1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

geheimer gang durch stehende särge...?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von oOnachtelfeOo, 5. November 2009.

  1. oOnachtelfeOo

    oOnachtelfeOo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Vorarlberg
    Werbung:
    hallo ihr liebe seelen!

    ich habe mal wieder was für euch ;)
    irgendwie steige ich nicht dahinter meine träume richtig deuten zu können...
    könntet ihr mir erneut behilflich sein?

    der traum:
    wir befinden uns in einer küche. lh & ich sitzen an einem viereckigen tisch, auf dem sich ein aschenbecher befindet. g. (ein mann den ich seit gut 10 jahren kenne, von heute - schwul) steht daneben/hinter mir & dreht sich gerade um.
    wir sprachen darüber gleich einen film anzusehen, den ich gern sehen möchte. lh warnt mich "aber der ist wirklich gruselig..."
    ich weiß, ich werde mich sicher fürchten, aber dennoch möchte ich ihn sehen.
    auf einmal befinden wir uns in dem film, den wir schauen wollten.
    irgendwo müssen wir hin...können aber nur durch einen geheimen gang gehen..um uns herum ist es dunkel & ich weiß nicht in was für einem raum wir uns befinden. auch g. ist noch da, unbemerkt, einfach anwesend...dieser geheime gang fürht durch viele hintereinander gestellte särge..lh öffnet den deckel des ersten stehenden sarges..wir gehen hindurch, auch dort ist es dunkel. am ende kommen wir in einer garage heraus. sehen uns um, alles dunkel. wir gehen zu der zweiflügligen garagentür, die sich zu unserer linken befindet..lh öffnet sie..vor der garage stehen zwei unbekannte männer die auf uns schießen..auf einmal kommen auch aus der garage schüsse eines einzelnen mannes der im hinterhalt stand..lh will die tür wieder schließen..ich drehe mich um & bemerke das g. auch noch bei uns ist..

    und wach bin ich...

    mitlerweile ist mir klar, das männer im traum meine verstandesaspekte sind..aber warum immer mein lh? und wieso fünf, von denen drei schießen?
    und die küche? möchte ich mir etwas innegeben was m/ein bedürfniss stillt?

    wie kann ich anfangen diese ganzen traumsymbole, allgemein, in einklang zu bringen? ich kann sie nie wirklich verbinden...:schmoll:

    mag mir wer helfen?
    ich wäre wie immer sehr sehr sehr dankbar!

    liebe grüße, tempestivitas :umarmen:
     
  2. oOnachtelfeOo

    oOnachtelfeOo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Vorarlberg
    schon gut..schon gut...ich machs allein..
    denn jeder ist sich ja bekanntlich selbst der nächste..

    danke dennoch fürs lesen..
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hm ..., Ungeduld ist wahrlich eine Tugend der Jugend. :D

    Zunächst soll im Bereich der Bedürfnisse (Küche) etwas zur Sprache gebracht werden (Tisch). Es geht um etwas aus der Vergangenheit, dem du mehr Beachtung schenken solltest (Film). Deshalb spielt hier auch G. eine Rolle. Die Ratio aus jenen Tagen, mit der du das zu ergründen versuchst. Es ist dir bewußt, daß diese Sache für dich unangenehm ist und du dich davor auch fürchtest es anzugehen (Horror).

    Mit dem Gang wird dann deutlich, daß du dich der Sache öffnen möchtest, um sie zu verstehen. Es gelingt dir aber nicht, denn es ist alles dunkel. Mit dem Sarg wird dir jedoch klar, daß du an einem Wendepunkt angekommen bist, den du auch durchschreiten mußt.

    Dies führt dich dann zu den Bereich deiner Seele, indem jene Dinge abgestellt sind, mit denen du dich nicht beschäftigen möchtest, aber für das Weiterkommen auf deinem Lebensweg nun benötigst (Garage). Aber auch dort kannst du nichts erkennen, denn es ist ja dunkel. Mit der Tür wird symbolisch dargestellt, daß du Licht in das Dunkel bringen möchtest. Du erkennst dabei die Kraft (Mann) einer Sache, welche du ablehnst und dich in Bedrängnis bringt, deshalb wir auf dich geschossen.

    Mit der Zahl Drei soll dir aber klar werden, daß du dieser Kraft nicht wiederstehen kannst. Aus deiner Schilderung heraus sehen ich eigentlich keine fünf Männer – oder? Wenn doch, würde die Summe bedeuten, daß diese Erkenntnis dennoch zu einer Veränderung in deinem Leben führen würde.


    Einen Lichtstrahl der Erkenntnis :zauberer2
    Merlin
     
  4. oOnachtelfeOo

    oOnachtelfeOo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Vorarlberg
    lieber merlin!

    vielen vielen dank für deine deutung!

    wie machst du das? ist es leichter die träume anderer zu deuten als die eigenen, da man ja stets beim deuten der eigenen ins eigene innere schaut & sich somit abgelenkt fühlt? mh...

    also soll/muss ich mal wieder etwas aus der vergangenheit verstehen/verarbeiten/daraus lernen..toll...das tue ich doch die ganze zeit schon..*schmoll*

    ja es sind fünf männer..einmal mein löwenherz (warum auch immer schon wieder er..), dann g. (der sich vor drei jahren outete..) und die drei schießwütigen männer...also die zahl fünf - aber ich sollte dennoch nicht die drei ausser acht lassen..denke ich..

    da g. ja dann die ratio aus jenen tagen ist & er sich outete, .mh....heißt das ich soll mich mit meiner sexualität auseinander setzen? mh...ich steh´ auf männer & gleichermaßen auf frauen..bie..das weiß ich ja schon & das ist ja auch vollkommen gut so...also dann doch was anderes?

    grrr...ist das schwer sich selbst zu verstehen...


    jaja..die liebe geduld..die war noch nie so ganz mein freund...aber ich arbeite dran jeeeden tag ;)

    vielen dank nochmal & ich versuch mal dem lichtstrahl der erkenntnis hinterher zu laufen, vielleicht fang ich ihn ja ;)

    liebe grüße, tempestivitas
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Tja, die Vergangenheit holt uns halt alle immer wieder ein, daran wirst du dich gewöhnen müssen. Bei den Zahlen musst du beide berücksichtigen, wobei sich die Drei lediglich auf die Kräfte (schießende Männer) bezieht. Der sexuelle Aspekt, könnte schon eine Rolle spielen, es muss aber etwas mehr Subtiles sein, denn du kannst es ja nicht so recht erkennen und bist auf der Suche. Das du bi bist, weißt du ja schon, aber eventuell hängt es ja gerade mit der Suche zusammen (spekulativ)?
     
  6. oOnachtelfeOo

    oOnachtelfeOo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Vorarlberg
    Werbung:
    ja ich denke die vergangenheit holt uns aus dem grunde immer wieder ein, damit wir gewisse fehler nicht vergessen & aus ihnen lernen können...

    du meinst also das ich bi bin hängt mit der suche zusammen? oder wie? damit es hell wird?

    hoooch ist das verwirrend über sich nach zu denken...

    ich danke dir :umarmen:
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Das mit dem bi war jetzt rein spekulativ ins Blaue gesagt. Manchmal hängen solche Orientierungen ja halt auch mit der Suche nach irgendwelchen Gefühlen zusammen. Zudem lässt sich durch den Aspekt mit dem Schießen einen möglichen sexuellen Hintergrund herstellen, wobei da jetzt die Männer nur symbolisch für die Kraft stehen.

    Ich sehe in deinem Traum eigentlich keinen Grund zur Panik, sondern mehr den Wunsch oder Bedürfnis etwas ergründen zu wollen. Das müssen auch keine bombastischen Dinge sein, denn die Seele hat so ihre eigene Wertigkeit. Einfach einmal wieder etwas Geduld haben und auf die kommenden Träume achten, wenn es wirklich wichtig ist, wird sich deine Seele bestimmt wieder mit dem Thema melden.

    Noch eine alte chinesische Lebensweisheit für dich: "Wer andere kennt, ist klug, wer sich selbst kennt, ist weise."

    Ein wenig Feenstaub für deinen Gleichmut :zauberer2
    Merlin
     
  8. oOnachtelfeOo

    oOnachtelfeOo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Vorarlberg
    :danke: & :umarmen:
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hm ..., Ungeduld ist wahrlich eine Tugend der Jugend.

    Nöööö - :) ich bin menschlicher Zeuge, dass es nicht nur soooo ist! :)
     
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo Berlinerin,

    aus einigen Beiträgen kann man das schon ableiten, zumal ich da auch aus eigener Erfahrung sprechen kann. Wäre auch schlimm, wenn es grundsätzlich nicht so wäre.

    Ist von mir ja eher liebenswürdiger gemeint und nicht mit einem negativen Unterton. Du musst doch eingestehen, dass Tempestivitas doch einen kleinen Hauch ungeduldig war - oder?

    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen