1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ganz banal

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von kookoo, 24. November 2007.

  1. kookoo

    kookoo Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    334
    Werbung:
    also, ich hoffe, dass dieses Thema hierhin passt...
    ich habe mal eine Frage an Euch: Was ist denn eine gute Methode, das Karma-Band zwischen mir und jem. zu trennen?

    Es geht um meinen Ex, auf den ich "boese" war, ich habe versucht, meine Gefuehle umzuwandeln, habe Erzengel Michael um Hilfe gebeten, naja, einiges, aber irgendwas haengt da noch.

    Er hatte sich aus dem Staub gemacht (2Jahre ist das her), also musste ich mich damit beschaeftigen, was ich denn gemacht hab, damit er so reagiert hat. - Hat mein Leben sehr veraendert, und das ist ja schon mal gut!
    Unlaengst ist er wieder aufgetaucht, zuerst ein Freund von ihm, und dann er. Ich habe von ihm getraeumt, und dann hat er angerufen, um mir zu sagen, er wuerde mir Geld ueberweisen, das er mir geschuldet hat, und er hofft, dass das die Schwierigkeiten fuer mich aufhebt.
    (Das war mir weniger wichtig...)

    Ich habe seine Stimme gehoert und wusste: Oje, ich haenge an ihm, "ich bin verliebt"/ so fuehlt es sich an, aber Liebe ist es doch keine, wenn damit so viele Erwartungen verbunden sind...
    Jetzt wird mir deutlich, wenn ich die Fakten auf den Tisch lege, dass er emotional schon abgeschlossen hat. Schmerz...
    Er hatte ja so eine Reaktion wie von mir von seiner Ex-Freundin vor mir, und er weiss, was ich fuehle, und fuer ihn ist es ok ohne mich.

    Ich muss aber echt scharf hinschauen, um das zu erkennen.
    Denn meine Gefuehle sagen nur: O, ich will wieder zu ihm.

    Entschuldigt, dieser Beitrag ist ein bisschen "Hilfe-zur-Selbsthilfe" und ich hoffe, Euch nicht allzusehr zu langweilen!

    Mir ist es aber echt ein Anliegen, nicht mehr diese Gedanken zu hegen, sondern eine gesuendere Liebe (zu mir, zu Euch, zu was Neuem, einfach Lebenslust) zu entwickeln, schliesslich verliert man ja Energie!!
    Wenn Ihr da einen Durchblick habt, oder mir ein paar Tipps geben koennt, wie ich dieses Karma-Band (oder Abhaengigkeit) durchtrennen kann, ich waere Euch dankbar!


    Und Euch noch alles Liebe
    Kookoo
     
  2. Fedelta

    Fedelta Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    143
    Hallo kookoo, also ich persönlich glaube nicht daran, dass jemand Drittes oder dass man selbst mit irgendwelchen Ritualen ein Karmaband durchtrennen kann. Wenn es wirklich Karma ist dann kann es nur abgearbeitet werden bis es von allein aufgelöst ist. Ich meine damit, die richtigen Dinge werden sich ergeben, sodass das Karma dann irgendwann aufgelöst ist.

    Selbstreflexion ist sicher gut bis zu einem gewissen Grad. Allerdings besteht auch die Möglichkeit dass er so reagiert hat weil er ganz einfach der Meinung war/ist, dass ihr nicht zueinander passt. Ohne dass du irgendwas bestimmtes gemacht hast. Es kann sein, dass der Nächste genau das an dir, wegen dem der Exfreund der Meinung ist, dass ihr nicht zueinander passt, an dir gut findet.

    Hm, sowas hört und liest man immer bei Menschen die viel mit spiritueller Weiterentwicklung beschäftigt sind. Bei allem Respekt vor der Arbeit an sich selbst und Wunsch zur Entwicklung finde ich ist die Gefahr da, dass man zuviel von sich verlangt, die Ziele einfach zu hoch steckt. Manche fordern von sich selbst so eine Liebesfähigkeit, dass man keine Erwartungen mehr hat. Was ist, wenn man das aber (noch?) nicht kann? Ich meine dass das Gefühl Liebe an sich nicht mit Erwartungen verknüpft ist, das Gefühl Liebe an sich kann schon bedingungslos sein. Die Erwartungen sind vielmehr an eine Beziehung geknüpft und das ist doch auch ganz normal.

