1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gedenkfeiern - gute Sache, für wen?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von 0bst, 25. Mai 2015.

?

Gedenkfeiern - wie lang, wie oft?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 24. Mai 2016
  1. Da mache ich nicht mit

    4 Stimme(n)
    57,1%
  2. Gedenkminuten mag ich, nehme gerne daran teil.

    1 Stimme(n)
    14,3%
  3. Gedenkfeiern, daran nehme ich öfters teil

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Gedenktage zelebriere ich öfters konsequent den ganzen Tag

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Gedenkjahre finde ich sehr wichtig, ein Thema das ganze Jahr bearbeiten

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Gedenkjahrzehnte zur Vertiefung einer Problematik wären angemessen

    2 Stimme(n)
    28,6%
  1. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Überall in den Nachrichten finden Gedenkfeiern statt. Politiker reisen um die Welt, besuchen Unfallorte zusammen mit den ortsansässigen Kollegen, halten kurze Gedenkansprachen und zeigen betroffene Gesichter.

    Wie findet ihr das?
     
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.243
    ich höre keine Nachrichten, überlege gerade was für Gedenkfeiern ich habe......
     
  3. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.946
    Ort:
    VGZ
    Es gibt immer etwas, dass dir schmeckt und mir nicht - und mir schmeckt und dir nicht! Wenn das so weiter geht, landen wir bei: Wer sind die besseren Menschen und dann -> 33 :rolleyes:
     
  4. Palo

    Palo Guest

    Nicht so gruselig, wie die neuerliche Fragestunde hier.
     
    Colombi und Lucia gefällt das.
  5. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.946
    Ort:
    VGZ
    P.S.

    Innehalten

    Sehnsucht: Du gehst an einem Schaufenster vorbei, siehst ein Kleid, das dir super gefällt. Du hältst eine "Gedenkminute" ab. Denn dieses Kleid kannst du dir nicht leisten, doch es sieht so schick aus, dass du ins Schwärmen gerätst....einen Monat später kommst du wieder an diesem Geschäft vorbei, das Kleid ist immer noch da, wieder stehst du eine Minute davor und sinnierst im Wissen, es nie kaufen zu können. Der Verstand sagt natürlich: Komm Mädel, tu keinen Blödsinn, geh weiter, das ist unmenschlich, dümmlich davor zu stehen, doch das ehrliche Herz in dir siegt und lässt das ehrliche Empfinden zu.

    Was ist das?

    Trauer: Deine Oma, die du sehr geliebt hast, ist verstorben, bereits seit 17 Jahren, doch obwohl du sie innigst mochtest, ist dir ihr Todestag natürlich vollkommen egal, denn schließlich sagt dir der Verstand: Hör auf mit dem Unsinn, sie ist tot, kümmer dich um die Lebenden, auch wenn du die meisten weit weniger mögen tust als du Oma mochtest, das Leben geht weiter. Doch dein echtes Herz gibt dem Verstand einen Rüffel, und lässt das Empfinden zu, deiner Oma zu gedenken.

    Was ist das?

    Ehrenfreude: Der 28. November. An diesem Tag hast du ein kleines Herz in einen Baum geritzt, zusammen mit deinem Jugendfreund, deiner ersten Liebe. Der Tag ist natürlich vollkommen unwichtig, da ja der Verstand weiß, das sind Kindereien ohne Belang und dennoch sagt dir dein Herz. Dieser Tag ist mir wichtig, denn an diesem Tag warst du zum ersten Mal vibrierend verliebt. Du fühlst das Innehalten und gestehst dir das Gedenken zu.

    Was ist das?

    Zerstörung

    Dass Politiker die Frechheit besitzen, Gedenkheiten zu zerstören, in dem sie befehlen, wann du trauern, sehnen oder dich freuen sollst, damit diese Gesinnungen endgültig vernichtet werden, sollte längst bekannt sein. Jeder Empfindende Mensch hat seine eigenen persönlichen Gedenkfeiern und selbst, wenn sie nur wenig an Zeit in Anspruch nehmen oder in größeren Abständen stattfinden.

    Nichts ist besser geeignet, echte Gefühle zu vernichten, als Pflichtgedenken anzuberaumen. Doch es ist eine weit größere Frechheit, Gedenkfeierlichkeiten "allgemein pauschalisierend" in Kritik zu werfen als schlicht nur auf politische Unehrlichkeit hinzuweisen im Throne der puren vergoldeten Heuchelei.

    Als ob der, der wirklich trauert, sich sehnt oder freut, nicht von selbst gedenken würde.

    Wer sich fangen lässt, dem wird das Gedenken irgendwann fade zum Halse raushängen und nicht mal dem eigenen Herzen mehr hinfühlen und der Nächste, der einem früher wert und teuer im Empfinden war, ist nur noch wie bei den vormachenden Behörden eine Nummer in einem Register.....

    Gedenkt weiter den Gedenken feierlich, nur topft sie nicht mit den politischen Heucheleien zusammen, denn sie wollen nur fangen, um Ziele zu erreichen, das gilt ebenso für sämtliche vorhanden Feiertage oder sonstigen Anlässe und sei es Weihnachten oder Walpurgisnacht.

    Bedenke: Es geht um dein Empfinden, welches abgestumpft werden soll......
     
    Anevay, ichbinichbinichbin, Loop und 2 anderen gefällt das.
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Obst,

    dir muss sehr langweilig sein, dass du so etwas überflüssiges thematisierst!

    Shimon
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    wenn ich mir die fragen anschaue, beschleicht mich das gefühl, das dem ersteller der umfrage der sinn von gedenkfeiern nicht ganz klar ist.
    ich kann nicht den finger genau auf den punkt legen, einfach die art der fragen sind für mich, im zusammenhang zu gedenken, seltsam.
     
    0bst und Palo gefällt das.
  8. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.946
    Ort:
    VGZ
    Fall 27. Januar -> Dachau
     
  9. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    Erinnert mich an die TAN und die Funktion der "Rückenmarkstreicheleinheiten" und des "Zusammenhalts", darin besteht der Sinn solcher Unternehmungen.

    LG
    Any
     
  10. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Das ist hier unbekannt, magst du´s erklären?
    http://lmgtfy.com/?q=rückenmark+streicheleinheiten+TAN
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen