1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geburtszeitpunkt des Kindes

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von sonne_im_herzen, 8. Februar 2007.

  1. sonne_im_herzen

    sonne_im_herzen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    97
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin im 9. Monat schwanger und mich würde interessieren, ob man erkennen kann, wann genau das Baby das Licht der Welt erblickt. Kenne mich leider in der Astrologie nicht wirklich aus.. :-(

    Geburtsdatum: 20.09.1980
    Uhrzeit: 22:05 Uhr
    Ort: Lutherstadt Wittenberg

    Geburtstermin: 27.02.2007

    Vielen Dank im Voraus. :)

    LG Mondin
     
  2. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    hallo mondin,

    denke nicht, dass man sowas mit sicherheit voraussagen kann. bei mir wars nur so, dass junior schon in der schwangerschaft seeeeehr bewegungsfreudig war (1. kindsbewegungen in der 14. woche, tritte in die nieren bis zum ende:escape: , während alle anderen sich nur noch beschwerten, dass sie ihre kleinen nicht mehr spüren können:) ), geboren wurde er dann tatsächlich unter nem widdermond, was u.a. ne riesige bewegungsfreude andeutet:)
    aber spaß machts in dem zustand nicht mehr, gelle:weihna1

    wünsch euch alles gute!
    asterix
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    liebe mond in der nacht,

    ich arbeite mit klassische astrologie und es ist mir keine mehtode der klassische astrologie bekannt, aus deinem horoskop die uhrzeit des geburtes deines kindes vorherzusagen oder abzuleiten.

    du musst es auch so begreifen: dein kind ist eine wesenheit, der in dieses leben tritt, um bestimme karmische aufgaben (=lernen!) zu erfüllen. es hat dich ausgesucht um ihm "behilflich" dabei zu sein. sehr wahrscheinlich bestimmt dieser wesenheit selber die zeit der geburt, nach der prinzip der sinkronizität. (das ist eine theorie und nicht genau gesichert, aber klingt sehr logisch.) mit dieser aussag meine ich, dass in deienm horoskop nichts sichtbar ist, was deinem kind betrifft, das ist nur aus seinem horoskop ersichtlich. ein horoskop für ihn wird aber erst geben wenn es seinem ersten atemzug gatan hat, und nicht früher.

    shalom,

    shimon1938
     
  4. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Hallo Mondin,

    es gibt einen sensitiven Punkt „Kinder“, der steht bei Dir im 9. Haus. Nur, wenn Deine eigene Geburtszeit exakt ist, stimmt auch dieser Punkt.

    Jedenfalls steht tatsächlich zum angegebenen Geburtstermin 27.2. der Transit-Mars in Konjunktion mit diesem Punkt „Kinder“, das würde bedeuten, immer vorausgesetzt, daß Deine Geburtszeit stimmt, daß auch Dein Kind zu diesem Zeitpunkt 27.2. geboren wird.

    Ich würde mich über eine Antwort freuen, wenn Dein Kind mal da ist.

    Lieben Gruß und alles Gute für Dich
    Biggi
     
  5. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Huch -- dann wäre das Astro-Zeug aber ziemlich unbrauchbar, wenn derart einschneidende Ereignisse im Leben nicht vorhersagbar wären. Klar, in der Radix sieht man nichts, aber in der Progression sollte sich schon einiges erkennen lassen. Immerhin reden wir hier von "Glückliche Trennung unter Schmerzen", je nach Verlauf eventuell über "Ohnmacht/Anästhestie" und/oder "Chirurgischer Eingriff". Mein Spickzettel meint, man sollte sich Venus/Uranus, Sonne/Saturn und Saturn/Jupiter etwas genauer ansehen. Ich würde hier die Halbsummen zur Sonne der Eignerin abklopfen -- leider will mein Programm gerade nicht...

    Jedenfalls habe ich das bei allen Frauen im Nachhinein so gefunden, eine wirkliche "Überraschung" sind Geburten astrologisch sicher nicht.
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    hallo,

    nochmal zum mitschreiben: ich habe von geburtszeit geschrieben, nicht vom geburtsdatum. ein wesentlicher unterschied. die genauigkeit der prognose in der astrologie hängt von der genaugkit der uhrzeit der geburt ab. du kannst durch progerssion/direktion möglicherweise eine etwaige geburtsdatum (+/-) ermitteln...nicht aber die genaue uhrzeit. das hat auch damit etwas zu tun, dass nicht die mutter sondern das kind darüber "entscheidet" wann die "richtige" zeitpunt ist. (genuso kannst du nicht aus deinem heutigen horoskop herauslesen, wann und wo du in der letzetn inkarnation gelebt hast. astrologie ist etwas konkretes! du beschäftigst dich in der astrologie mit der zeit und raum.)

    shalom,

    shimon1938
     
  7. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Warum überrascht mich das nicht? :lachen:
     
  8. Chimba

    Chimba Guest

    Hi MondinDerNacht :)

    meiner Erfahrung nach klappt es nicht, die genaue Zeit oder auch nur den Tag vorauszusagen, wann dein Kind auf die Welt kommen wird.

    Es gibt zwar Theorien dazu, wie es funktionieren soll. Aber das sind wohl bloss Theorien. ;)

    Ich hab´s schon mehrmals mit mehreren Astrologen im Konglomerat versucht, und immer hat´s nicht geklappt.
    Wir hatten dann immer zwei, drei wahrscheinliche Termine.
    Und LittleBaby schnappte sich den vierten und kam, wann es wollte bzw wann es eben passte. :clown:

    Hinterher ist es aber immer wieder interessant zu sehen, wie sich das Horoskop des Neugeborenen in die Horoskope der "Sippe" fügt - Zufälle gibt´s wohl nicht. Aber abwarten muss man sie. :)

    Alles Liebe,
    Chimba :)
     
  9. sonne_im_herzen

    sonne_im_herzen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    97
    Hallo,

    @asterix1982: Ja, Du hast absolut recht, schön ist es momentan wirklich nicht mehr. Wenn man einfache Aufgaben nicht mehr ausführen kann, aber ein Ende ist ja bald in Sicht und dafür gibt es ja auch eine tolle Entschädigung. :)

    @Shimon1938: Ich denke, dass die Geburt eines Kindes ein grosses Ereignis im Leben der Eltern ist – also müsste dies auch im Horoskop angezeigt werden. Dass sich das Kind den Geburtszeitpunkt selbst aussucht, ist mir klar. :) Vielleicht hatte ich mich auch etwas falsch ausgedrückt. Ich wollte nicht die genaue Geburtsuhrzeit wissen, sondern mir kam es eher auf das Datum an.

    @biggi: Ich werde Dir berichten, ob das Baby am 27.02. bzw. wann genau es gekommen ist. :)

    @hi2u: Vielen Dank für Deine Ausführungen. :)

    @Chimba: Vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht. :)

    Liebe Grüße
    Monique
     
  10. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    Werbung:
    hi

    ja es ist möglich, inclusive Uhrzeit.
    absolute Vorraussetzung: ein exaktest korrigiertes Horoskop der werdenden Mutter.

    ist ne ziemliche technische Tüftelei und Rechnerei allerdings... ich bin nicht der der die Geduld hat dazu :)
    trotz theoretischem Wissen, wie es geht, hab ich immer ein paar Stunden danebengehaut, ich vermute mal das braucht ein Jahrzehnt konsequente Testreihen um eine Trefferquote von über 50% zu kriegen.
    wenn nicht noch länger. uff.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen