1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Funktionsweise des Glaubens; sich Glauben widersetzen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Xonolil, 14. November 2015.

  1. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Wenn wir die andere Seite (also, wo die Nacht hell ist, und die Sterne dunkel strahlen) implementieren wollen, müssen wir sicherstellen, dass aus Büchern lernen nicht "straight Forward" ist, sondern unangenehm ist.

    Ich habe BWL-studiert - und es war angenehm (unter anderen weil alles andere Drumherum die Hölle war) aber wir müssen soweit kommen, dass es erträglich ist, Dinge zu lernen, die man selbst nicht glaubt, die eklig sind. Zumindest im Fortgeschrittenen Stadium.
    Krankheit im Geist!
    Wie will man geistig gesund sein, wenn man nicht wiederstandsfähig ist?

    Ich für mich habe das Ziel, im Alter "lumocity" zu konsumieren und dergleichen in der Psychiatrie. Aber ich glaube es ist nicht das Zeitalter indem Gott alle geistige Manipulation übernimmt, und wir Dummerchen ausschließlich körperlich leben.
     
  2. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Die Heiden, die gezwungen wurden, den christlichen Glauben anzunehmen haben einen Vorsprung. Sie haben die Macht über die Annahme eines Glaubens - und können so anderen Menschen einen Glauben aufzwingen (oder es zumindest versuchen). Insofern ist Missionierung schlecht.
     
    Moondance gefällt das.
  3. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5.565
    Ort:
    Ziemlich genau dort wo ich gerade bin
    Im Grunde genommen ist der aktuelle christlich gelebte Lebensstil vollkommen Gottlos, also von einer Bewertung aus gesehen wie z.B. des Bettelheiligen Franz v. Assisi.
    Es erscheint das die Leut sich dem Wunsch nach mehr Geld zuwenden, und sich so vom Mammon anziehen lassen. Du darfst nur dazugehören wenn du soviel Kohle hast das du auch die neue Bose Anlage im Wohnzi hast, oder akzeptiert wirst wenn du 2 Buchstaben vorm Namen trägst. All das macht es völlig unwichtig ob du Schmarrn erzählst oder nicht, du bist ja einer der Besseren. Für mich erscheint es so das die Kirche geradezu perfekt dazu geschaffen ist einen so einen Lebensstil für die Massen zu erhalten. Einen Unfreien, Angepassten und in Angst vor Verlust verhafteten. Alle Religionen sind sich da Einig das Glück in einem fernen Himmel zu finden. Die Taoisten zeigten zumindest einen bescheidenen friedvollen Lebensstil durch ihre Geschichten zum Tao.
    Das bedeutet jetzt für mich aber nicht das das nicht alles sinnlos ist und ich meine Gebete der anderen Seite zuwenden soll, ist ja Blödsinn - in manchen alten Schriften war Baal ein Guter Fruchtbarkeitsgott, oder Satan auch ein Guter. Nein Spannender finde ich den Gedanken der dahinterstehenden Absicht, die Menschen zu verändern, ihren Glauben zu verändern Gold, oder Geld zu schaffen, sie zum eigenen Wohl zu unterjochen, wie z.B. die Anunaki-geschichten aus dem Internet.

    Aus dem henochischen weiß ich das der Gehornte eine andere Bedeutung hat, eben ein Fruchtbarkeitsgott, die Ziege oder die Kuh gab Fleisch und Milch. Die Gedanken der Eingeborenen die keinen Glauben hatten frei waren, im Tag lebten, blabla
    Die Natur schreibt schon die Trennung in einem rein, auch das ist normal.
    Abnormal ist es im Sinne eines Glaubens zu töten wie es die Massen tun. Oder zu Verachten wie es die Reichen tun.
    Also welchen Gott willst du denn zu Hilfe rufen, wenn "das was ist" nicht auflösbar ist?
    lg
     
    Moondance gefällt das.
  4. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5.565
    Ort:
    Ziemlich genau dort wo ich gerade bin
    Der Vorteil an deiner Krankheit ist, das du von ihr angetrieben wirst, Orte oder Entfernungen aufzusuchen, die dich an deinem Schmerz in deinem Inneren der einen Weg sich zu äußern sucht, nicht zu erinnern. Abstand dann Therapie. Es gibt keine Therapie mit Salzsäure zur Wundheilung. Solang du dort lebst und dich mit jenem umgibst die dich zerdrücken versuchst du mit Salzsäure Wunden zu heilen und sonst noch ist Magie nicht das Richtige.
    Die les und lernbare Magie korreliert mit der erfolgskorrumpierten Gesellschaft.
     
  5. Nicht nur das, sie etabliert diese sogar, und - es wird sogar versucht auch auf magischen Wege alles plattzumachen, was abseits des mainstreams ist, da ja immer lauthals vor den "Gefahren" der Magie gewarnt wird, darin sehe ich fast die einzige "reale" Gefahr!
     
    Nephren-Ka und Fee777 gefällt das.
  6. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5.565
    Ort:
    Ziemlich genau dort wo ich gerade bin
    Werbung:
    Ja, ich mag das auch nicht.

    Es kommt dann und wann vor das da von Außen (leicht :))
    Unangenehmes eingespielt wird und schau dir dann mal die Threadverläufe an. Eigentlich lauter taffe Leut, und dann...
    Dann passiert der hier übliche Dummschädlkrach.

    Stell dir vor du gibst so manchen hier regelmäßig auszuckenden User echtes magisches Wissen.
    Ne das geht gar nicht... ;-)
    Im Prinzip könnte man damit die Welt retten, sie mag bloß nicht gerettet sein.
     
    Glückskeks333 gefällt das.
  7. Nephren-Ka

    Nephren-Ka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.489
    Wahre Worte, aber war es denn jemals anders?
     
    Glückskeks333 gefällt das.
  8. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5.565
    Ort:
    Ziemlich genau dort wo ich gerade bin
    Ist ja kein Wunder.
    Am Ende der magischen Ausbildung steht da der Teufel und schlägt dir den Seelenhandel vor.
    Stell dir vor das macht dann jemand wirklich.
    Er wird wie alle Anderen ein schlechtes Gewissen bekommen, versucht alles wieder gut zu machen, und wir haben wieder 2000 Jahre Religionskrieg.
     
  9. Vicky69

    Vicky69 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    1.198
    Werbung:
    Grad so übertrieben selbstkritisch musst du nun auch wieder nicht sein ... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen