1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

furchtbarer Traum über mein ungeborenes Kind!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von yade, 9. Mai 2010.

  1. yade

    yade Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Ich hatte einen furchtbaren Traum über mein ungeborenes Kind,es war furchtbar,ich muß den gazen Tag darüber nachdenken,ich habe Angst um mein Kind!

    Ich träumte es kommt auf die Welt und ich hallte es in meinem Armen und es ist ein wunderbares Baby so süß und voller unschuld,es ist groß und so weich und es duftet so gut,ich will es gerade stillen und auf einmal fällt mir auf das es am Hals eine tiefe Schnittverletzung hat,als ob man es mit ein Messer unabsichtlich bei der Geburt verletzt hätte,ich bin so vezweifelt und voller Angst versuche ich Hilfe zu finden,mir wird dann gesagt das es nur oberflächlich ist und das es nicht schlimm ist!

    Bitte kann mir jemand sagen was dieser Traum zu bedeuten hat,laut den Ärzten muß ich einen Kaiserschnitt vornehmen lassen,ist es vieleicht die Angst davor oder passiert meinem Baby was?das ich diesen schrecklichen Traum hatte!

    Bitte kann jemand es mir deuten??
     
  2. Liandra

    Liandra Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    211
    Ort:
    NRW
    Liebe Yade,ich habe nicht viel Ahnung vom Traumdeuten, doch deinen Traum ordne ich spontan in einen Traum deiner eigenen Angst um. Die Angst vor dem Kaiserschnitt. Allein schon das Wort Schnitt fügt einem ja schon in dem Zusammenhang Angst ein.
    Es ist ein Fakt, den du zu akzeptieren hast, die Ärzte haben es beschlossen, und es ist wahrscheinlich aus medizinischer Sicht die beste Lösung.
    Aus eigener Erfahrung mit Kaiserschnitt, weiß ich aber, das sich letztendlich niemand darum kümmert was für Gefühle man selber dabei hat, man ist ein bißchen allein gelassen mit der ganzen Situation. Und letztendlich damit auch überfordert, alles körperliche und medizinische ist abgeklärt ,aber ob man Angst hat, danach fragt niemand im Detail.
    Und deine Angst vor diesem Eingriff spiegelt sich im Traum.
    Das wäre so meine Interpretation.
    Dein Baby kann keine Schnitte erleiden und auch sonst ist es doch für das Baby eine sehr sanfte Art auf die Welt zu kommen.
    Die Strapazen des Geburtskanals werden ihm erspart.
    Das ganze dauert nur wenige Minuten, also mach dir auf keinen Fall Sorgen um dein Kind oder um dich.
    Diese Geburt ist eine aufregende Sache für dich und du wirst mit dem schönsten Erlebnis auf der Welt danach belohnt. Dein Kind im Arm zu halten.
    Alles Liebe für dich.
    lg von Liandra
     
  3. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Liebe yade!

    Aus meiner Sicht kann ich den Worten von Liandra zustimmen.

    In der Traumdeutung zeigt die Geburt eines Kindes (im Traum) einen Neubeginn. Die bevorstehende Geburt deines Kindes ist ein Neubeginn, der zunächst dein Leben stark verändern wird. In deinen Worten ist viel Freude zu spüren, aber zumindest ebenso viele Ängste. Diese Ängste scheinen dir die Luft zu nehmen (Schnitt am Hals), innerlich hast du offensichtlich das Gefühl "es gehe dir an den Kragen". Allein schon die Aussage der Ärzte bereitet dir eine Fülle von Ängsten. Ich denke, Liandra hat diesbezüglich sehr gute Worte für dich gefunden.

    Die Traumpassage "mir wird dann gesagt das es nur oberflächlich ist und das es nicht schlimm ist" zeigt, dass du dir nicht soooo viele Sorgen machen sollst, es wird alles gut!

    Sieh dir deine Bedenken und Ängste ruhig an, woher kommen sie? Gibt es in deinem Umkreis etwa Leute, die gerade jetzt die "schönsten" Geburtsgeschichten erzählen und du dich dadurch verunsichern lässt? Auch an das eigene Geburtsgeschehen erinnert man sich unterbewusst in dieser Zeit verstärkt. Wie gesagt, ansehen sollst du dir deine Ängste sehr wohl, dann aber versuche darauf zu vertrauen, dass mit dem Loslassen die Geburt zu einem wunderschönen Ereignis werden kann. Es liegt an dir. Suche dir Menschen, die dir gut tun, die dich positiv stärken und dich begleiten.

    Liebe yade, ich wünsche dir alles erdenklich Liebe und Gute, es wird ein Weg der Heilung für dich werden!

    Herzliche Grüße,

    hoizhex
     
  4. Thothy

    Thothy Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2010
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Berlin
    Ich kann mich da auf einer ersten Ebene den Anderen anschließen ...

    Auf einer zweiten, würde ich eine Frage stellen ... kann sein dass du Probleme mit deinem Selbstausdruck hast? Oder dass du Schwierigkeiten damit hast, deine innerste Wahrheit und Bedürfnisse auszusprechen?
     
  5. yade

    yade Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo zusammen

    Ich danke euch für die Antworten,sie waren sehr hilfreich es zu verarbeiten!

    Liandra:Ja ich muß dir zu stimmen,jetzt da ich darüber nachgedacht habe,du hast recht.

    Hoizhex:Da ich so viel negatives darüber gehört habe und auch sehr nah am Gesehen war,meine beiden Schwägerinen hatten einen Kaiserschnitt und bei den beiden sind die Naht nacher geplatzt und sie haben lange gelietten natürlich beeinflust das,doch ich muß sagen ich habe es jetzt akzeptiert.

    ich lass alles auf mich zu kommen,ich mache mir vielleicht zu viele Gedanken



    liebe grüsse yade
     
  6. edda

    edda Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Die schwangere frauen sind sehr empfindlich,,,träumen und schlafen oft schlecht,,,ich bin mutter für mehrere kinder,,,und habe auch manchmal gesehen ,,,das ezwas schlechtes passiert usw.,,,es ist normal,,,mensch tut sorgen,,,und es spiegelt,,,blut sehen bedeutet nur gute dinge,,,blut zeigt eine strake verbindung,,,mit dir selber und deinem kind,,,und überhaupt baby selber sehen und geburt sehen,,,sehr gute bedeutung,,,du musst keine solche gedanken überhaupt zu lassen,,,verbinde dich mit Gott,,,und alles wird für euch gut,,,eda
     
  7. yade

    yade Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Niederösterreich
    Liebe Eda

    Ich hoffe es!!
    Da ich noch 8 Wochen habe,denke ich natürlich viel darüber nach,doch ich sehe ein das es nichts bringt,es kommt soviso so wie es kommt!
    Ich war nur sehr beunruhigt wegen dem Kind,weil ich es mit einer Verletzung gesehen habe!
    Bei den Träumen bin ich milerweile sehr vorsichtig geworden,denn mwistens ist es so das es immer wircklichkeit wird!

    liebe grüsse yade
     
  8. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hallo,

    ich hatte auch einen schlimmen Traum vor meiner ersten Geburt.
    Und alles ist sehr gut gegangen:)

    Darf ich fragen warum dir von den Ärzten zu einem Kaiserschnitt
    geraten wurde?
     
  9. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    liebe Yade ich kann dir an dieser Stelle nur den Tipp dich nicht so sehr mit deinen Träumen zu befassen, als werdene oder frischgebackene Mutter da meist nur Ängste oder andere Gefühle verarbeitet ohne tiefere Bedeutung ... dich da jetzt sehr reinzuhängen ist nicht so gut.

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen