1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gebetsanliegen Katholische Kirche

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von pan1234, 9. September 2016.

  1. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich habe hier ein paar Gebetsanliegen, die die Römisch-Katholische Kirche betreffen:

    - Abschaffung des Zölibats für Priester
    - Abschaffung des Patriachats innerhalb der Katholischen Kirche
    - Einführung der Frauenordination, auch für das Papstamt
    - Lockerung der Liturgie, damit sich mehr die Pfarrgemeinde einbringen kann
    - Heirat für Gleichgeschlechtliche und Andersgeschlechtliche
    - Abschaffung der Einmal-Heirat
    - Abschaffung der Monosexuellen Klöster. Es sollte auch Klöster geben, in denen beide Geschlechter und Familien leben können.

    Falls Euch ebenfalls Gebetsanliegen bezüglich der Katholischen Kirche einfallen, dann könnt Ihr sie gerne darunter dazu schreiben.
     
    Colombi, Pollux und XVIIiz gefällt das.
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Pan,

    sicherlich wäre in dem einen oder anderen Punkt Deiner Liste etwas mehr Bewegung wünschenswert, aber zu einigen Punkten möchte ich doch ein paar Bemerkungen anfügen:

    Pan: Abschaffung des Patriachats innerhalb der Katholischen Kirche
    Die Dominanz des Patriarchats ist nicht ein alleiniges Problem in der katholischen Kirche, sondern ein weltweites Problem in den unterschiedlichsten Kulturen, Religionen und sogar bis hin zu den unterschiedlichsten Landeskirchen. So hatte zum Beispiel die evangelische Landeskirche Lettlands, die Frauenordination unlängst wieder abgeschafft.

    Pan: Abschaffung der Einmal-Heirat
    Auch nach römisch-katholischem Kirchenrecht ist eine Scheidung durchaus möglich, das Problem liegt hier jedoch mehr in den Folgen für die Geschiedenen. Jesus hatte zur Ehe auch eine klare Position bezogen (Matthäus19 [3-11]), die sich an dem damaligen jüdischen Recht orientierte. Ich denke aber, dass hier zu diesem Punkt, nicht nur in der römisch-katholischen etwas Bewegung gekommen ist. Ich erinnere auch daran, dass auch im Islam diese archaischen Vorstellungen weit verbreitet sind.

    Pan: Abschaffung der Monosexuellen Klöster. Es sollte auch Klöster geben, in denen beide Geschlechter und Familien leben können.
    Sei mir nicht böse, aber das erscheint mir widersinnig, denn eine asketische und kontemplative Lebensführung gibt es in den meisten Religionen und ist kein Kind der römisch-katholischen Kirche.

    Auch in buddhistischen Klöstern gibt es da eine klare Geschlechtertrennung. Ja und selbst in den Zentren der keltischen Druiden, Ägyptern oder auch den jüdischen Essener gab es dazu klare Regeln. Die Klöster im Christentum hatten ihren Ausgangspunkt in Ägypten und in Nordeuropa bei den Kelten Britanniens und Irlands.

    Ein gottgefälliges Leben ist auch in der Gemeinschaft einer Familie möglich, dabei wäre aber anderseits eine klösterliche Gemeinschaft eher hinderlich. Man muss sich da also wohl oder übel für eine der beiden Gemeinschaften entscheiden müssen.


    Merlin
     
  3. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.641
    Gute Ideen! (y)
     
  4. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.491
    Ort:
    .
    Werbung:
    mir fällt da nur eines ein und zwar das sie unter geht, diese Kirche kann all das Leid was sie verursacht hat, gar nie wieder gut machen, also weg damit, es braucht sie keiner.

    Gebetsanliegen, dass sich etwas zum Guten verändert ist, als würde man auf die alte Farbe drüber streichen, das hält nicht lange, man muss den Untergrund erst reinigen und entfernen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen