1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gebunden (Bindungsmagie), ist man ewig an einen Partner gefesselt?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Namenlosengel, 3. Mai 2012.

  1. Werbung:
    Hallo,
    ich lese hier immer wieder von PRF und Bindungszauber. Ich war vor ca. 10 Jahren mit meiner ersten und einzigen Liebe zusammen. Heute sind wir nur lose Freunde, wobei ich denke, dass er noch immer auf eine erfüllte Liebe "im nächsten Leben" hofft und auch daran glaubt und überzeugt ist (hat er oft gesagt, obwohl er mittlerweile mit einer anderen Frau verheiratet ist).

    Ich war froh, als wir uns vor ca. 9 Jahren getrennt haben, es war eine Zeit der Freiheit und Leichtigkeit. Ich habe ihn sehr geliebt, aber wir waren einfach zu verschieden. Trotzdem danke ich für diese Zeit. Und auch für unsere Freundschaft.

    Mittlerweile frage ich mich aber, ob er vielleicht sowas wie eine Bindung mir gegenüber ausgesprochen hat. Ich habe mich in all den Jahren nicht mehr verliebt bzw. bin bis heute single geblieben. Ich denke da immer an ein blödes Sprichwort "wenn ich dich nicht haben kann, dann soll dich keiner haben".

    Kann es sein, dass ER mich durch seine Überzeugung, dass wir irgendwann wieder zusammenkommen bzw. durch seinen Glauben, dass wir für einander bestimmt sind (nur eben nicht im Hier und Jetzt), ich "gefesselt" bin und keine Beziehung mehr finde?

    Ich war schon wieder sehr verliebt, aber leider war der Mann vergeben. Auch habe ich einige Kontakte mit Männern, aber daraus wird nie etwas, weil entweder wir zu schüchtern sind (jeder hält Abstand und wartet bis der andere etwas tut - und schwupps verliert man sich schon aus den Augen) oder umgekehrt, dass der Mann schon vergeben ist. Oder, dass einfach kein Funken "überspringt".

    Nun, ich bin in meinem besten Alter und habe eine sehr gute Figur, guten Beruf, stabiles Leben... alles ist eigentlich perfekt und ich fühle mich auch schon längst bereit für eine neue Liebe, ich will nicht alleine alt werden. Aber warum klappt es dann nicht?

    Ich habe schon überlegt, den Kontakt zu meinem Ex abzubrechen und die lose Freundschaft zu kündigen, aber einerseits liegt mir etwas an ihm (rein menschlich, nicht körperlich oder partnerschaftlich) und andererseits haben wir schon mal den Kontakt abgebrochen und dann nach ca. 1 Jahr habe ich ihn durch Schicksal wieder anrufen müssen (es war ein ganz anderer amtlicher Zufall) und so haben wir gemerkt, dass wir den Kontakt anscheinend doch "brauchen" und wir uns einfach zu gut verstehen, um die Freundschaft wegzuwerfen.

    Von mir sind aber seit der Trennung keinerlei Gefühle für meinen Ex vorhanden. Im Gegenteil, für mich ist er Teil meiner Vergangenheit mit schönen Erinnerungen - abgeschlossen. Ich will nach vorne blicken, eine neue Liebe, eine neue Zukunft (schon seit Jahren!!!). Und dann tauchen da immer so schicksalshafte Gedanken und Fragen auf: Warum klappt es nie? Warum sagt er mir, dass er trotz seiner neuen Familie denkt, dass wir im nächsten Leben wieder zusammenkommen? Warum ist es mir manchmal total egal und dann merke ich aber doch, dass er aus meinem Leben nicht verschwunden ist?

    Kann es sein, dass auch ganz unabsichtlich die Gedanken von ihm bewirken, dass ich nicht "frei" bin? Also der Glaube versetzt ja Berge. Selbst wenn er keinen Bindungszauber machen hat lassen (was ich aber nicht sicher weiß, weil soooo guten/engen Kontakt haben wir seit 9 Jahren nicht mehr und auch nichts persönliches mehr, reiner Smalltalk (lose Freundschaft!!!), könnten einfach die Gedanken so viel Kraft haben, dass ER mich "gebunden" hat? Also, dass er Macht über mich hat, weil sein Glaube so stark davon überzeugt ist, dass ich an ihn versprochen bin?

    Ich weiß, ich fass es selber gar nicht, wie kompliziert und labil sich das anhört. Normalerweise bin ich ein sehr kopflastiger Mensch und zu 1000% Herr über meine eigenen Entscheidungen und jeden Schritt in meinem Leben. Auch Schicksal denke ich selbst bestimmen zu können bis zu einem gewissen Maß. Aber ich weiß auch, dass es Dinge gibt, die wir nicht immer so klipp und klar erfassen können bzw. nicht hören/sehen/fühlen sondern indirekt, versteckt und verborgene Phänomene gibt.

    Demnach habe ich nichts mit Magie je zu tun gehabt und bin auf unterstützende/professionelle Hilfe und Meinungen von euch angewiesen. Mich macht es ja schon alleine deshalb stutzig, weil ich selbst überhaupt an sowas denke bzw. danach frage. Ich gebe zu, ich weiß es nicht.

    Auch wollte ich lange schon zu einer Hellseherin oder Kartenlegerin, die mir endlich sagen kann, wann ich wieder einen Partner finde. Aber ich glaube nicht, dass man in der Zukunft etwas sehen kann, wenn ich die Vergangenheit selbst noch nicht abgeklärt habe. (Normalerweise denke ich ja sogar selbst, dass ich mir meine Zukunft vorhersehen kann, wenn ich mich darauf konzentriere :) ).

    Ich danke schon im Voraus an alle, die mir helfen können. Vielen Dank!!!!!

    I
     
  2. Palo

    Palo Guest

    Beuteschema überdenken.
     
  3. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    so gehts vielen, im reallife +hier im forum....da biste nicht die einzige,
     
  4. Beuteschema? Ich bin keine Jägerin :D

    Dass es sehr vielen so geht und es auch immer mehr Singles gibt, ist nichts Neues. Ich habe auch kein Problem mit dem Singleleben und komme prima klar. Mein Anliegen kam vielleicht falsch rüber: ich will nicht einen Partner "herbei-zaubern" (vielleicht passt mein Beitrag jetzt gar nicht in diesen Forumsbereich?), sondern eher meine Vergangenheit analysieren und verstehen, warum ich heute da stehe - mit diesen Fragen und Gedanken - wo ich heute bin.. Ich bin der Typ, der glaubt, dass wir selbst für unser Tun und Dasein verantwortlich sind und jeder Schritt im Leben hat sicher seinen Preis, den auch letztlich jeder selbst bezahlt. Daher will ich in erster Linie klären, wieso es so weit kommt, dass ich solche Gedanken überhaupt habe und so einen "Bindungsdings" für möglich halte? Glaubt mir, ich habe noch nie diesen Ausdruck "Bindungszauber" oä. gekannt oder benutzt (gebe auch zu, nicht zu wissen, wie das funktioniert und was das bringen soll), bis eben vor wenigen Wochen als ich es hier im Forum gelesen habe. Aber diese Fragen vom "an ihn gebunden/versprochen zu sein" - weil er mir immer wieder voller Überzeugung entgegnet, dass wir "zusammen sein werden" und ich nicht fassen kann, wie man so was glauben kann - schwirrt schon mehre Jahre in meinen Gedanken. Bisher hab ich mir gedacht, er hat ein gröberes geistiges Problem.

    Ich habe mich auch immer gefragt, wieso gewisse Menschen in meinem Leben auftauchen. Gerade in diesem Fall war es mehr als rätselhaft. In etwa als würde ein Eisbär der Antarktis auf ein Wüstenschiff treffen. Und da ich auch im Grunde sehr wissensdurstig und lernfreudig bin, wollte ich nicht noch 10 Jahre warten, bis ich hier endlich meine Frage einmal aussprechen kann (auch um es für mich einmal lesbar formuliert zu haben, weil ich ja langsam glaube, dass ich mir selbst nicht glauben kann). ;)
     
  5. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    meditieren, evtl. ne rückführung,......

    gibt ja auch mehr frauen als männer, die männer haben mehr auswahl.......

    die einen haben einen nach dem anderen, die anderen, sind jahre-jahrzehnte allein......um zu lernen allein glücklich zusein?.....
     
  6. Werbung:
    Weißt du was komisch ist, ich bin total gerne alleine und verbringe die Zeit einfach nur mit MIR! Ich brauche das :D

    Das einzige, was ich offen zugebe: Auch wenn ich mit dem Singledasein sehr gut zurecht komme, alleine alt werden und sterben möchte ich nicht. Ich mach mir diesbezüglich aber keinen Stress und keinen Druck. Ich möchte nur mal sicher gehen, dass es einzig und alleine an MIR liegt und nicht an irgendwelchen Versprechen die nie aufgelöst wurden. (Ja, wir haben uns in der Zeit, als wir zusammen waren oft gesagt, dass wir bis in alle Ewigkeit zusammen bleiben wollen/werden). Kann mich das bis heute noch beeinflussen? Hätten wir diesen Satz auflösen müssen?
     
  7. Fauni

    Fauni Guest

    Nicht abhängig zu sein, oder nicht unglücklich, alleine oder zu zweit, in jedem Fall gibt es immer was zu lernen.;)

    @Namenloserengel :
    Löse dich, wenn du dich gebunden fühlst, niemand wird dich daran hindern.
     
  8. Meditieren tue ich sehr gerne. Aber das ist alleine meine Welt und hat nichts mit meinem EX zu tun. Ich schütze mich immer sehr gut, bevor ich in die Tiefenentspannung gehe. Ich möchte da nur meine Welt :)

    Rückführung habe ich bereits gemacht. Finde ich nicht weiter aufregend bzw. gibt es da nichts, was mich aktuell zum Lernen fördern könnte (denke ich mal.) Wie soll ich das sagen... Es zieht mich einfach nicht wieder in die Richtung "Rückführung". Momentan.

    Da lernt man, dass man gar nicht alleine ist. Es ist immer positiv. Ich habe keine schlechten Erfahrungen mit dem Alleinesein. Außerdem habe ich immer die Möglichkeit andere Menschen (liebe Freunde, Familie, WG, Hobby, Kollegen) um mich zu haben, wenn ich das will. Auch Männer könnte ich ja haben. Vielen habe ich das Herz brechen müssen, weil es einfach nicht gepasst hat (siehe oben - "Funke" etc.).
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Merkst du dass du dir selber widersprichst?


    Klartext gewünscht?
    Nicht seine Gedanken bewirken dass du nicht frei bist, sondern deine.
    Sowas wie einen "Liebeszauber" oder "Bindungszauber" gibt es nicht, außer du suggerierst es dir selber ein...

    Er hat eine Frau, ist wohl glücklich mit der Partnerschaft, und du stehst da, und denkst immer noch an eure gemeinsame Zeit zurück, und steigerst dich wohl in was rein. Wieso sollte er auf ein "nächstes Leben mit dir" warten, wenn er die Möglichkeit im "jetzigen und momentanen Leben" auch schon hätte?

    Du wünscht dir eine schöne Partnerschaft, hast ihn schon vor langem zu deinem persönlichen Idealpartner gemacht.
    Aus welchem Grund auch immer, es klappte nicht, aber dennoch hängst du diesem Gedankengang noch immer nach...
    Er dir wohl nicht, das solltest du dir verinnerlichen.


    Bitte, vergiss das und spar dir dein Geld...Kartenleger und Hellerseher a la Astrohotline und dergleichen sind Abzockmaschen die dir in keinster Weise auch nur irgendwie die Zukunft voraussagen können!



    Ich würde dir raten, brich den Kontakt mit dem Mann ganz und konsequent ab, lass ihn gedanklich los, und vor allem, werde den Gedanken los, dass ihr "füreinander unabänderlich bestimmt seid", sei es im jetzigen Leben, oder auch im nächsten, oder sonst wann.

    Vergiss diesen Bindungs- und Liebeszauberblödsinn, und fange, was die Partnersuche betrifft, neu an, ohne "Vorlasten".

    :)
     
  10. Werbung:
    Ich fühle mich schon seit der Trennung nicht mehr gebunden. Ich habe schon oft das tiefe und schöne Gefühl der Losgelöstheit und Freiheit empfunden. Ich habe sogar, um auf Nummer sicher zu gehen, oft gebetet und "mental" sämtlichen alten Verbindungen gereinigt und getrennt. Alles geht dahin, wo es seinen Platz hat. "Alles fort, was nicht gehört an diesen Ort/ Fort von hier, was nicht gehört zu mir...." Da habe ich vor vielen Jahren schon Bücher gelesen und sämtliche Mantras oder Gebete gesprochen, mit voller Inbrunst. Ich fühle mich sehr frei, fast zu frei. Ich wage es zu behaupten, dass meine Unabhängigkeitsliebe für manche zukünftige Partnerschaften vielleicht hinderlich werden könnte :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen