1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gallenblasen op hab Angst davor

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von chaosmagie, 10. Oktober 2011.

  1. chaosmagie

    chaosmagie Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    hallo
    ja ich habe angst vor meiner gallenblasenoperation.mir sagt ein jeder brauch ich nicht die verstehen nicht aufgeschlitzt wird man trotzdem und hab halt angst davor.weiss wer wie gross so eine gallenblase ist ungefähr würd mich interessieren.lg
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
  3. Shrek

    Shrek Guest

    das versteh ich dass du Angst hast. eine Op ist eine OP. Meine Mutter hatte letztes Jahr im Herbst eine Gallenblasen OP. Sie hat sie damals beraten lassen und für die OP entschieden. Sie hatte Gallensteine. Der Arzt hat gemeint sie kann sich entweder die Gallensteine zertrümmern lassen, dann besteht jedoch die Möglichkeit dass die wieder nach wachsen oder eben die Gallenblase entnehmen lassen. Sie hat sich damals für die Entnahme entschieden. Jetzt geht es ihr wieder ziemlich gut. Sie ist jetzt über sechzig und hat sich deshalb für die Entnahme entschieden, da sie dachte wenn die Steine nachwachsen und sie vielleicht erst mit 70 oder später eine OP machen muss, spielt die Verträglichkeit des Alters auch noch eine Rolle. Deshalb hat sie es jetzt machen lassen. Nach der OP ist es ihr also von der OP selber gleich wieder ziemlich gut gegangen. Das einzige ist die Ernährung. Der Körper braucht einige Monate um sich umzustellen. Sie hat dann einige Kilos abgenommen, was sie als positiv empfunden hat, weil sie eben Schonkost gegessen hat. Manche Sachen kann sie immer noch nicht essen, aber für sie ist es O.K. so.

    Kopf hoch, ich wünsch Dir alles Gute!!!! :trost:
     
  4. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.871
    Ort:
    Wien
    Ich hab auch Gallensteine, lasse sie mir aber nicht entfernen, weil die auch die Gallenblase rausehmen wollen und das sehe ich nicht ein.
    Bei Nierensteinen nehmen sie ja auch nicht die ganze Niere raus. Und nur die Steine machen sie nicht.
    Warum soll ich mir ein ansonsten gesundes Organ entfernen lassen?


    Es gibt auch etwas, was Post-Cholecystektomie-Syndrom genannt wird.
     
  5. chaosmagie

    chaosmagie Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    54
    ich danke euch
     
  6. chaosmagie

    chaosmagie Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    mir wird auch die ganze gallenblase entfernt weil sie sagen einmal steine würden immer wieder neue kommen.
     
  7. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.871
    Ort:
    Wien

    Naja, das ist auch logisch, deswegen bekommt man bei einem gebrochenen Fuß auch eine Amputation, schließlich kann man ihn sich ja sonst wieder brechen. :ironie:


    Ich lass das nicht machen, es hat schon einen Grund, warum der Körper so eine Blase hat, weil er sie nämlich braucht. Grundlos entfernen finde ich nicht gut. Was anderes wäre es, wenn die Gallenblase auch was hat, aber nur wegen dem Inhalt?

    Wenn ich mir irrtümlich in ein Glas verdorbene Milch eingieße, dann schütte ich doch die weg und schmeiß nicht das ganze Glas weg, nur weil ich vielleicht wieder eine eingießen könnte.
    Ich finde das unlogisch.
     
  8. chaosmagie

    chaosmagie Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    54
    ich will sie weg die schmerzen die ich durch die steine habe kleine gallenkoliken brauch ich nie wieder
     
  9. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Mädchen.

    Ne ernsthaft diese OP ist peanuts. Absolut nix aufregendes, nix schwieriges und nix kompliziertes.
    Du wirst höchstwahrscheinlich auch nicht wirklich aufgeschlitzt. Nur 3 oder 4 kleine Löcher - je nach dem, wobei das am Bauchnabel hinterher auch nicht mehr, oder kaum zu sehen sein wird.

    Eine normale Gallenblase ist etwa birnenförmig, liegt fußwärts der Leber und fasst 70 ml. Zumindest sind das die Angaben, die man lernt und gibt.
     
  10. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Werbung:
    Ne, raus das Ding, ernsthaft. Man kann gut ohne leben. Die speichert nur bissel "Gallensaft", und schüttet den zwecks Verdauung bei stark fettigen Sachen enzymgetriggert aus... braucht man nicht unbedingt.

    Zudem können die Steine sehr ernsthafte Komplikationen bedingen.

    Du solltest aber höchstwahrscheinlich deine Ernährung ändern. Die Steine entstehen aus einem Missverhältnis der Bestandteile der Galle (also des flüssigen Inhalts) und wenn du keine Vorerkrankungen besonders des Blutes und (Dünn)Darms mitbringst ist wahrscheinlichste Ursache für das Entstehen die Ernährung.

    In Ländern mit weniger reichhaltiger Ernährung sind Gallensteine weitgehend unbekannt. Hier sehr üblich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen