1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geben ist seliger denn Nehmen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Annie, 9. Oktober 2006.

  1. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    schaut euch mal das an...

    http://www.br-online.de/alpha/geistundgehirn/ ---> kurz runterscrollen und das erste Video gleich oben

    Ich find die Sache, dass Geben die Lebenserwartung steigert, aber Nehmen die Lebenserwartung mindert, irgendwie krass...
    Da bekommt ja das Helfersyndrom ne ganz neue Bedeutung :confused:

    Auf der anderen Seite, wenn es Gebende gibt, muss es ja auf der anderen Seite auch Nehmende geben... also ist ja eine von beiden Seiten immer die Angearschte... :schaukel:

    Was meint ihr? :doof:
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Rein philosophisch betrachtet ist der der gibt gleichzeitig auch ein nehmender. Ich helfe anderen Menschen, diese freuen sich und sind vielleicht dankbar - ich selbst erhalte dadurch ein schönes Gefühl, also nehme ich auch etwas...

    Vielleicht sollte es besser heissen "Tauschen ist seeliger denn nehmen". ;)
     
  3. Bonobo

    Bonobo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    2.194
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Anni

    Ich glaube, es hat weniger mit dem "Geben" zu tun, als mit der Lebenseinstellung, die dahinter steht.

    Geben ist halt "seeliger" als Nehmen.

    Das ist doch schon länger bekannt. ;)

    Welche Lebensphilosophie gehört denn zum "Geben" und mit Welcher "nimmt" man?

    Liebe Grüße

    Bonobo
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Annie

    Es sollte sich schon die Waage halten dafür sollte jeder selbst sorgen. Die immer nehmen, ich sag mal: Nehmen müssen da sie nichts zu geben haben, weniger Freude durch das Geben erfahren.
    Dabei könnten sie schon geben, doch was sie geben könnten, ist in ihren Augen nicht gut genug. Dabei wissen sie gar nicht wie das, was sie geben könnten, ankommt.
    Da sie es nie ausprobieren wollen.
    Im Allgemeinen kann man schon sagen, daß Freude empfinden und jeden Tag Lachen gesünder ist als das Grübeln und misslaunisch und auch misstraurisch zu sein.


    Alles :liebe1:
    __________
    MT
     
  5. sage

    sage Guest

    ...sagte sich der Boxer und er gab.


    Sage
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Es ist immer die Motivation, die ausschlaggebend ist.

    Ich kann jemandem Gift geben - ist das seelig?
    Ich kann jemandem eine Bürde nehmen.....

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen