1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Für Hilfesuchende/Was wichtig ist

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Lunaboy1984, 9. Mai 2010.

  1. Lunaboy1984

    Lunaboy1984 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Bei Heidelberg (Rhein-Neckar-Kreis)
    Werbung:
    Hallo liebe User,

    ich habe schon einige Erfahrungen mit Astralreisen und schon einige Techniken angwendet und habe herrausgefunden dass nicht die Technik die man anwendet entscheident ist für den Erofolg, sondert dass man körperlich loslassen kann. Keine Technik für Astralreisen bringt auf Dauer Erfolg wenn man nicht loslassen kann. Es ist spielt keine Rolle wie man liegt wenn man Astral gehen will. Inzwischen kann ich in jeder Position Astral gehen.

    Habt ihr schon mal festgestellt dass wir Menschen dauernd körperlich angespannt, sogar wenn wir schlafen sind wir immer irgendwie angespannt.

    Wie es am einfachsten geht erkläre ich hier:

    Legt euch so bequem wie möglich hin. Spannt alle eure Muskeln aufeinmal an und lässt dann los und versucht hinterher noch mehr körperlich loszulassen. Versucht auch gedanklich loszulassen. Die ersten Paar Male werdet ihr sicher einschlafen, aber ihr werdet schon nach ein Paar Tagen Veränderungen merken. Man ist am nächsten Tag oft viel fitter als sonst und man träumt viel häufiger. Ihr müsst gar nicht versuchen bewusst beim einschlafen zu bleiben, versucht einfach auf die inneren Geräusche beim einschlafen zu achten.

    Viel Erfolg!
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Damit hast du recht. Jedoch ist es nicht leicht zu sagen "lass mal einfach los". Astralreisenmethoden sind "Brücken", die das Loslassen für viele von uns erst möglich machen.

    Das (Außer das anspannen und entspannen) ist ebenso eine Astralreisenmethode. Eine sehr gängige sogar (Die aber nur mit entspannt die muskeln anfängt).
     
  3. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Hallo!

    Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht. Darf ich erfahren, was genau Du unter einer astralen Reise verstehst? Bist Du der Auffassung, dass sich "etwas", das im Allgemeinen als "psychischer Körper" bezeichnet wird, von Deinem Leib ablöst und frei im Raum umher schweben kann? Oder denkst Du, mit Hilfe von speziellen Meditationen beeinflusst man das eigene Gehirn dahingehend, dass es nur suggeriert, Du verließest Deinen Organismus real und flögest durch das Zimmer? Falls Du der ersten Definition zustimmst, wüsste ich gerne, wie lange Deine Astralreisen in der Regel andauern und wie weit Du Deinen Geist von Deinem Körper entfernen kannst. Danke schön.

    Alles Liebe

    Alice
     
  4. Lunaboy1984

    Lunaboy1984 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Bei Heidelberg (Rhein-Neckar-Kreis)
    Also Astralreisen sind keine Illusionen vom Gehirn, sondern es gibt wirklich dass man den Körper bewusst verlassen kann. Schon allein deshalb weiss ich es weil vor der außerkörperlichen Erfahrungen Schwingungen auftreten. Der Schwingungszustand ist das Bewusstseinsverlagerung vom physischen zum Energiekörper. Wenn ich in tiefer Meditation bin ohne dass ich astral gehe, sondern einfach nur Suggestionen verwende um mein Unterbewusstsein umzuprogrammieren treten die Schwingungen nicht auf. Ich kann wenn ich außerkörperlich hier in der physischen Welt reisen, aber auch in die inneren Dimensionen des Universums. Diese inneren Dimensionen sind sehr gedankenempfindlich im Gegensatz zu unerer physischen Welt.
     
  5. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Hallo!

    Danke für Deine Antwort. Ich habe gelesen, dass es Fälle gegeben habe, bei denen die Begabten ihren Astralkörper kilometerweit aussenden konnten. Einer von ihnen habe seinen psychischen Körper von Portland nach New York geschickt, ein weiterer von Wendell in Massachusetts nach New York. Wie weit kannst Du Deinen mentalen Körper vom Leib entfernen?

    Alles Liebe!

    Alice
     
  6. fab5

    fab5 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    man kann ihn unendlich weit bewegen , aber das sollte man nicht bei den ersten austritten machen , da diese dimension anders ist.
     
  7. Lunaboy1984

    Lunaboy1984 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Bei Heidelberg (Rhein-Neckar-Kreis)
    Man kann dahin gehen mit dem Astralkörper wo man will. Man muss sich den Ort nur gedanklich und bildhaft wie möglich vorstellen und schon kann man dorthinreisen.

    In der physischen Welt war ich bisher nur in meinem Ort und in der Firma wo ich arbeite. Aber es geht wirklich. Die Astralebene ist sehr Gedankenempfindlich.
     
  8. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Das ist exakt mein Problem. Ich kann mich nicht tief genug entspannen. Und das nach 2 Jahren täglicher Meditation.

    Aber das mit den Muskeln anspannen, werd ich mal probieren.

    Danke & lg
    Pan
     
  9. Feuertänzer

    Feuertänzer Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2010
    Beiträge:
    176
    Ort:
    im Bundesland Salzburg/ Pinzgau
    Ich will ja hier mit meiner Unerfahrenheit nicht viel sagen, aber seit ich begonnen habe mich fast jeden Tag mit einer Meditation zu Erden damit meinen Aura nicht von meinen Körper abhaut, bin ich meinem 3. Ausflug schon wieder sehr nahe. Auch habe ich begonnen mich mit den Chakren zu befassen, da dies *meines Erachtens unumgänglich ist.
    Tja was ich noch anmerken möchte ist, das Astral-Reisen ein sehr intensives Hobby ist(für mich), außer man ist so was wie ein Naturtalent. Bei mir geht es jetzt um den letzten Gedanken der mich noch an die physische Welt hält, Körperlich werde ich schon seit Tagen ins astrale gezogen......Ich weis nicht wie ich das am besten beschreiben soll.
    Also noch ma kurz: Ich bin schon im astralen Körper und mit der Hilfe die ich von meinem Führer bitte spüre ich schon das mich was aus meinen phy. Körper ziehen will, aber mein letzte Gedanke fehlt noch mich zu trennen, dabei ging es das letzte mal wie von selbst und ich dachte *jetzt kann ich es* Ich versuche mich immer noch intensiver an das Gefühl und den Gedanken zu erinnern der mich das letzte mal von meinen phy. Körper getrennt hat.
    Tja, wird mir schon irgendwann wieder gelingen

    lg Feuertänzer
     
  10. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    @PanThau
    Beschreibe mal einen normalen Ablauf eines OBE-Versuches. Bis wohin kommst du?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen