund des individuellen Denkmusters) an die "Neuen" weiter, das heißt, daß JEDE Zelle des Körpers eine Millionen Jahre alte Lebens- und Todeserfahrung in sich trägt! JEDE einzelne Zelle des Körpers, deines/meines/aller Körper/s, trägt die Erfahrung des GESAMTEN Kosmos'/Universums IN SICH!!!!!!

    Sich verfinsternde Geisteszustände des Menschen erinnern an das (Ab-)sterben der Zellen, die ausgedient haben, ...aber NICHT, daß deshalb der Globus stirbt! Psychogruppen, vor allem die ZJ zentrieren das Sterben als IHREN Lebensmittelpunkt (aufgrund ihrer eigenen Hoffnungslosigkeit hier auf Erden!!!) und verabsolutieren dies ihrer verirrten, morbiden Lebensinhaltsgedanken nach ...für "alle Menschen"!

    Mit einem Satz ist ABSOLUT ALLES gesagt: Das ist eine Geisteskrankheit - genau so wie Krebs, Aids & Co.! Nur weil es mir "schlecht geht" stirbt die Welt nicht! "Meine Welt" vielleicht, aber NICHT die Welt der anderen!!!!!! Vagabondo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen