1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gebärmutterhalskrebs

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Yavida, 11. März 2008.

  1. Yavida

    Yavida Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    ... ist ein Thema das mich schon seit längerem beschäftigt. Als ich das letzte Mal (vor ca. 3 Wochen) beim Frauenarzt war, war mein Abstrich leider nicht ganz astrein. Deshalb musste ich eine Woche später noch mal hin. Dann wurde ein 2. Abstrich genommen sowie eine Gewebsprobe. Heute habe ich das Ergebnis bekommen. Die Gewebsprobe war soweit i.O. aber der Abstrich ist noch immer net ok. Der Arzt meinte ich trage den HPV Virus nun in mir, es sei zwar nicht gefählrich jetzt aber in 3 monate muss ich wieder zur kontrolle. In diesem Stadium kann der Körper den Virus selbst besiegen oder aber es verschlimmert sich. Ich weiß, dass so etwas immer auch mit der Psyche zu tun hat. Der Grund warum ich sowas hier poste ist, weil ich wissen möchte, ob es irgendeine Möglichkeit gibt, dem Ganzen energetisch oder spirituell entgegenzuwirken (besser gesagt: was soll ich tun, um diese Heilung zu fördern). Wenn mir irgendjemand weiterhelfen kann bzw. mir auch vielleicht sagen kann, welche Bedeutung diese Erkrankung vom Psychischen/Spirituellen her hat, wäre ich sehr dankbar!!

    Eure Yavida:)
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    die Geschlechtsorgane gehören zum Sakralzentrum. Das Sakralzentrum steht u.a. für Dualität, Kreativität. Wenn du zB Probleme im Zwischenmenschlichen nicht lösen kannst (Eltern-Kind, Partnerschaften, Kollegen ... egal) dann kann es sich als Krankheit manifestieren. ZB Louise Hay wurde als Jugendliche vergewaltig und hat auch Krebs in den Geschlechtsorganen bekommen. Allerdings hat sie dieses Problem mit ihrer Methode ohne OP gelöst - zum großen Erstaunen der Ärzte.

    Wenn du einen Virus in dir hast, dann solltest du darauf achten, dass du ein starkes Immunsystem hast, sodass du dieses Virus besiegen kannst.
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Hallo!


    Ich hatte 2002 eine Konisation und danach hatte ich fast drei Jahre Ruhe bis meine Abstriche wieder schlechter wurden.
    Ich fing damals an regelmäßig Folsäure zu mir zu nehmen, behandelte mich täglich mit Reiki und habe seither Ruhe.

    Halte Dir die Daumen dass Deine Abstriche wieder besser werden.

    LG Ninja
     
  4. Enigmata

    Enigmata Guest

    Hallo!

    Ganz wichtig ist, dass du versuchst, im Unerleib nicht zu verkrampfen und dass dein Unterleib gut mit Energie versorgt wird. Gut sind auch Yogaübungen, die direkt auf den Unterleib wirken.

    Und deine innere Einstellung ist mindestens genauso wichtig. Lass dich nicht von negativen Prognosen oder Angstmacherei beeinflussen, vertraue auf dein starkes Immunsystem, denke immer wieder daran, wie dein Immunsystem stark ist und das schafft.
    Eine sehr gute Freundin von mir hat mit solch einer Art von positivem Denken undn mit ihrer inneren Einstellung eine schlimme Krankheit besiegt und die Ärzte in Erstaunen versetzt.

    Was auch noch gut ist, sind Atemübungen, wo du richtig tief bis in den unteren Bauch hinein atmest.

    Ansonsten eben Stress meiden, viel frische Luft und gesundes Essen - und einfach das tun, was dir gut tut.

    Lg, Enigmata :liebe1:
     
  5. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Die Pille kann (sofern du sie nimmst) auch ein Mitgrund für einen schlechten PAP-Wert sein. Bei vielen Frauen hat sich das nach dem Absetzen interessanterweise verbessert.
     
  6. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werbung:
    Hallo Yavida
    Deine Probleme deuten ganz klar auf Vergewaltigung oder Missbrauch verm. in der Kindheit hin.
    Wenn Du dich nicht daran erinnern kannst, sage nicht gleich das glaube ich nicht, laß es einfach so stehen.
    Natürlich musst Du weiterhin in ärztlicher Behandlung bleiben.
    Ansonsten stimme ich allen andern bei,
    Du bist deiner Krankheit nicht ausgeliefert.
    Die Heilkraft liegt in dir. Luise Hay ist ein gutes Beispiel.
    Mache die Affirmationen "diszipliniert". So ist meine nicht mehr vorhandene Schilddrüse, die man mir vor 10 Jahren entfernt hat geheilt. Vor 6 Monaten habe ich selbstständig die Tabletten abgesetzt. Der Gedanke war schon längere Zeit da, laß die Tabletten weg! Mir geht es glänzend.
    Denke kurz vor dem einschlafen, was muß ich wissen.
    Dein Unterbewußtsein weiss alles u. Du gibst ihm damit den Auftrag dir zu sagen was Sache ist. Du brauchst keine Angst zu haben.
    Es wird immer nur das in dein Bewußtsein gelangen was Du auch verkraften kannst. Vor allen Dingen sage täglich entschieden u. laut zu dir selbst,
    ICH BIN GESUND
    Lese viel, die Bücher werden zu dir kommen, jeweils zu dem Entwicklungsstand auf dem Du dich gerade befindest.
    Alles Liebe catwomen
     