    :confused:

    Naja, wenn du an Karma glaubst, dann glaubst du ja auch an Wiedergeburt. Wie oben gesagt, ich persönlich glaube nicht dass man "Karmabänder" durch Rituale oder durch jemand Dritten trennen lassen kann, sondern dass sich das entwickeln muss. Ich würde mir eher sagen dass eben in diesem Leben keine Beziehung möglich ist um das Karma zu bearbeiten, aber dann vielleicht im nächsten oder einem späteren Leben. Kannst ja mal versuchen dich mit diesem Gedanken anzufreunden und so entspannt loszulassen. D. h. dich nicht auf eine Beziehung mit ihm in diesem Leben zu versteifen aber sie auch nicht für völlig ausgeschlossen zu halten und dir in der Zwischenzeit etwas Gutes zu tun.

    LG Fedelta
     
  3. FrauLuna

    FrauLuna Guest

    Guten Morgen,

    nun finde ich ganz und gar nicht, dass diese Frage banal ist. Ich stecke gerade auch in diesem Lösungsprozeß voll drinn und weiß schon, dass da etwas heftiges in einem drinn verborgen ist und sehr viel Schmerz erzeugt.

    Von einem lieben Menschen habe ich etwas über den silbernen Strahl bekommen, der das Karma in einem drinn auflösen hilft.

    Ich hab die Bitte erst einmal gesprochen und weiß nicht, wie sie wirkt, es ist immer möglich, dass bei gesprochenen Gebeten und Bitten auch noch mal etwas hochkommen kann, das unangenehm ist. Sollte das der Fall sein, kannst Du ja gerne hier wieder schreiben oder fragen. Oft kann man es auch selbst erkennen.


    Letzendlich wird natürlich jeder für sich selbst entscheiden, ob er damit glaubt arbeiten zu können oder nicht. Das Orginalgebet ist englisch, hier die deutsche Version:

    Ich bitte die Elohim,
    des Silbernen Strahls,
    göttliche Gnade durch meine Körper fliessen zu lassen.

    Ich bitte die Elohim des silbernen Strahls
    alle karmischen Muster und alle Nischen des Grolls aufzulösen,
    damit ich Freude erlebe.

    Ich bitte die Elohim der Gnade
    mich mit Vergebung zu erfüllen
    und mein Herz frohlocken zu lassen.

    Ich bitte die Elohim des silbernen Strahls
    meine unwichtigen Bindungen zu lösen
    und meine Fesseln des Hasses zu brechen
    und meine Seele zu befreiein

    Ich bitte die Elohim der Gnade,
    mich mit Lebensfreude zu erfüllen
    JETZT​
     
  4. vanity

    vanity Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    916
    hallo Kookoo, ich denke es wird dann aufhören und sich auflösen, wenn du innerlich wirklich dazu bereit bist. ich verstehe, das ab einem gewissen schmerzgrad der mensch alles tun würde, um dieses abzustellen (Rituale). Glauben verstetzt Berge und wenn du daran glaubst, mag es helfen aber die antwort und die wirkliche lösung steckt in dir. Wenn du innerlich loslässt und dennoch optimistisch nach vorne schauen kannst ohne angst und im vertrauen, dann wird es dir auch gelingen! Vielleicht bist du noch nicht soweit, doch allein, das du es schon versuchst, garantiert dir, das die zeit kommt, das du es von ganz allein hinbekommst und was viele nicht glauben, es fühlt sich wunderbar an, wie neu geboren und man hat eine innere selbstsicherheit, unbeschreiblich.In der loslassungsphase sind viel hin und hergerissen, haben angst, wirklich loszulassen, weil irgendwie wollen sie den menschen dann doch nicht ganz verlieren, nur die Wahrheit ist, es ist ganz einfach und das schönste! Man verliert garnichts, sondern man gewinnt etwas. Das weiß man leider erst, wenn man es wirklich tut, der wunsch allein ist der anfang.Ich möchte nochmal allen mut machen, die gerne aus dieser verbindung rauswollen und sich wieder nach einem ausgefüllten Glücklichen dasein sehnen! Es ist nicht schlimm, loszulassen, es gehört zum prozess als krönung dazu, dann habt ihr es geschafft und in der realität tut es auch garnicht weh, die angst und unsicherheit tut weh. Liebe heisst loslassen...alles ehrliche bleibt...illusionen gehen....es ist ein tolles gefühl und die konsquenz daraus bringt den beweis, das es genau das richtige ist. KKkein mensch kann dAUERHAFT GLÜCKLICH SEIN BEI SOLCHEN VERSTRICKUNGEN, habt keine angst und lasst es einfach geschehen :))
     
  5. kookoo

    kookoo Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    334
    Hallo!

    Erst mal danke fuer Eure Gedanken!

    @Vanity:
    Wow, Du scheinst ja etwas geschafft zu haben, das macht mir (uns) richtig Mut!
    Ja, auch es zu lesen laesst einen ein bisschen spueren, wie es sein kann, und man kennt es ja aus anderen Situationen.
    Man tappt halt "ins Dunkle"- oder ins Licht :confused:
    und ich bin gerade dabei, Vertrauen aufzubauen
    in Gott, in das Universum, in die Natur, naja, dass sich alles so ergibt, wie's soll.
    Vielen Dank, Deine Worte sind spitze!

    @FrauLuna:
    Danke fuer das Gebet! Da sind ja so viele Helfer, ja, ich wuensch Dir echt, dass Du Freiheit und Frieden findest!
    Und ich habe mir das Gebet abgeschrieben!!!!
    Mich hat vor allem die Zeit so verunsichert! Ich hab geglaubt, man kann das schon verarbeiten, naja, man setzt sich manchmal nen Rahmen, ich war irgendwie froh, zu erkennen, dass ich's klarer sehe, aber noch drin stecke, aber gleichzeitig war ich schockiert!!
    Bald 3 Jahre sind's jetzt! aber man kann der Vergangenheit nicht nachjammern!
    Ich versuch's jetzt auch richtig mit Affirmationen und dem Willen, was positives zu schaffen statt dem Gruebeln....... (wenn das Sinn macht)

    @Fedelta:
    Ja, die Grundgedanken teile ich mit Dir, und ich glaube auch, ich weiss ungefaehr was Du meinst.
    Es geht mir nicht so sehr darum, es so sehr zu analysieren, es ist eher so, dass mir vieles bewusst wird aufgrund anderer Ereignisse.
    Ich hab gar nicht vorgehabt, mich so sehr damit zu beschaeftigen, hatte was genz anderes vor, ein netter sozialer Abend, und da treffe ich einen Menschen, der mich sanft darauf hinweist! :schnl:
    Und das in einer 11Millionen-Stadt.
    Ich gehe, glaub ich, durch eine Art Selbstreinigungsprozess, und naja, manchmal sieht man auch das Schlechte........
    Aber auch sehr sehr viel Gutes!!!!




    Wie auch immer
    Alles Gute
    be blessed
    Kookoo
     
  6. vanity

    vanity Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    916
    Werbung:
    Also kookoo, das was ich schaffe, das schafft jeder andere auch, sobald man sich dazu entschließt! Für mich war diese verbindung damals längst nicht mehr tragbar und ich bin zuvor wie viele andere weit über meine eigenen grenzen hinausgeschossen für diese verbindung. mir ist allerdings klar geworden, das ich mit dieser verbindung genau das lebe, was ich nicht leben wollte, nun muste ich mir im klaren werde, was ich von meinem Leben erwarte und mir wirklich wünsche, da war es nicht mehr schwer, zu erkennen, das dieser mensch nicht mehr in meine Zukunft gehört!<Sicher, ich kann das vergangene nicht weg machen, will ich auch nicht, aber ich darf und kann selbst bestimmen, in wie weit ich etwas mit in die zukunft nehme oder es hinter mir lass! Bei mir ist es fast 11 jahre her, das mir sowas passiert ist und es hat sicher sinn gemacht, nur bin ich sehr froh, das es vergangen ist! und nochmal zurück? Um keinen preis der Welt :))))
     
  7. kookoo

    kookoo Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    334
    hallo Vanity,

