1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gartenaufstellung

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Harry55, 18. November 2006.

  1. Harry55

    Harry55 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Nähe Graz / Österreich
    Werbung:
    Auch wenns schon Herbst ist, hier ein Thema, dass ich schon länger in den "Raum werfen wollte ".
    Familien, Firmen, den Job, so einiges hab ich schon selbst aufgestellt oder war Teilnehmer.

    Aber heuer im Frühjahr gingen meine Frau ( Botanikerin ) und ich ( Techniker) daran, Pflanzen aufzustellen.
    Wir versetzten uns in die entsprechende Pflanze und fragten deren Befinden ab. Nicht zum Spass, zB.

    - einen dahinsiechenden Kirschbaum neben einem riesigen Nussbaum
    - eine Stachelbeere und eine schw. Ribisel, die seit Jahren keine Früchte tragen
    - versch. Pflanzensamen für die Aussaat nach "ihrem" Platz im Gemüsegarten
    - Obstbäume mit Pilzbefall

    Fragen wie zuviel/ zuwenig Wasser, Licht, Dünger ( Kompost, Steinmehl, Phosphor, Kalium, Stickstoff ), benachbarte Pflanzen, Baumscheibe...,
    aber auch ob genug Zuwendung seitens der Gartenbesitzer da ist, die Früchte ausreichend gewürdigt werden.

    Es war interessant und tw. auch lustig zu spüren, welche Bedürfnisse und "menschliche" Züge Pflanzen haben ( z.B. beleidigt sein wegen
    mangelnder Betreuung durch eine bestimmte Person ).

    Abgesehen von Gefühlen haben wir ( mit versch. Personen ) ja/nein/neutral - Antworten bekommen, meist durch so eine Art
    Pendelbewegung ( nach vorne Ja, nach hinten Nein, Mittelstellung neutral )

    Wer hat hier schon Erfahrungen gemacht und möchte hier was beitragen ?
    Feel free

    LG
    Harry
     
  2. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Hallo Harry,

    dieser Satz erinnert mich an daran als wir in der Astrologie über das siebte Haus gelernt haben. Das siebte Haus steht für Partnerschaften, da hieß es einer kann im Schatten des anderen nicht wachsen.

    Mir ist auch ein Brauch bekannt, wo bei der Geburt eines Jungen ein Nussbaum gesetzt wird und bei der Geburt eines Mädchens ein Kirschbaum gesetzt wird.

    Nun zu meiner persöhnlichen Geschichte, als unsere Tochter geboren wurde, pflanzten wir einen Kirschbaum. Dieser hat sich in ca. 5, 6 Jahren in seiner Größe kaum verändert. Ob es an der Sorte liegt weiß ich nicht. Jedenfalls wenn ich auf unseren Balkon saß, meinen Kaffee trank und in den Garten blickte, machte ich mir immer wieder Gedanken wieso der Baum nicht wächst. Irgendwann fiel mir auf das der Kirschbaum genau in der Linie von der Ecke unseres Hauses und einer rießigen Birke vom Nachbargrundstück stand. Der Kirschbaum kam mir dazwischen so richtig verloren vor. Gedanklich begann ich den Kirschbaum Mut zuzusprechen, das für ihm genügend Platz sei, seine Kirschen so wunderbar schmecken und das es traurig wäre ihn zu verlieren. Innerhalb weniger Monate verdoppelte er seine Größe , sogar die Baumrinde platzte durch den schnellen Wachstum, welches mir wiederum Sorgen bereitede. Gedanklich sprach ich den Baum wieder zu das er schaffen wird. Mittlerweile hat dieser Baum eine beachtliche Größe erreicht und beschenkt uns jedes Jahr mit wunderbaren Kirschen.

    Ob er ohne diese gedankliche Kommunikation genauso gewachsen wäre, weiß ich nicht. Oder ist es bei den Pflanzen so wie bei den Kindern, manche begnügen sich mit dem durchschnittlichen und andere wieder brauchen eine besondere Pflege und viel Zuspruch damit sie sich entfalten können.

    Das war meine Erfahrung dazu.

    Liebe Grüße Helga :)
     
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Hallo Harry!

    Dank Dir für die Horizonterweiterung. M.V.v.Kibed listet in "Ganz im Gegenteil" über ein paar Seiten alle möglichen Arten von Aufstellung auf ... der Garten war da nicht dabei,soweit ich mich erinnere. Dabei ist die Idee für mich sehr naheliegend und plausibel... eine neue Dimension für Landschaftsplaner bzw. ein neues Seminar an der Boku in Wien zeichnen sich ab :)

    Alles Liebe,
    Jake
     
  4. Harry55

    Harry55 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Nähe Graz / Österreich
    Hallo Helga,

    ich denke, du hast da intuitiv das gleiche gemacht. Sich reinversetzten - spüren - und tun, was heilt :)

    Und manchmal nicht tun, sondern sein lassen wie beim Kirschbaum :
    Der Schatten des Nussbaums ( eine mächtige, ehrwürdige Erscheinung ) war kein Problem für den Kirschbaum - der ist einfach nur alt,und schon müde, und möchte in ein paar Jahren gehn. Nicht mehr und nicht weniger ( was glaubst du was der Gartenbesitzer gestaunt hat ! Im Geiste wollte er den Nussbaum schon zurechtstutzen ... )

    Alles Liebe
    Harry
     
  5. Harry55

    Harry55 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Nähe Graz / Österreich
    Werbung:
    Hallo Jake,

    und das Schöne ist :

    für diese Arbeit mit Pflanzen braucht man kein Diplom ;-)

    Alles Liebe
    Harry
     

Diese Seite empfehlen