1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gedankenwelt

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von whiterabbit, 16. Juli 2005.

  1. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    Werbung:
    hallo

    bei einem kind überlagert sich die astrale ebene mit seiner physischen fokusierung. die fokussierung ist nicht zentriert auf eine wirklichkeitsebene, sondern nimmt das gesamte spektrum dieser schöpfung war...

    bei einem erwachsenen zentriert sich diese in einer wirklichkeitsebene, der materiellen welt der objekte. frauen haben meistens noch einen erweiterten zugang zur mentalen ebene. ich möchte garnicht behaupten der durchschnittliche mensch sei abgeschnitten von den wirklichkeitsbenen außerhalb der objekte, aber die bewusste wahrnehmung ist getrübt.

    nun...

    die welt besteht aus gedanken. ein kind nimmt dieses noch war. es sieht die welt aus sich heraus, es spiegelt seine seele in die welt. auf jedem objekt sind konditionierte gedanken übergestülpt. z.b. ist ein auto für einen erwachsenen ein auto, für ein kind allerdings bildet dieses auto eine eigene seelenlandschaft, das auto wird zu einem eigenen mikrokosmos aus kindlicher lust heraus.

    bei männern ist dieser meist noch mehr oder weniger bewusst ausgeprägt, er sieht in diesem auto sein matchbox-auto, allerdings nichtmehr als kindlichen mikrokosmos.

    die gedanken sind auf jedem objekt übergestülpt. mit der zeit codiert der mensch objekte, und decodiert sie mit seiner konditionierung. als kind ist festes nicht fest, es fließt in seiner traumwelt, es verfließt mich seinem ich.

    ich kann mich noch gut erinnern an meine traumwelt. ich erschuf matchbox autos aus der astralwelt und lies sie wirklichkeit werden. meine mutter wunderte sich über die matchbox autos die ich aus der astralen ebene materialisierte, sie waren wirklich (da gedanke) und hielten sich für wochen... eines sogar für immer.

    jedenfalls verlernt der mensch diese dinge, aber er verlernt sie nicht wirklich, er ist sich nichtmehr bewusst - da die fokusierung nichtmehr überlagert, sondern "festgefahren" ist.

    der punkt ist:

    der raum ist verformbar wie eine götterspeiße. die blokaden der konditionierung decken dieses "wissen" ab. der mensch ist mit gott verbunden. aber nicht nach außen, sondern nach innen. unsere objekt-fokussierte annahme der welt ist die äußerste "sichtweiße", gott und astrale ebenen liegen aber innen. wie eine zwiebel ist diese welt die äußerste hülle, die astrale und göttliche ebene liegt darin. deshalb ist gott nich außen im himmel, sondern in dir drinnen. wenn man eine nadel in die zwiebel drückt und sie in der mitte ankommt, dort ist gott.

    deshalb ist auch alles möglich, da nicht die äußere hülle die astrale ist und sich über diese welt"realität" legt, sondern umgekehrt. wie eine sonne strahlt, so sind wir alle teilchen dieser sonnenstrahlen, die in der mitte münden. deshalb kann man aus "gott" heraus viele dinge anstellen.

    das gefühl der getrenntheit ist damit gegeben das wir den äußersten punkt dieses strahls wahrnehmen. aber nicht die einheit die sich in der sonne mündet.

    die gedanken zu dekonditionieren lässt dich die einheit der dinge wahrnehmen. ein buch wird so zu einem mikrokosmos, das in dir selbst enthalten ist. das buch ist teil von dir, du kennst sogar den inhalt ohne es mit den sinnen zu lesen.

    ich drehe mich nun im kreis. ich will erklähren was ich weiß, aber ich kann es nicht wirklich da man es irgendwie fühlen muß. wissen muß, nicht denken kann...

    jedenfalls sind die dinge die du siehst deine eigenen gedanken...
    änderst du deine gedanken, änderst du die welt...
    das fernsehen besteht aus gedanken. mentale landschaften und seeleneindrücke werden in form von bildern geliefert... die der regisseur verwircklicht hat, so in etwa ist dieses bild das ich male zu sehen.

    du kannst das universum wahrnehmen, alles wahrnehmen wenn du es zulässt. wenn dein partner auf urlaub fährt, ist er physisch nicht da, aber astral ist er neben dir, eigentlich in dir, in deinem kausalen ei, was du wirklich bist.

    du bist reines bewusstsein. kausale eier, die miteinander kommunizieren.
    die wirklichkeitsebene dieses universums ist ein spiel das du mit vielen kausalen eiern spielst... rein geister die miteinander spielen...
     
    Raphael 0022 gefällt das.

Diese Seite empfehlen