    Das ist schoen gesagt, eine feste Entscheidung, hm, ein schoener Denkanstoss fuer mich.
    Mir ist es sehr schwer gefallen, es abzuschliessen, weil wir nie darueber gesprochen haben. Wir waren sehr sehr verliebt ineinander.
    Es hat sich alles in meinem Kopf abgespielt: wir waren 2 Jahre zusammen, danach habe ich mich getrennt, aber wir hatten einen Vertrag, in dem darin stand, dass er eine Geldsumme zahlen muesste.
    Das war der Grund fuer die Trennung.
    Es war dann so, dass er es nicht gemacht hat, und ich haette ihn vor Gericht bringen sollen.
    Da habe ich beschlossen, es gehen zu lassen.
    Damals war ich voellig fertig, aber ich habe mich "um mich selbst gekuemmert", und habe mich sehr veraendert, sehr sehr viel Spirituelles ist in mein Leben gekommen, und hat mich bereichert.

    Was es immer noch schwer macht, ist, dass wir (in meiner Sicht, und seine kenne ich nicht gut nach all dem) eine sehr schoene Beziehung hatten, er mir aber nur nie in die Augen schauen konnte, und sagen, so und so schaut's aus.
    Und jetzt versucht er's wieder gut zu machen.

    Ich beobachte mich dabei, wie ich eine "Reich mir den kleinen Finger und ich nehme die ganze Hand"-Reaktion auf den Tisch lege, und moechte mich wirklich daran erinnern, warum ich das nicht tun soll.
    Schliesslich hat er sich wenig um mich gekuemmert.
    (Und wenn, wuerde er es eh von alleine tun)
    Da sind aber Spekulationen meinerseits....
    Aber wie Du sagst, die feste Entscheidung, um die gehts!

    Ich dank Dir fuers Mut machen (und die Beschreibung Deiner Erfahrung)
    Das Leben ist schliesslich Veraenderung...............
     
  8. vanity

    vanity Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    916
    Kookoo, mir ist es anfangs nicht weniger schwer gefallen, lozulassen, ich hab dazu 1, 5 jahre für gebraucht! In dieser zeit stand er auch mal vor meiner tür und ich hatte mir zuvor fest vorgenommen, mich nicht mehr auf ihn einzulassen, weil ich ja loslassen wollte. da war ich mitten drin im loslass Prozess, an den Abend konnte ich nicht anders, ich hatte es nicht geschafft, nein bei ihm zu sagen, bin jämmerlich angefangen zu weinen, er dachte, ich weine seinetwegen, aber die Wahrheit war, das ich so gebrochen war, weil ich es wieder nicht geschafft hab, er hat mich getröstet, aber meine Gedanken drehten sich immer ums loslassen, hab ihm auch garnicht erklärt, warum ich diesen heulkrampf hatte und ihm in seinen Glauben gelassen. Innerlich hab ich nach oben gebetet und mich entschuldigt, das ich wieder schwach geworden bin. das hat mir soviel kraft gekostet und trotzdem habe ich nicht aufgegeben, hab solange an mir gearbeitet und als ich endlich dieses befreiende Gefühl bekam ohne Vorwarnung und ich mich entweder für mein leben oder mich aufzuopfern entscheiden musste, wusste ich das ich es schaffen würde! Und juchuuuuuu, es hat funktioniert :) und die intensiven gefühle, all das was uns so stark verbunden hat, wie ein band, was man nicht trennen kann, löste sich in mir auf! Eine Super gefühl...ich war endlich wieder ich selbst :)
     
  9. kookoo

    kookoo Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    334
    :)
    schoen, von Dir zu lesen!
    Ich denke: jetzt bin ich schon so weit gekommen, alles hat seinen Sinn, und vielleicht muss ich nicht alles verstehen.
    Einfach darauf vertrauen, dass ich's irgendwann lernen kann, und inzwischen gluecklich sein mit dem was ist ohne darauf zu warten...

    Weisst Du, das hilft schon, auch zwischedurch Bestaerkung zu bekommen.

    :liebe1:
     
  10. vanity

    vanity Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    916
    Werbung:
    Na kookoo, da lacht mein herz, wenn ich durch meine erfahrungen jemand aufbauen kann....:banane:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen