1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gallier, Keltoi, Gallil ha-Goim

Dieses Thema im Forum "Kelten, Germanen, europäische Naturreligionen" wurde erstellt von FIST, 11. Mai 2006.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Schalom Alechem

    Als ein Mensch, durch dessen Adern Keltisches Blut fliesst und dessen augen immer das Keltenland vor augen haben finde ich es immer ungemein Spannend, herauszufinden, was denn "Keltisch" heisst oder nicht.
    Als Christ habe ich dazu noch ein ganz besonderes Verhältniss, da man Jesus ja nicht nur den Nazoräer, sondern auch den Galliläer nannte....

    Nun freue ich mich natürlich, dass ich, dank einem Buch der Jüdischen Geschichte erfahren habe, dass den Kelte, bzw Galliläer heisst...

    Das Wort Kelten stammt ja vom Griechischen Keltoi... und wenn man bedenkt, dass die Griechen dem Israelischen Staate mehr als nur nachbarn wahren, so kann man sich sicher denken, dass das Hebräische Gallil von den K versessenen Griechen zu einem Keltoi wurde...
    Nun, Galliläa, oder eben Jüdisch Gallil ha-Goim heisst "Kreis der Völkerschaften" (was für ein Schönes wort, erinnert irgendwie an Uno oder Staatenbund - und was brächte das Keltentum besser auf den Punkt als ein Loser Bund von Kleinstaaten?)...
    Nun könnte man natürlich einwenden, dass dies bloser Zufall währe, oder der Begriff Kelte älter ist als Galliläa - nun, Galiläa gibt es seit der Reichsspaltung von Israel in die Länder Israel (Samaria) und Juda (Jakob/Josef), also um das Jahr 1000 vor Christus (exakt auch die Zeit, inder die Griechen mit der Geschichtsschreibung und dem Beschreiben der Völkerschaften begann).

    Und da für die Juden sowieso alle nichtjuden Gojm, eben Völkerschaften oder UNgläbige waren und für die Griechen alle nichtgriechen eben Völkerschaften oder Barbaren, so lässt sich doch ohne weiteres schliessen, dass die Griechen den Begriff Keltoi, den sich von den Hebräern aufgeschnappt haben auch für die Völkerschaften anwendeten, die man heute ganz allgemein Kelten nennt.

    wie dem auch sei: Kelte heisst also Kreis, ein name der treffend gewählt ist, wenn man die Kreismystik der Kelten betrachtet oder auch den Kessel, oder auch die Versammlung der Könige - und ist nicht die Keltisch inspirierte Tafelrunde in Camelot ein Kreis?

    mfg by FIST
     
  2. Namenlos

    Namenlos Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Wien
    hallo
    klingt alles weit hergeholt wenn du mich fragst

    was mir dazu einfällt

    Cäser schreibt in seinen Galischen Krieg, dass sich die Galier selbst Kelten nannten und sie nur die Römer aber alle und konsequent Galier nannten, woher das Wort kommt/stammt ist nicht klar

    Früher als die Römer haben die Griechen das Wort Keltoi für diese eropäischen Stämme gehabt - die Römer selbst haben den Begriff allerdings nicht übernommen
     
  3. Harser

    Harser Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Berlin
    Ja, es gibt meist unterschiedliche Theorien zur Herkunft von Namen. Die beiden üblichen Theorien für das Wort Kelten sind die griechische Herkunft die die keltischsprachliche Herkunft. FIST gibt uns hier eine dritte mögliche Theorie, die hebräische Herkunft, warum nicht.

    Ich finde da eine Vorgehensweise ganz sinnvoll, die u.a. Philip Carr-Gomm vorschlägt. Mann lasse die unterschiedlichen Bedeutungen nebeneinander intuitiv auf sich wirken, und erschließe sich damit eine Synthese der Bedeutungen.
     
  4. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Meine etymologischen Lexika rücken dazu nix raus. Aber Wiki meint:
    "Kelten= lat. celtae, galli, griech. keltoi, galatai – die Tapferen, die Edlen"

    :zauberer1
     

Diese Seite empfehlen