  7. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Welches Buch von Hay hast du denn gelesen? Hast du damit deine Schilddrüse heilen können oder womit genau? Ich habe nämlich selbst eine Schilddrüsenunterfunktion und würde mich auch gerne heilen, sofern das möglich ist.
     
  8. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Auriel
    Das Buch heißt; Heile deinen Körper
    Der wahrscheinliche Grund für Schilddrüsenprobleme sind;
    Demütigung; Ich bekomme nie das zu tun was ich will.
    Wann komme ich endlich an die Reihe?
    Die Affirmation dazu lautet;
    Ich lasse die alten Begrenzungen hinter mir und gestatte mir nun mich frei und schöpferisch auszudrücken.

    Ja wie kam es dazu. Ich glaube es war die Gesamtheit. Diese Affirmation s.o.
    habe ich diszipliniert gemacht. Habe aber auch erkannt dass mein Lebn von Ängsten geprägt war, durch eine extrem belastete Kindheit unter anderem auch durch Mißbrauch. Was ich aber erst viele Jahre später erkannte.
    Dann beschloss ich eines Tages dass ich so ncht mehr leben will.
    Ich sagte mir, wenn ich jetzt spüre, dass ich vor etwas Angst habe tue ich es erst recht!!
    Natürlich begann ich mich zunächst von kleinen Ängsten zu lösen. Aber es wurde immer leichter u. leichter.
    Da ich 35 Jahre lang Schmerzpatient war, war natürlich jeder Tag eine Qual für mich. Mehrere Operationen liegen hinter mir.
    Dann suchte ich mir Bücher, ich las alles vom Dalaih Lama über CG Jung, Ernst Aeppli, Ralph Emerson der große amerikanische Philosoph war wohl mit mein wichtigstes Buch. Er war seiner Zeit weit voraus, Murphy ect.
    Ich achtete auf meine Gedanken.
    Vor 3 jahren bekam ich aufgrund meiner Schmerzen eine Reha u. ging mit dem Gedanken dorthin, ich lerne was ich für mich tun kann.
    Habe alles umgesetzt ganzheitlich.
    Vor 20 Jahren machte ich eine jahrelange Therapie, sie brachte mir so gut wie nichts.
    Erst als ich mich selbst auf die Socken machte u. mir sagte, so will ich nicht mehr leben, begann mein neues Leben. Mit 49 Jhren machte ich eine 3jährige Ausbildung zur Altenpflege.
    Heute bin ich 61 Jahre alt u. so frei u. selbstbestimmt wie ich es nie in meinem Leben war.
    Ich bin am Beginn einer neuen wunderbaren Aufgabe.
    Alles was ich erlebte gebe ich nun weiter um anderen Menschen zu helfen, die Hilfe suchen.
    Ich gehe auf Vortragsreisen u. gebe Lebensberatung. Ich habe mir alles wie gesagt selbst erarbeitet. Wenn man echt will, schafft man es, da Menschen vor uns lebten, die uns den Weg zeigen, wenn wir es nur wissen wollen.
    Ich sage nicht dass es leicht war, es war aber der einzigste Weg für mich um meine Lebensaufgabe zu erkennen und frei zu werden!
    Das war jetzt vielleicht etwas viel, aber vielleicht kannst Du nun deinen Weg erkennen.
    Ich wünsch dir alles Gute catwomen
     
  9. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Vielen lieben Dank für deinen Hinweis und die Affirmation.
    Ich kann meinen Weg ungefähr erkennen, aber bin noch irgendwie mit der Umsetzung zögerlich (man kennt das ja, man weiß selbst nicht, wo man genau anfangen soll). Aber ich merke auch immer mehr, wenn es funktionieren soll, dann ganzheitlich - genauso wie es bei der Gesundheit wichtig ist.

    Schön zu lesen, dass du es geschafft hast und es dir nun auch besser geht. Nach so einem langen Leidensweg ist das sicherlich eine Erleichterung und ein Aufatmen für dich.
    Wäre schön, wenn das Heilen meiner Krankheit ebenso funktionieren würde.

    Lg :)
     
  10. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.862
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Ist diese Vermutung nicht sehr gewagt? Dieser Virus wird durch Geschlechtsverkehr übertragen, aber das heisst nicht, dass es in der Kindheit passiert sein muss es sei denn sie war beim Abstrich noch nicht sexuell aktiv.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen