1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Für mich ein beängstigender Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von pantherlilli, 22. Juni 2006.

  1. pantherlilli

    pantherlilli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin zum ersten Mal heute hier, und habe durch google zu Euch gefunden.
    Ich hatte heute Nachmittag in Sachen Träume ein Beängstigendes Erlebnis, was ich so noch nie hatte.
    Ich will mal versuchen den Traum / oder war es real zu beschreiben:

    Da ich diese Nacht so schlecht geschlafen hatte, hatte ich mich heute mittag als mein Mann von der Nachtschicht kam , mit Ihm noch etwas hingelegt, und wollte noch etwas schlafen. Meine Katze lag auch neben mir.
    Ich habe anscheinend geträumt das ich irgendwo in einer mir fremden Wohnung war und eine Mann und eine Frau an einem PC sitzen sah. Ich konnte das alles von einem bestimmten Punkt aus betrachten. Dann hörte ich einen komischen langgeszogenen Ton , so eine Art Summen oder Vibrieren. In mir drin war so eine Art ziehen, und einige kleine Gefühle wie Stromschläge. Ich lag auf der Seite, dann habe ich mich auf den Rücken gedreht, und meinen Mann und unseren Kater betrachtet. Urplötzlich war ich wie gelähmt, ich habe alles um mich rum gesehen, aber bewegen konnte ich mich nicht. Ich wollte meinen Mann wachrütteln, aber konnte nichts bewegen. Dann kamen wellenartige Gefühle , und es war vorbei, ich war wieder ganz klar. Erstmal habe ich ein paar mal tief Luft geholt, da mir während ich mich nicht mehr bewegen konnte, die Luft richtig weg blieb, und ich das Gefühl hatte, jetzt stirbst Du, Du bekommst keine Luft mehr.
    Es war ein sehr panikartiges Erlebnis, da ich eine Angststörung habe, kam direkt danach die Angst/ Panik das noch mal zu erleben.
    Könnt Ihr mir vielleicht helfen, ich habe nicht viel Ahnung von Träumen. Vor 3 Jahren nach dem Tod meines Vaters, habe ich mich zwar kurze Zeit damit beschäftigt, aber das habe ich leider alles vergessen.
    Vielen Dank schon mal im vorraus.
    Liebe Grüße
    pantherlilli
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Pantherlili

    ersteinmal möchte ich dich herzlich begrüßen und willkomen in unseren Forum heißen. :flower2: :winken5:

    Im Traum erlebtest du den Anfang einer Astralreise. Das lähmende Gefühl sich nicht bewegen zu können, wenn die Seele auf Reisen geht. Dieses beschreibst du sehr anschaulich und du kannst darüber hier im Forum, unter Astralreisen und OBE, weiter unten mehr erfahren.

    Wage mal aus der Information die du gibst dieses wage zu deuten.
    Es ist für mich eine ERklärung deines Überselbst den eigentlichen Grund
    deine Angst auf den Grund zu gehen.
    Kann es sein, dass deine Angststörung nach dem Tod deines Vaters deutlich zugenommen hat, oder trat sie danach erst auf?


    Alles LIebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen