1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

G U N S N R O S E S - Chinese Democracy

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Condemn, 22. November 2008.

  1. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.299
    Werbung:
    G U N S - N - R O S E S

    CHINESE DEMOCRACY

    !!!OUT NOW!!!​




    Heute ist es endlich soweit. Seit über einem Jahrzehnt wird diese Platte erwartet. Sie war schon ein Klassiker bevor selbst Axl Rose sie das erste mal gehört hat und niemand war sicher, ob sie nicht sowieso nur ein Gerücht ist.
    Es ist die wahrscheinlich teuerste Platte der Welt und man hört jeden der zig Millionen Dollar einzeln raus. :D

    Gibts hier noch irgendwen der/die zumindest früher die Appetite und die Illusions genial fand (was sie waren/SIND!!)?
    Und noch irgendwer der/die das Album heute gekauft hat?

    Ihr Esos seid ja meistens eher mit Keyboardgemantsche zufriedenzustellen :D oder ner dicken Frau die versucht wie eine dünne Elfe zu singen...
    Aber vielleicht gibts ja den ein oder anderen der ansatzweise nachvollziehen kann, dass Guns N Roses, auch wenn es eigentlich ein Axl Rose - Soloprojekt ist, zu Recht Kult waren und meiner Meinung nach immer noch sind. Das neue Album ist definitiv Guns N Roses, eben so wie sie 2008 klingen (sollten), auch wenn Slash natürlich fehlt. Irgendwie ist es cool, wenn so eine "alte" Band, bzw. der Frontmann wieder auftaucht und man merkt, dass er es immer noch kann und zwar besser als diejenigen, die heute die Rolle haben die früher die Gunners hatten. Wobei mir momentan eh keine Band einfällt die an den damaligen Status herankäme. Nirvana gabs noch... Aber heutzutage... Gibts eigentlich noch irgendeine gute junge Rockband? Egal... Wenn es sie gibt, kenne ich sie wohl zurecht nicht. Das Schöne ist, dass man sofort hört das es Guns N Roses sind, obwohl es definitiv eine Weiterentwicklung gab. Das liegt allerdings nicht nur an der Stimme, die ja natürlich wiedererkannt wird, sondern auch der Sound und wahrscheinlich das Songwriting ist auf jeden Fall GNR ... weiß ehrlich gesagt nicht, woher dieser Wiedererkennungseffekt kommt, aber ich bräuchte nicht die Stimme um nach ein paar Sekunden zu erkennen dass es Guns N Roses ist. Der Gitarrensound hat sich nämlich schon etwas verändert.

    Auf jeden Fall bin ich nach wie vor der Meinung dass im Rockbereich nur Wenige ihren Wahnsinn besser in Songs fassen können als Mr. W.A.R. ...Wobei er natürlich auch nicht mehr ganz so wütend klingt wie früher. Hat wohl auch nen paar bescheuerte Eso-Bücher gelesen. :D Dabei wird so einer doch dafür bezahlt nie dazuzulernen, niemals Frieden zu finden und als Freaks zu enden... aber dafür coole Songs zu machen. Aber... das kann er auf jeden Fall noch. Was ich an dem Album auf jeden Fall schon jetzt mag und was für mich sowieso mit das Wichtigste Merkmal guter Songs ist, ist dass die Songs einerseits nicht überfrachtet sind, aber trotzdem extrem viel passiert. Oder andersherum gesagt: Es passiert extrem viel, aber es bringt den Song nie von der Hauptidee weg.

    Hier der Titel-Track:

    Chinese Democracy


    Weitere Anspieltips:

    Sorry - einer der schönen langsameren Songs
    Scraped - Abgefahren und wirklich cool
    Shacklers Revenge - Rockt auch gut.
    Better - Fast wie früher


    Allerdings habe ich noch nicht genug gehört um wirklich sagen zu können, welche Songs ich als die wirklichen Perlen ansehe(n werde).

    Wahrscheinlich werden die Songs "Street of Drems" und mehr noch "This I Love" die neuen Don`t Cry und November Rain... Ist nicht so sehr mein Fall, aber auch nicht schlecht. Einen wirklich schwachen Song gibts m.A.n. sowieso nicht auf dem Album.

    Also... Falls hier noch irgendjemand herumklickt der/die Ahnung von guter Rockmusik hat, bitte melden. Dürfte hier selten sein... :D :escape:
    Wer diese Platte nicht kennt, hat nicht verdient auf einem Friedhof für Rocker beerdigt zu werden!!!

    VG,
    C.
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    mir vielen da grad Spontan:

    - Queens of the Stone age
    - Foo Fighters (Nirvana, die auf Axel Roses Klavier gespuckt haben, damals, als Hardrock einpacken musste um dem Grunge und dem Alternativ Rock platz zu machen leben weiter:D:D:D)
    - Smile Empty Soul
    - Zico Chain
    - Thrice
    - Lillian Gish
    - ( : Amness : )
    - Antiforfora
    - Devon Miles
    - Black Rebell Motorcycle Club :guru: :guru: :guru:

    ein...

    ich zieh jede dieser Band dem Axel vor :rolleyes:

    lG

    FIST
     
  3. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien

    Dankeschön Condemn ...


    :kiss4::kiss4::kiss4:

    Mandy
     
  4. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Ok, dann sag ich nur Depeche Mode, bäh und Zunge heraussteck.

    (Und werde mich hüten zu sagen, dass ich alles von Guns-N-Roses zu Hause hab. Aber eigentlich ist Metallica ja eh besser.)
     
  5. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.299
    Das es einige Bands gibt, die man wirklich gut finden kann, ist mir schon klar. Aber eine die so einen Status hat, so einen Rock-Mythos wie GNR, auch weil sie genau so berüchtigt sind wie berühmt... gibts momentan glaube ich nicht.
    Dazu gehört dann auch mehr als "nur" die Musik... Es muss irgendwie ein Gesamtkunstwerk sein, dass vor allem von Persönlichkeit/en getragen wird, die irgendwas haben dass sie viele Menschen erreichen. Nirvana war auf eine andere Art auch so eine Band. Dass sie durch die FooFighters weiterleben sehe ich definitiv nicht so, weil genau das was ich hier zu beschreiben versuche weg ist. Hat Cobain sich aus dem Hirn geballert.
    Früher gabs mehrere solcher "Persönlichkeiten-Bands"... Rolling Stones z.B., die ich musikalisch nie mochte und Queen natürlich, von denen manches grausam und manches genial war. Die hatten/haben alle so ein gewisses Schillern, dass man nicht alleine über die Musik hinbekommt. Und mir fällt momentan wirklich keine Band ein, die dass auch hätte. Depeche Mode hat es für mich, aber die sind keine Rockband und auch alt. Einen richtigen Rockmythos gibts momentan wohl nicht. Vielleicht liegts auch an der Zeit oder an mir selbst... bin ja auch bisschen älter geworden und höre eigentlich nur noch sehr selten diese Richtung. Metallica noch... Und ja, die sind teilweise von der Musik nicht schlechter, aber die haben auch nicht das was ich meine. Dieses gewisse Extrem fehlt, auch wenn sie härter sind.

    Was ich mich auch frage ist, ob es heute Bands oder Künstler gibt, die es auch in 20 Jahren noch geben wird, bzw. sich viele wünschen es gäbe sie noch. Schätze mal Robbie Williams wird ziemlich lange bekannt bleiben, aber neu ist der ja auch nicht gerade. Manney, gibts denn echt keine Bands bzw. Einzelinterpreten von denen man nen Mythos erwarten könnte? Manche schaffen es ja durch Selbstmord, aber das kann auch schief gehen. Sollte Michael Hutchence diese Intention gehabt haben würde er sich wahrscheinlich am liebsten gleich noch mal killen. Wer kennt schon noch INXS... ? Aber egal... Gibt wohl keine.

    Und sollte es doch eine Band geben, müssten sie jetzt eh einpacken, weil das Original wieder da ist. :D Okay, ganz so wie früher ist es natürlich nicht, aber besser als erwartet auf jeden Fall. Witzig das hier die Ladys mit Mandy und Belle im Durchschnitt mehr Ahnung von dieser Richtung haben... als Fist. :D Ist vielleicht nen bisschen früh den Durchschnitt auszurechnen, aber es steht +2 zu -1 für die Frauen. :D

    Aber war eh klar, dass in einem EsoForum nicht so wirklich viele Guns-N-Roses - Fans zu finden sein würden. Habe ich erwähnt, dass auf einem Song Enya mitsingt?? :D Und ein anderer Song handelt von Engeln und dann gibts einen, dessen Text von Deepak Chopra geschrieben wurde. Ach ja, und Axl Rose ist ein Indigo-Kind. :D

    Falls Mr. Rose irgendwas mit diesen Themen im Sinn hat, dann wohl eher Crowley.

    VG,
    C.
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    du musst dir mal den Live Earth Auftritt von den Foo Fighter angucken :D

    ausserdem würde mir jetzt grad noch den Namen Manson einfallen, so wegen Gesammtkunsterk und so ;)

    kein Wunder, wenn Alben wie "Chinese Democratie" von den Plattenfirmen über so lange Zeit mit so viel Kohle unterbuttert werden, dass das Geld nicht mehr reicht um den Nachwuchs zu fördern und richtig zu Vermarkten :rolleyes:

    Dagegen gibts heute den Mythos des Do It Yourselve: wenig Kohle, Wohnzimmerstudio, alternative Vermarktungsmethode und anstatt auf eine Hochglanzprodzktion auf kreative, intensive Musik zu setzen.... wie z.b. die Queens of the Stone Age ihren Weg zum Erfolg gepflanzt haben

    hm... Sonic Youth gibts ja auch immer noch (ohne die keine Nirvana), und ich denk, die Foos, die Qotsas, BRMC, Rammstein, die Ärzte, die Toten Hosen, Tocotronic, Ska-P, Oasis usw. haben sich schon, oder werden sich noch in den ultimativen Rockolymp hochpowern...

    also im Indiebreich haben sich Fugazi als Band und deren beiden Köpfe Guy Picciotto und Ian McKaye sich einen so hohen Mythenturm aufgebaut, dass sie sie schon jetzt zu Legenden gehören (zu ihrem Legendentum gehört unter anderem die Erschaffung einer Hardcore-Punk Community in Washington, das erreichen kompletter Unabhängigkeit von der Musikindustrie, das begründen oder Mitbegründen zweier Bewegungen innerhalb des Hardcore (also Straight Edge und Emotional Hardcore und vieles mehr ;) )

    Auch sind Rodrigez-Lopez/Bixler Zavala z.Z. als The Mars Volta bekannt, sich als zickige aber ungemein talentierte Rockstars in den Rockolymp zu Progrocken.

    Also der Titelsong des Albums kommt nicht über Durschnittliches Status Quo Niveau hinaus... ist zwar weniger Himmeltraurig wie das neue Queen Album, bei dem man einfach das Fehlen von Freddie in jedem Ton schmerzlich vermisst, aber nichts, was mich aus den Socken reisst ;)

    hm

    Apropoz fehlendes Charisma ohne Curt... wie kommt es eigentlich das Nirvana erst dann bekannt wurden, als Dave Grohl bei ihnen einstieg (Nevermind, you know ;) ), wie kommt es, das Queens of the Stone Age sich erst mit dem Einstieg von Dave Grohl so äussern konnten, dass ihr Album "Songs for the Deaf von den Meisten Kritikern zum Besten Album der 2000 Jahre erkohren wird ;), wie kommt es, das Tenacius D. dank der Schützenhilfe von Dave Grohl weltweit bekannt wurde?

    :rolleyes:

    lG

    FIST, der grad dabei ist, The Replacements zu hören... da spielte auch ein gewisser Bassist Namens Tommy Stinson mit - ich denk der Name sagt dir was :lachen:
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988


    jess, ja real rocknroll :D
     
  8. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.747
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hi, Codemn, ich habe 1991 in Stockholm Axel live gesehen. Und 1992 auch in Stockholm Nirvana........ach, das waren noch Zeiten.

    Wußte gar nicht, dass Axel noch lebt.:D

    Ich mochte damals das Cover von Live and let die.
     
  9. serenia

    serenia Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    (noch?) alle songs von chinese democracy zum anhören und downloaden:

    http://www.myspace.com/GunsNRoses

    :banane:
    serenia
     
  10. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.299
    Werbung:
    Hi Fist!

    Ja... mir ist klar, dass die gut sind. Aber sie haben nicht dieses Schillern das ich jetzt gar nicht mehr versuche in Worte zu fassen. Aber es ist etwas, dass dazu führt dass auch Musik die eigentlich nicht die Masse anspricht doch die Masse erreicht...

    Ja... stimmt! An den hatte ich ehrlichgesagt nicht gedacht. Aber ich würde sagen, dass er dem was ich meine am nächsten kommt.


    Nee... An der Chinese liegts da wohl eher nicht. Aber daran, dass heutzutage die ganze Welt denkt, Musik sei kostenlos und ihnen der Respekt vor den Künstlern fehlt. Der Witz ist, dass oft dieselben, die sich alles runterladen, sich darüber beklagen, dass die Musikindustrie nicht mehr wie früher Künstlern Zeit zur Entwicklung läßt und in sie investiert. Ich habe im Prinzip nichts gegen runterladen, aber was ich beobachte ist, dass der Wert der Musik dadurch zu verfallen scheint. Es gibt so viele, die zig GB voll mit Musik haben die sie nie hören werden, einfach weil sie verfügbar und kostenlos ist. Alles nur graue Dateien. Dabei sind darunter bestimmt viele echte Perlen, die so nie erkannt werden. Bisher habe ich mir noch von jedem guten Album das Original gekauft. Nicht weil ich die Musikindustrie unterstützen will, aber irgendwie will ich was in der Hand haben... Booklet etc. Und wie gesagt, dass die Nachwuchsförderung ziemlich flach fällt ist mehr dem Hörer geschuldet.


    Ja, finde ich auch gut. Und was ich auch gut finde ist, dass man daran mal erkennt dass es nicht ganz so simpel ist vernünftige Songs zu schreiben und zu arrangieren. Denn wenn man ehrlich ist, kannst Du alle Songs von all den "Do-it-Yourself-Typen" nehmen.... sagen wir mal es sind 10 Mio. und bis auf vielleicht 10 Songs den Rest wegschmeißen. Es gibt schon einen Grund, warum Martin Gore sein Geld mit Musik verdienen konnte, oder Mr. Rose damit reich wurder oder Freddie Mercury... Solche Leute gibts nicht so viele. Das sieht man auch dauernd bei diesen bekloppten Castings. Ich meine... Über 6 Jahre Castinggeschichte in Deutschland haben bisher kein einziges Ausnahmetalent nach oben gespült, dass auch nur ansatzweise mit einem etablierten Künstler mithalten könnte.



    Ja klar.. aber die sind ja auch alle nicht gerade jung. Rammstein hat mittlerweile schon über 10 Jahre auf dem Buckel... Ärzte und Hosen über 20... Oasis glaube ich, auch etwa 15 oder so. Bleibt wohl doch die Hoffnung für die Zukunft an Tokio Hotel kleben. ;-)



    Sagt mir ehrlich gesagt nichts. Aber ich mag dieses Zersplittern in Richtungen und Szenen sowieso nicht um ehrlich zu sein. Ging mir früher schon im Metal-Bereich auf den Keks... die Streitfrage ob Dissection nun Black oder Death-Metal ist. Oder Nevermore Trash oder Progressive oder Heavy oder was auch immer...

    Dann bin ich ja mal gespannt... Eigentlich fand ich die Entwicklung im Mainstream die letzten Jahre ganz positiv. Kamen einige nach oben, die ziemlich alternativ sind und Ende der 90er Konzerte in einer Garage hätten geben können. Der Musikgeschmack ist meiner Meinung nach wieder anspruchsvoller geworden als er vor 10 Jahren war. Würde mich nicht mal wundern, wenn die Chinese genau zum richtigen Zeitpunkt kommt um den Mainstream zu erreichen... Ha, muss fast lachen wenn ich daran denke, dass auf einmal irgendwelche 12jährigen Guns N Roses entdecken könnten wie ich damals. :D



    Na ja, das bleibt Geschmackssache... also was den Titelsong betrifft... Das Freddie nicht zu ersetzen ist ist eine absolute Wahrheit obwohl es keine gibt. ;-) Aber was man bei Guns N Roses immer sagen konnte, egal ob man die Musik mochte oder nicht ist, dass sie ihr Handwerk absolut verstehen (verstanden), allen voran Rose himself. Bei Nirvana z.B. ist es so, dass sie coole Songs auf einfachstem Niveau schrieben. Dafür wurden sie einerseits unterschätzt, weil jeder Penner glaubt ein Song wäre leicht zu schreiben nur weil er die Riffs nachspielen kann. Selbst drauf gekommen wäre er nie... Nirvana waren auf ihre Art genial, wobei sie es m.A.n. übertrieben haben mit dem was sie konnte, so dass man das Gefühl hatte sie können nix anderes. Aber bei Guns N Roses ist es vom musikalischen Niveau trotzdem weit höher als die meisten anderen in dem Bereich.


    Kann ja sein... Ich persönlich glaube sogar, dass Kurt Cobain auf der Straße eh keinen auffallen würde. Das war nen kleiner unsicherer Melancholiker. Ist schon nicht so wirklich zu vergleichen mit Exzentrikern wie Rose oder Manson... Bei ihm war glaube ich die Identifikation genau damit entscheidend. Eben weil er kein Rockgott war wie die anderen...

    Das Nirvana erst nach Grohls Einstieg richtig bekannt wurden liegt m.A.n. weit weniger an ihm, als ganz simpel an "Nevermind" und der Songwriter war Cobain.


    Ja... aber um ehrlich zu sein kann ich momentan die Mitglieder von GNR nicht mal aufzählen. Habe ich mich nie drum gekümmert. Sind m.A.n. eh nur bessere Sessionmusiker die nach Axls Pfeife tanzen. Würde er einen rausschmeißen und den nächsten reinholen würde das den Sound kein bisschen verändern. Sieht man ja an diesem Album... man hört das Slash es nicht ist... der hatte seinen eigenen Sound der jetzt fehlt. Aber der Rest... ziemlich schnuppe wer da Roses Diktatur gehorcht. ;-)

    -------------------------

    Ja... der Song ist besser als das Original, genau wie auch Knocking on Heavens Door wie ich finde. Und Du hast die live gesehen?? Das ist fies. Meine Eltern hatten damals noch zuviel Macht über mein Leben und haben mich festgebunden. Aber haben sie eh gemacht, nicht nur zu besonderen Anlässen... *gg* Und ja, Mr. Rose lebt noch, genau wie alle anderen der alten Gunners. Und das ist seltsam wenn man bedenkt was das für Drogenfreaks waren. Kann mich an einen Satz erinnern... "Guns N Roses hat die Chance die größte Rockband der Geschichte zu werden - wenn sie es schaffen lange genug am Leben zu bleiben." ;-) Und... das ist ja wirklich wahr gewesen. Ein paar von denen sind wirklich ziemlich abgestürzt.

    So... Mal zusammenrechnen...
    Die Frauen führen immer noch gegen Fist. +4 zu -1 :D

    VG,
    C.
     

Diese Seite empfehlen