1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gänzlich unklar ...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Mondin, 3. Juni 2011.

  1. Mondin

    Mondin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    3.590
    Werbung:
    ... ist mir der Traum der letzten Nacht einer meiner Töchter, die gerade zu Besuch war.

    Ein nahestehender Mann wird am unteren Rücken gestochen (Insekt?).
    Da er allergisch reagiert, nimmt er Augentropfen (?) auf deren Flasche das Giftzeichen (Warnhinweis) abgebildet ist.
    Hinterher benutzt er noch andere Augentropfen, deren Beipackzettel irgendeine Frau vorliest.

    Dieser Traum war gefühlsneutral.

    Fällt jemandem dazu was ein?

    Danke, Mondin
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.537
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Mondin,

    es ist natürlich immer etwas schwierig sich in den Traum eines Dritten zu hinein zu versetzen. Deine Tochter hätte zum Beispiel sicherlich nicht von einem nahestehenden Mann geschrieben, sondern von einem guten Bekannten, Freund, Partner oder Ex. Es ist mir auch nicht so recht klar, ob mit dem unteren Rücken das Gesäß des Mannes gemeint ist oder der Rücken selbst. Beim Rücken geht es um den intimeren und verletzlicheren Seelenbereich. Mit dem Gesäß wird eine Blöße umschrieben, welche man erkannt hat. Beide Bereiche können mit einer subtilen Sexualität verbunden sein.

    Das Insekt verkörpert ein unbestimmtes Gefühl, das man als störend oder lästig empfindet aber nicht loswerden kann. Im Traumgeschehen nimmt dieses "Insekt/Gefühl" mit dem Stich einen ungewollten Einfluß auf die symbolischen "Körperteile".

    Abhilfe soll hier mit einer klaren Sicht und einem kritischen Urteilsvermögen geschaffen werden (Augentropfen). Das Gift in den Augentropfen umschreibt, daß mit diesem kritischen Blicks aber auch die Vermeidung von Gefühlen verbunden ist. Deshalb wird mit der anderen Frau und dem Beipackzettel die eigene Intuition (Frau) zu Rate gezogen, um die sich der Folgen klarzuwerden (Beipackzettel).

    Mögliche Zusammenfassung: Deine Tochter hat an ihrem Freund etwas entdeckt, das sie etwas stört und mit einem Blick auf die Spätfolgen beseitigt werden soll.


    Eine Prise der Erkenntnis :zauberer2
    Merlin
     
  3. Mondin

    Mondin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    3.590
    Werbung:
    Danke Dir, Merlin!

    :danke:

    Eine sehr interessante Sicht, die sich da bietet.
    Es geht um einen Mann, welchem kürzlich klargemacht wurde, daß seine Beziehung am Boden ist.

    Meine Tochter hat damit weniger zu tun, sie scheint der Traumübermittler zu sein, falls es sowas gibt.
    Für sie war es ja auch emotionslos.

    Ich bin verblüfft.
    Liebe Grüße, Mondin
     

Diese Seite empfehlen