1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gehasster Lavendel...

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von ELLA, 3. September 2006.

  1. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo zusammen:kiss4:
    vielleicht könnt ihr mir weiter helfen!? :confused:

    Seit meiner Kindheit, hasse ich den Geruch von Lavendel, die Versuche meiner Mutter, mich mit Lavendel zu beruhigen schlugen fehl.
    Mit der Zeit, entwickelte ich eine richtige Abneigung, die sich in Kopfschmerzen äußerte, sobald ich den Geruch nur wahrnahm.

    Es wurde so arg, das ich, wenn ich meine Kinder einrieb, mit einer Lotion, die das enthielt, Atemnot und massive Kopfschmerzen, bis hin zu Migräne über mehrere Tage bekam!

    Ja, bekam!!!

    Ich musste aus Räumen raus, sei es bei Ärzten, Heilpraktikern... weil ich den Duft der Aromalampen net stand hielt!

    Doch nun wendet sich das Blatt...
    wir ersuchen einen Hof zu kaufen, einen sehr alten Hof... mit sehr viel Charakter!

    Ich gehe durch die schwere Eingangstür, und rieche....

    Lavendel!!!

    Ich atme tief durch, erfreue mich am Geruch, ich verbinde ihn, mit ZUhause!

    Es war das erst mal, das ich DIESEN HOF betreten habe, und mich Lavendel so positiv bewegte!

    Danach bin ich suchen gegangen, denn irgendwo mußte ja Lavendel zu finden sein...
    doch nein..es gibt im umkreis von ca.1 km KEINEN LAVENDEL!!!!

    Der Duft hat mich noch zweimal beim betreten des Hofes HEIMgesucht, und 3 mal beim denken über diesen Hof!

    Ich hatte weder Angst, noch die sonstigen, vorherigen Beschwerden bei diesem Geruch!

    Es war ein Gefühl, ein Duft...von angekommen sein....

    Kann mir jemand etwas dazu sagen?
    Einen Gedanken?
    Eine ähnliche Erfahrung?

    :liebe1:
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Ella

    manchmal rieche ich Mandelöl, dieses intensive Aroma als Backzutat, wie es meine Mutter gerne zu Weihnachten in gewickelte Mohnkuchen hineintat.

    Während dessen ich dies hier reinposte, rieche ich es wieder. Es ist eine Erinnerung aus meiner Kindheit und an meine Mutter.

    Düfte erwecken Erinnerungen in uns.


    Alles LIebe
    ________
    Ma
     
  3. Sylvie-VS

    Sylvie-VS Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Schwarzwald-Baar-Kreis
    Liebe Ella !

    So seltsam diese Geschichte auch ist, ich finde sie schön.
    Warum sich Deine Reaktion ins Gegenteil verändert hat, dafür hab ich Dir leider auch keine Erklärung.
    Vielleicht hat sich mit Migräne und Atemnot die Sehnsucht nach dem Zuhause bemerkbar gemacht. Du schreibst, in dem Hof hast Du das Gefühl, Du wärst angekommen.
    Bin mir sicher, dass das mit einem früheren Leben zu tun hat.
    Wenn Du jetzt den Lavendel riechst, wo es ihn gar nicht gibt, dann kommt es aus Deiner Seele.
    Ich glaube nicht, dass man sich Düfte einbilden kann, und wenn doch, dann doch nur, wenn man den Duft und den Ort miteinander in Verbindung bringt.
    Und das war bei Dir ja wohl nicht der Fall, oder es war Dir nicht bewußt.
    Ich denke, ihr kauft den Hof....., dann bist Du zuhause.

    Alles Liebe
    Sylvie
     
  4. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo liebe Ella!

    Na ja viel ist ja eigentlich dem meiner Vorschreiberinnen nicht mehr
    hinzuzufügen.

    Es ist eben ganz einfach die Assoziation von der Geborgenheit in deiner Kindheit mit dem Lavendel der beim betreten des Hofes auf dich gekommen ist.
    Und da eben der Duft des Lavendels bei euch Tag ein Tag aus vorhanden war kommt das Aroma plötzlich über den Geist auf dich.

    Wenn man so etwas das erste Mal erleben darf regt das schon zum Nachdenken an, aber ich selber empfinde es gar nicht so ungewöhnlich.

    Oft verbinden uns Gerüche mit ganz bestimmten Eindrücken,
    oder mit Menschen, die wir dann auch wenn sie nicht anwesend sind
    zu spüren vermeinen auch über die Gerüche.

    Liebe Grüsse
    vom Felixdorfer
     
  5. papalagi

    papalagi Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    920
    Ort:
    Saarland
    was mich interessieren würde:

    Wie geht es dir denn jetzt wenn du deine Kinder mit Lavendel einreibst oder einer echten Lavendelpflanze gegenüber stehst?
    Verträgst du das jetzt auch?
    Weil das am Hof war ja eine reine Kopfsache.

    Im übrigen kann ich mich den Vorschreiberinnen nur anschließen, eine sehr schöne Geschichte.:liebe1:

    LG Bea
     
  6. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:
    Es könnte sein das sie die ungeliebte Einreibung und den Geruch auf ihre Mutter übertragen hat.
    Die Erinnerung an den Geruch von Lavendel löste die Erinnerung an die Einreibung von der Mutter aus. Diesen wiedergelebten Widerstand gegen die Einreibung lösten die Kopfschmerzen damals aus.
    Wenn wir einen Konflikt hinterfragen und daran arbeiten, lösen sich die "allergischen Reize" auf.
    Nehme mal an, Ella du hast es jetzt verarbeitet und kannst den Lavendel ohne Begleiterscheinungen riechen.
    Deine Mutter hatte einen Grund dich einzureiben, den hattest du damals nicht verstehen können/wollen. :liebe1:

    Alles LIebe
    ______
    Ma





    Alles Liebe
    _______
    Ma
     
  7. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    danke für Eure Gedanken dazu! :kiss4:

    Ja, MaTrixx das glaube ich, das da etwas war, was ich net verstehen konnte!
    Etwas, was sich nun gelöst hat...

    Ich kann jetzt sogar sehr gut mit Lavendel umgehen, gönn mir sogar gerne Abends ein Lavendelbad.. habs ausprobiert, und ich bekam weder Kopfschmerzen, noch sonst etwas!

    Nach Hause kommen... ja, das hat der Hof in mir ausgelöst!!
    Ein Ort der Ruhe und entspannung!:liebe1:

    Ich fand es nur so urkomisch, da ich den Geruch ja vorher IMMER mit Kopfschmerzen also negativem in verbindung erlebt hatte, und nun mit positiven Gefühlen verbinden kann, welche die negativen ganz ersetzen!

    Das wir den Hof kaufen, steht leider noch net ganz so klar, leider...
    es ist eine heikle Angelegenheit, aber mein Herz sagt... es WIRD mein/UNSER neues HEIM!!!Mich verbindet irgendwie sehr viel mit dem Hof...

    Und auch die letzten tage,als wir am Hof waren, umschlich mich der Lavendelgeruch, aber immer noch weit und breit, keine einzige Pflanze zu sehen*lach
    Ich glaube das wird das erste sein, was ich mache, wenn der Hof unser wird... LAVENDEL pflanzen!!:liebe1:

    :)
     

Diese Seite empfehlen