1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gaddafi, Atomprobleme, Öllecks - Rechtsradikalere Politik

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von cafedelmar, 21. März 2011.

  1. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    Werbung:
    Die Situationen verschärfen sich immer mehr und radikalere Verhaltensweisen bahnen sich aufgrund Ratlosigkeit an.
    Wie wird das alles wohl weitergehen ?

    Wird die allgemeine Situation in Zukunft eher ruhiger oder noch mehr spannungen enthalten ?

    So wie es der Trend und die Stimmung zeigen scheint sich noch eine weitere globale Spannung zu entwickeln.

    Irak, Iran, Afganistan, Lybien, Haiti, Fugushima, Golf von Mexico, Rechtsradikale Parteien in Europa, Chechenien, angeblicher Klimawandel, aussterben von Tierarten aufgrund verhaltensweise und wilderei vom Menschen etc. Starke wildereien und anhaltende Armut in Afrika - schon so stark das essenzielle Tierarten bedroht sind.

    Das ist alles so viel, das kann man irgendwann nicht mehr bewältigen.
    Das man Rest-RISIKEN nichtmals einplanen kann (Fukushima) wurde wohl bewiesen. Die Planungswut, Arroganz und der anspruch auf Korrektheit wird
    immer mehr gezeigt, das alles nur menschliche Fassade ist - wo er selbst nur ein Schatten seiner selbst ist und am ende um Hoffnung schreit.

    Wie wirds wohl weitergehen, wie sieht am Ende das Ergebnis aus -
    eure Meinung _ bitte KONSTRUKTIV nícht gehässig.
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.718
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Shalom.

    Mit eine "Oportunistin", wie Frau Merkel, sehe ich "schwarz" für die notwendige Atomaustieg!

    Schon "Berufbedingt" bin ich der Meinung, dass Naziparolen und Gesinnung keine Meinung sind, sondern ein Verbrechen.

    Gadaffi muss weg -- die Frage eher ist, wie?

    Glaube, das reicht...


    Shimon
     
  3. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    was angela betrifft, seh ich auch schwarz.
    ihre ganze ecke wird aber auch nicht anders handeln.
    dieses polit-netzwerk auch in der "mitte" ist mitlerweile schon ein fast geschlossenes system. wo newcomer nur dann eine chance haben, wenn die den interessen dieses netzwerkes gleichkommen - sonst werden diese ausgemustert. eine kontrastreiche alternative bietet quasi nur noch rechts oder links. im moment steht in dieser ecke, die kohltaktik - aussitzen an der tagesordnung.

    das thema geht in die richtung, was wird uns in zukunft mehr oder weniger erwarten. menschliche problematiken stauen sich global, wie wird sich das äussern ? dazu kommen noch naturkatastrophen und technische katastrophen.
     
  4. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Ich vermute, daß das erst der Anfang war, es wird alles noch schlimmer kommen. Aber dies könnte sowas wie ein Neubeginn werden....

    Klar kann man nicht alles einplanen, aber man muss aufs Schlimmste gefasst sein. Wird dabei aber kräftig abkassiert, dann sind Sicherheitsrisiken anscheinend ziemlich egal.
    Wie auch immer, die Ereignisse nehmen den Verlauf, den sie nehmen müssen.
     
  5. cafedelmar

    cafedelmar Guest


    ist das anscheinend so ? - das anscheinend erst das "schlimme" auftauchen muss - quasi sichtbar wird - damit der "mensch" anfängt überhaupt nachhaltiger zu denken?
     
  6. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    Werbung:
    wenn eine politik polarisiert, dann entsteht eine radikalere und eine moderate richtung. du kannst es dir aussuchen.

    lg winnetou:)
     
  7. Buda

    Buda Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    623
    Ich möchte hier gerne einen Unterschied machen zwischen.
    Rechts (einen haß gegen Menschen wegen ihrer Hautfarbe und ursprünglichen herkunft)
    also dingen an denen niemand etwas ändern kan.

    Und der logischen schlußfolgerung das ein Land nur eine gewiße anzahl an Menschen
    aufnehmen kan .
    Deschland kan nicht alle menschen aus der Türkei Lybien und weiß Got wo aufnehmen.
    Das ist symple Mathematik.
     
  8. Nuire

    Nuire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.248
    Unterschiede macht man aber nicht, sondern erkennt man.

    Sonst könnte man glauben, dass einem das Land gehört,
    in dem man lebt.

    Und dass man zum Beispiel ein Solarkraftwerkt als Ökomassnahme
    in einem anderen Land für das eigene Land bauen könnte,
    und sehen glauben würde, dass es gut sei.

    Also: Vorsicht ;-)
     
  9. Nuire

    Nuire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.248
    Eigentlich nicht, NUR eignet es sich hervorragend, das so lange wie möglich nicht zu tun.

    Und darüber nachzugrübeln um nicht zu bemerken,
    dass der Gedanke selbst, auch nicht nachhaltig ist. :))
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.718
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    buda,

    du sollst auch nicht den hass gegen menschen wegen ihre relligionszugehörigkeit ausblenden, das gibt es auch...

    shimon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen