1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gallensteinleiden bei immer Jüngeren - Warum?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Traumbeere, 16. Juli 2010.

  1. Traumbeere

    Traumbeere Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Erde
    Werbung:
    Diese Frage stelle ich mir immer wieder. Früher haben die Menschen doch eher erst im fortgeschrittenen Alter ( für mich definiert ab 65 :) ) ev. ein bisserl früher Probleme mit der Leber / Gallenblase bekommen.
    Doch seit sagen wir 20 - 30 Jahren werden diese Menschen immer jünger. z.B 37.
    Kann das nur an der Ernährung liegen? Oder spielen da auch psychische, soziale Faktoren mit?
     
  2. Shaya

    Shaya Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2010
    Beiträge:
    308
    Ich würde eher auf die ganzen Schadstoffe tippen. Pestizide, Wohngifte, Amalgam, aller möglicher Dreck in der Luft. Alles geht durch dein Filtersystem und da steht die Leber eben ganz oben links auf der Liste.
     
  3. IKAMO

    IKAMO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Bin ganz der meinung von shaya bezüglich der immer höheren belastung der leber durch die gifte, die wir so zu uns nehmen.
    dies führt auch zu den weniger bekannten 'gallensteinen' in der leber, und auch zum sogenannten lebergriess.
    was die galle allerdings auch unglaublich belastet, ist der unkontrollierte stress: emotionaler stress, zeitstress jeder art, leistungsstress, ... die liste ist lang :eek:
    dies führt dann eben zu gallensteinen und erhöhter produktion der gallenflüssigkeit (aufstossen) usw..

    wenn das system überlastet ist (medizinisch ist die leber noch völlig in ordnung...) führt dies zu allerlei beschwerden, die als solches nicht direkt in zusammenhang mit der leber gebracht werden
    aufgrund des sinkenden immunsystems durch die darmprobleme die vom gestörten entgiftungssystem herrühren, tut sich der körper immer schwerer, andere auftauchende probleme zu bewältigen.

    es gibt da ein ganz tolles buch zu diesem thema von Andreas Moritz: die wundersame leber- & gallenblasenreinigung.

    liebe grüsse
    iKAMO
     
  4. Traumbeere

    Traumbeere Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Erde
    Dann mögen rasch alle zu diesem Buch greifen, welches du hier empfielst.
    Denn wo siedelt sich der Stress, die Wut und alle giftigen Stoffe in der Nahrung an, wenn einmal dieses Organ beleidigt ist, oder gar die Gallenblase fort ist?
     
  5. Nightbird

    Nightbird Guest

    Werbung:
    Die Giftstoffkonzentrationen nehmen immer mehr zu, so dass sich entsprechende Stoffe schon in einem kürzeren Zeitraum soweit angesammelt haben, dass es zu Komplikationen kommt. Ist nur eine logische Folge. Die Analogie der Eigenvergiftung ist in allen Lebensbereichen ablesbar.
     

Diese Seite empfehlen