1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gehobene Ansprüche

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von LoneWolf, 22. Mai 2009.

  1. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Grade eben komm ich vom WC.

    Da saß ich, guckte blöde, während ich das Geschäft erledigte und dachte mir: Eigentlich alles genau so wie bei den Tieren. Oben rein... unten raus. Nur das bei den Tieren eben meistens Oben Vorne und Unten Hinten ist.

    Wie komm ich auf diese Gedanken?

    Ich saß auf einer Klobrille, die ständig herumrutscht, weil immer wieder die Plastikscharniere abreissen. Alles billig und schlampig produzierte Billigware. Ich sah millionenen solcher Billigklomuscheln und Brillen vom Fließband springen und dachte mir, die armen Menschen müssen soviel arbeiten, das ist schrecklich. Und raus kommt dabei zu 75,3% unbrauchbarer Klump.

    Die Tiere haben es besser, dachte ich weiter, die brauchen nicht soviel Porzellan, Plastik und Edelstahl. Wir brauchen Porzellan, Edelstahl, manchmal auch poliertes Silber bei der Nahrungsaufnahme. Wir brauchen Porzellan, Plastik oder Holz, Chrom, Messing oder gar Gold .... und ein komplexes, geduldiges Kanalsystem hinten dran ... bei der Ausscheidung .... und so fragte ich mich eben:

    Woher kommen diese gehobenen Ansprüche?

    Natürlich möchte ich meine vertraute Klomuschel nicht missen, natürlich bin ich gewohnt an diese Art zu leben und natürlich verrichte ich lieber mein Geschäft auf einer bequemen und sicheren Klomuschel, als irgendwo in einem Gebüsch im Park, immer voll der Sorge, erwischt zu werden oder mich selbst zu beschmutzen, weil ich in Sachen Natur-Geschäft ja schon völlig aus der Übung bin...

    Aber die Frage war halt einfach da, ganz plötzlich: Was ist der genaue Grund für diese gehobenen Ansprüche bei der Nahrungsaufnahme und Ausscheidung, wo doch bei diesem Menschenkörper im Grunde alles so funktioniert, wie bei einem Tierkörper?

    Hochkultur hin, Hochkultur her ... mich interessiert der wirkliche Grund für die gehobenen Ansprüche gegenüber der Tierwelt, beginnend beim morgendlichen Geschäft :rolleyes:

    Monk

    p.s. ich kann nichts dafür. Schuld ist dieses Billigprodukt auf meinem WC. Das hat mich auf diese Gedanken gebracht und die mußte ich wieder loswerden :)
     
  2. daljana

    daljana Guest

    große gedanken am morgen:D
    man gewöhnt sich an das was man hat,schneller als man merkt.sei es zb dein schönes wc beispiel..oder wasser,hahn an und es kommt-so normal für uns..
    vor jahren war ich in paris.entdeckten in ner seitenstraße ein altes und nettes cafe.die besitzerin eine alte dame,sowas von schön..sie strahlte von innen.da gabs den besten cafe den ich je in paris trank:rolleyes:
    dann mußte ich mal...sie erklärte mir den weg...hinterhof in nem kleinen raum,siehe da:ein loch ...ja da stand ich nun:D
    uns gehts verdammt gut
     
  3. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Also meine beiden Katzen sind auch Hochkultur, die würden niemals irgendwo hinpieseln sondern bestehen auf ihr Klo und fressen tuen die auch nur aus bestimmten Näpfen und haben ihr Lieblingsfresserchen, wehe ich komm mit was anderem an.

    Haben sich Katzen der menschlichen Hochkultur nun angepasst oder sind wir Menschen doch nicht so hochkultiviert, wenn das liebe Vieh eindeutig mithält?

    Lieber Monk, wenn Du ein paar Euronen mehr ausgibst, bekommst auch ne stabile Klobrille, oder aber Du hummelst mal mit Deinem Allerwertesten etwas weniger herum, dann bleibt die Brille länger ganz.
     
  4. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Das is gut, wenn die Katzen auf ihr Klo gehen und nicht hinter die Kommode oder unters Bett.
    Ich kannte mal eine, die ging sogar aufs Menschenklo.
    Hauskatzen eben. Ja, deren Ansprüche sind auch schon etwas gehoben, das ist klar.

    Ich hummle nicht rum. Ich sitze ganz ruhig und sinniere vor mich hin, über das Warum und Wieso :rolleyes:

    Ich hatte mal Freunde mit einem Haus, da hab ich oft die Ferien oder Wochenenden verbracht. Auch im Winter. Und da mußte man ein ganzes Stück durch den Garten rennen, bis man bei dem Holzvernagelten Plumpsklo ankam. Klar, bequem war das nicht, vor allem im Winter.

    Ich hab es ja heute schon mal geschrieben: die Bequemlichkeit kommt mir vor wie ein Fundament der Hochkultur. Ich hab sie ja selbst, die Bequemlichkeit. Trotzdem darf mans bemerken. Und manchmal denk ich mir: die Leute im fernen Osten, die uns die schönen, billigen Dinge für die Bequemlichkeit produzieren... nicht jetzt die Klomuscheln, ganz allgemein ...auch Textilien, Kleider ectr. Es scheint mir auch eine Frage der Region zu sein, in der man geboren ist, wie bequem man sein darf.


    Land der Berge, Land der Städte, gnadenvolles Österreich :D

    Ach was, is ja wahr... um 10 Uhr solche Gedanken, das pack ich nicht. Ich werd mir jetzt den Kopf abdrehen :)
     

Diese Seite empfehlen