1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Für alles ist ein KRAUT gewachsen

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von ELLA, 28. April 2007.

  1. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo ihr lieben! :liebe1:

    Der Früüühling ist daaaaa und die Wiesen blühen, naja, die Blumen und Kräuter auch :D

    Es wird ja immer gesagt, für alles ist ein Kraut gewachsen, und mich würde es nun interessieren, welche Kräuter erntet ihr?
    Was macht ihr damit und wofür gebraucht ihr sie?

    Ich möchte gerne einen Sammelthread erschaffen, wo Kraut, Wirkung und Anwendung erfasst werden können und natürlich, wenn ihr möchtet Erfahrungsberichte:foto:


    Freue mich über rege Teilnahme, denn ich, wie auch bestimmt viele andere, werden hieraus einiges an Wissen schöpfen können!!!! :liebe1:
     
  2. Gerade jetzt nach dem warmen Winter denke ich können wir uns über eine Pflanze ganz besonders freuen:

    Spitzwegerich

    Ganz abegesehen davon, dass man einen Sirup gegen Husten daraus herstellen kann, hilft ein frisch zerdrücktes Blatt gut zur Wunddesinfektion nach Insektenstichen und auch bei Zeckenbissen.

    In Zusammenhang mit einigen anderen Kräutern kann man ihn auch im Wildsalat essen, denn er reinigt die Leber und hilft somit bei Hautausschlägen und Neurodermitis.

    Gruß Elvira
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema nach Essenzen und Heilmittel verschoben***

    LG Ninja
     
  4. DieWolfsfrau

    DieWolfsfrau Guest

    Hallo ihr Lieben

    Walter hat einmal einen tollen Link hier reingestellt, hier nochmals

    http://www.kup.at/db/phytokodex/wirkung.html
     
  5. Sunrize82

    Sunrize82 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    222
    Ort:
    St. Pölten
    Hallöchen,

    der Link ist super!! Hab ihn gleich mal gespeichert :)
    Ich liebe meinen Garten überalles, da habe ich auch die ganze letzte Woche hart gearbeitet.
    Hauptsächlich verwendet ich die Kräuter zum Kochen, wenn sie noch so frisch sind, dann entfalten sie den vollen Geschmack.

    Kräuter wie Zitronen (fällt mir der Name nicht ein, war bei der Abteilung mit Hexenkräuter), Pfefferminz, Salbei, Lavendel, Kamille, ... verwende ich für Tees, für kleine Weh Wehchen, oder ich stopf den Kopfpolster mit getrocknetem Lavendel für eine ruhigere Nacht und Schlaf.

    Ein wenig Zeit habe ich noch einiges einzupflanzen deswegen mach ich mich ans Wer, und les mal die Seite durch!!

    lg, Sunrize
     
  6. Melina

    Melina Guest

    Werbung:
    Die Apfelblüten blühen bald, die werden getrocknet, daraus bereite ich Apfelblüten-Tee, sehr lecker!
    Das gleiche mit Salbei, Brennessel, Melisse, Pfefferminze,Erdbeerblätter,Brombeerblätter,Eibisch, Schachtelhalm u.a..
    Aus den Löwenzahnblüten kann man Löwenzahnhonig machen.
    Aus den Johanniskrautblüten mache ich Johanniskrautöl, Wildrosenblüten werden auch getrocknet (zwischen die Wäsche gelegt)
    und die anderen Kräuter verwende ich vorwiegend frisch für die Küche (Estragon, Majoran, Oregano,Rosmarin, Schnittlauch, Thymian (auch Tee) etc.p.p.)

    LG.
    Melina
     

    Anhänge:

  7. sage

    sage Guest


    Meinst Du Zitronenmelisse?
    Habe zwar keinen Garten, aber ich säe was in Blumentöpfen
    Ansonsten bedien ich mich im Kräuter- oder Gewürzladen.
    Das wichtigste für mich überhaupt ist Knoblauch, der hat mich schon manches mal regelrecht gerettet.
    Das Zeug ist wertvoller als Gold und, ich weiß, man darf es nicht sagen, ist ja auch nicht offiziell, vertreibt nicht nur ein paar unliebsame Zeitgenossen, sondern vor allem den Doc.



    Sage
     
  8. HemNetjeru

    HemNetjeru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Burgkirchen/Bayern
    Ich Habe letztens erst aus den Löwenzahnblüten einen leckeren Löewnzahnhonig gemacht und sammle zur Zeit Holunderblüten, die geben einen Guten Tee bei Erkältungen. Später wenn die Holunderbeeren Reif sind werden die zu einem Sirup Weiterverarbeitet der auch Super bei Erkältungen und Husten WIrkt.

    Beinwell, Einbeere (zum Räuchern), Löwenzahnwurzeln, und einige andere Kräuter werden auch gerade von mir gesammelt.

    Hier habe ich auch eine Gute Seite mit Rezepten für Salben, Öle und Tinkturen, einem Heilkräuterverzeichnis, jeder Menge Rezepte und einen Sammelkalender.

    http://www.heilkraeuter.de/
     
  9. SweetSmoke

    SweetSmoke Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    316
    Hi
    für diejenigen die oft unter Kopfschmerzen leiden eignet sich Mädesüß oder auch Wiesenkönigin genannt hervorragend. Es wächst an feuchten stellen wie Gräben oder an Bachläufen flüssen wiesen etc einfach das kraut zu tee verarbeiten die blüten und blätter enthalten denselben wirkstoff der in aspirin isoliert wurde jedoch mit der 10fachen Potenz

    Johanneskraut eigent sich sehr gut bei rheuma oder knochenkrankheiten ähnlich wie beinwell
     
  10. melly7ibk

    melly7ibk Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Mutter Erde
    Werbung:
    Hab mir jetzt Stevia als Zuckerersatz besorgt, Knoblauch gegen Zecken und Kalmus gegen Borreliose falls mich doch mal eine beisst. Ansonsten liebe ich noch Echinacea zur Stärkung des Immunsystems, Zwiebeln wenn ich doch mal Husten habe. Die Ringelblume wenn mich mal die liebe Sonne doch zu sehr erwischt hat. Johanniskraut als Öl wenn die Muskeln verspannt sind und das war auch schon das Ende meiner Hausapotheke. Mehr brauch ich eigentlich das ganze Jahr über nicht, aber auch nicht weniger *lach*

    lg

    melly
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen