1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gastritis

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von zwergerl, 4. Februar 2005.

  1. zwergerl

    zwergerl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo meine lieben!

    Nach langem hin und her, vielen Arztbesuchen, der Diagnose Blasenentzündung und schlussendlich nach einem Besuch bei meiner privaten Frauenärztin kam sie zu dem wahrscheinlichen Ergebnis (Bestätigung erst nach der Gastroskopie am 22.2.) dass ich eine Gastritis habe.

    Mich würde nun interessieren, ob es vielleicht jemanden gibt, der sein Schicksal mit mir teilt, bzw wie ich damit umgehen soll, was ich essen darf was nicht, würde mich freuen, wenn ein paar leute mit mir diskutieren würden!

    Vielen Dank im Voraus für eure zahlreichen Antworten :kiss4:

    LG Jaqueline
     
  2. MilkyWay

    MilkyWay Guest

    Hallo Zwergerl,

    lass einmal die Ärzte ihre Diagnose stellen und dann such dir guten Pranic Healer in deiner Nähe.

    Ich bin zuversichtlich, dass sich dein Problem nach einigen Behandlungen in Luft auflöst.

    LG,
    MilkyWay.
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Ich hatte vor zehn Jahren ein Magengeschwür, einhergehend mit Gastritis. Ich lernte dadurch am Tag fünfmal zu essen, dafür kleine Portionen, esse kaum Zitrusfrüchte und vor allem liegt es an der Psyche. Seitdem ich mit meinen "Problemen" umgehen kann, habe ich auch keine Magenprobleme mehr, die legten sich immer auf meinen Magen.
     
  4. kris

    kris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    16
    Ort:
    köln
    hey,
    versuch mal ein teelöffel normales wiesengras mit honig zu nehmen 2x am tag.
    habe auch gerade eine gastritis. alles was säuert ist nicht gut, reizt den Magen, also schokolade, alkohol, zitrusfrüchte.

    gruß Kris
     
  5. Rachaela

    Rachaela Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    32
    Ort:
    irgendwo in Thüringen
    heya...kann ein lied singen davon.hatte über 1 jahr probleme.nach der magenspiegelung wurde reizmagen diagnostiziert.erst bekamm ich säurehemmende mittel.dann nehme ich jetzt das pflanzliche iberogast.wenn sein muß.
    essen tue ich eigentlich wieder alles und kümmere mich nicht mehr darum.das sollst du natürlich nicht nachmachen,da du ja ne gastritis hast.ich würde cafe meiden und sehr kohlensäurehaltige getränke und säfte.und zu scharfes essen auch und schocki.ein arzt empfahl mir mal cornflakes oder haferflocken zu essen mit milch,weil das die magenschleimhaut aus"schleimt",blöd ausgedrückt.und sie schützt.ich denke aber mal,du mußt eh medikamente nehmen.was ich auch noch ganz wichtig finde,keinen streß machen ,nicht so viel drüber nachdenken.dann wird alles schlimmer.gute besserung! :)
     
  6. Jiteverigeorg

    Jiteverigeorg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    A 6200 Tirol
    Werbung:
    Ein Tee aus Croton lechleri (aber das Holz!) wirkt Wunder. Ebenso kann man mit 2-6 Tropfen Drachenblut (Sangre de Drago - aus Peru bzw. Ecuador) arbeiten. Wichtig ist aber nicht zu übersehen dass dies nur das Symptom einer massiven Stauung ist!
     
  7. zwergerl

    zwergerl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    für eure zahlreichen Tips einige davon haben schon Früchte getragen, Haferflocken etc. Reiss mich momentan echt zusammen was essen betrifft! nächsten Donnerstag hab ich mein Rendez Vous mit dem Schlauch mal sehen was dabei rauskommt, ich werde euch auf dem Laufenden halten!

    PS wo bekommt man dieses Drachenblut *g* in Wien (Ecuador liegt ja nicht grad um die Ecke und ich glaub nicht dass ich da so schnell hinkommen werde :) ) der tee klingt auch sehr exotisch

    :danke:

    und vor allem werde ich alles viel lockerer nehmen, anscheinend bin ich leider der viel zu grüblerische Typ!

    Über weitere Meldungen von euch freut sich im voraus

    jaqueline
     
  8. Jiteverigeorg

    Jiteverigeorg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    A 6200 Tirol
    ich habe einen Lieferanten in Mexico bzw. Ecuador

    bzw. bei mayaethnobotanics
     
  9. zwergerl

    zwergerl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Hi again!

    heute hatte ich meine untersuchung, es ist eine chronische gastritis, und wahrscheinlich der helico bacter (hoff man schreibt den so)
    was könnte man da alternativ machen?
    die antibiotika sind sicher die vollen hämmer, hat jemand erfahrung mit der behandlung wie kann man ernährungsmässig zur heilung für immer beitragen?

    für eure erfahrungen danke ich euch im voraus!

    lg jaqueline

    :danke:
     
  10. TheAngelsSmile

    TheAngelsSmile Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2005
    Beiträge:
    85
    Ort:
    1210 Wien
    Werbung:
    Ich hab erst jetzt dein Thema zu Gesicht bekommen. Ich leide ebenfalls an Gastritis und durfte im Jahr 2003 Bekanntschaft mit dem netten Röhrchen machen (vorher hatte ich nur ein Röntgen, wo ich ein schrecklickes Kontrastmittel schlucken musste, aber im Nachhinein wesentlich angenehmer ist als eine Gastroskopie). Chronisch bedeutet, dass du diese Krankheit schon länger hast und ein fixer Bestandteil deines Lebens ist. Ist es hingegen akut, wie der Name schon sagt tritt es plötzlich auf. Ich kenn beides! Chronisch spüre ich eigentlich fast kaum, aber wenn es akut wird, lieg ich flach. So ist es bei mir.

    Tipps? Jeder Mensch is(s)t anders. Am Besten probiere aus, was dir gut tut und was nicht (das merkt man in der Regel sehr, sehr schnell *hmm*). Und vor allem- Gastritis hat wie so bei fast alles einen "seelischen" Hintergrund. Wenn du diese erforschen kannst und verarbeiten (bekämpfen oder was auch immer), dann wird es dir besser gehen. Wenn der Faktor schwindet, der es auslöst, dann sollte es dir bald besser gehen!

    :clown: Gute Besserung!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen