1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gefühle nach Entwicklung

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von cuckma, 14. Juni 2008.

  1. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    Mich beschäftigt inmmoment folgendes...

    Wenn es um unsere gefühle geht-gibt es da womöglich eine ART von ENTWICKLUNG/REIHENFOLGE,so das jedes gefühl einmal rankommt?

    Und wieviel Gefühle gibt es und kennen wir?


    Danke für Eure Antworten,Lg beate
     
  2. bluecaffeine

    bluecaffeine Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    234
    zuerst erfährst du Wärme von der Mutter, oder Kälte wenn du ungewollt geboren wurdest. Dann erfährst du Zuneigung von der Umwelt, oder Ablehnung. Dann erfährst du Lob oder Tadel vom Lehrer in der Schule, das tut mehr oder weniger weh. Wenn du viel gepaukt hast, wird es weh tun, schlecht benotet zu werden. Wenn du faul warst, wirst du ein Scheißegal-Gefühl haben. Dann kommt die Pubertät und damit eine Flut und ein Chaos an Gefühlen, Verliebtheit, Ablehnung oder Zuneigung, Geilheit. Ob es eine Reihenfolge gibt, weiss ich nicht, hängt wohl von der Umwelt ab. Und dann kommt die Phase, wo du Arbeit suchst. Und dich besch... fühlst, wenn deine Bewerbungen abgelehnt werden. Und dann hast du einen Job, und du wirst dich angeödet oder gestresst fühlen. Dann wirst du vielleicht Eltern sein und dich genervt vom Geschrei und Zank fühlen.... Aber die Reihenfolge ist variabel. Dann werden vielleicht deine Großeltern oder Eltern sterben. Du wirst Trauer oder Erleichterung fühlen. Tja, das ist eine Auswahl, die mir gerade so einfällt. Ob es eine tatsächliche Anzahl von Gefühlen gibt, weiss ich nicht. Ach ja, ich vergass das Gefühl, allein (gelassen) zu sein. Dann landet man vielleicht bei der Esoterik. Dort wirst du vielleicht keine Antwort bekommen und du wirst dich betrogen fühlen. Tja, bei welcher Anzahl bin ich jetzt
     
  3. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ja,verstehe.
    Gestern kam es mir nur so in den Sinn,als das es eine RICHTIGKEIT hat,das ich erst Trauer erlebe und fühle,dann anschliessend die Wut in mir hochkommt-bis ich irgendwann wieder bei der LIEBE an sich bin.
    Ich frage mich halt-ohne es in eine NORM zu drängen,ob es nicht so gewollt ist,das ein Gefühl nach den anderen uns durchströmt...?
    Die Gefühle wie ÄRGER und WUT mehr bei uns und unseren EGO sind und die LIEBE weiter weg von unseren EGO?


    Lg beate
     
  4. Midnight

    Midnight Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Göttingen
    Vielleicht ist es auch so, dass bestimmte Gefühle da sind, um die anderen besser erkennen zu können. Sei es dass jemand Hass erfährt, damit das nächste Gefühl der Liebe besser oder intensiver wahrgenommen wird. Nur ein Gefühl zu haben, ist schrecklich. Durch Höhen und Tiefen wird bewusst, was das eine ausmacht und wie es mit dem Gegenteil wirkt. Ägrer und Wut sind leichter zu fühlen, da es anscheinend einfacher ist sie zu entfachen, als die Liebe. Doch es ist lobender einen Menschen so zu aktzeptieren wie er ist, anstatt ihn dafür zu hassen. Die Liebe ist manchmal schwer zu erreichen oder zu halten, doch es lohnt sich.
     
  5. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    Midnight,Deinen Ansatz finde ich sehr interessant und einleuchtend.
    Und wenn ich ein bestimmtes gefühl in meinen leben immer habe,an dem ich nicht weiterkomme-dann nehme ich an,das es zu meiner Entwicklung dazu gehört dadurch zu gehen...so sehe ich das inmoment.

    Lg beate
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen