1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fühlt Ihr Euch wohl auf Euerm Arbeitsplatz?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Fee, 7. Mai 2007.

  1. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Werbung:
    Hallo,

    wollte Euch bloss mal eine schöne Woche wünschen.....:banane:

    Hoffe, dass Ihr glücklich und zufrieden seid mit Euerm Arbeitsplatz, oder etwa nicht????

    Schreibt doch mal nieder, was Euch gefällt oder nicht gefällt dort, wo Ihr arbeitet.

    Was kann wie verändert werden oder was möchtet Ihr gern anders haben????

    Stimmt das Geld (Lohn)?

    Wenn nein, was unternehmt Ihr dann, um mehr Geld zu verdienen?:confused: Fee
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    ja ich fühle mich sehr wohl auf meinem arbeitsplatz.
    es ist genau der job den ich immer gesucht habe und mir macht es spass mit menschen verschiedenster kulturen und religionen zu arbeiten.
    ich arbeite mit menschen von der ganzen welt und bekomme dafür auch noch bezahlt, was will ich mehr :)
     
  3. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Liebe Fee, wünsch dir auch eine schöne Woche!

    Mein Arbeitsplatz ist bis auf Ausnahmebereiche meine Wohnung, der Garten und der Spielplatz, oft auch das Einkaufszentrum oder der Reitstall, der Wald..
    Das Gehalt stimmt, vor allem seit mich Amors Pfeil wieder getroffen hat und mir einen Alleinerzieher mit 2 Ganztageskindern geschickt wurde :liebe1:
    Diese Arbeit ist ein Segen, sie bedeutet neben Verantwortung berührende Geborgenheit.

    Und Kinder mobben nicht :clown:
     
  4. gegenfrage:
    was passt dir auf deiner Arbeit denn nicht?
    und da ist bestimmt nichts ok, sonst würdest du wahrscheinlich nicht fragen? ;)
     
  5. SandyEngel

    SandyEngel Guest

    also ich kann wirklich aus ganzem herzen sagen, dass ich meinen beruf liebe!!

    ich bin erst sehr spät zu ihm gekommen, weil ich bis zum tod meines mannes (er war selbständig) die buchhaltung und div. büroarbeiten gemacht habe.
    das ist zwar mein erlernter beruf, aber wirklich erfüllt hat er mich eigentlich nie...(was tut man nicht alles aus liebe)..:D

    meine leidenschaft war immer schon das gestalten von wohnraum, und das mache ich jetzt auch beruflich.

    derzeit richte ich hauptsächlich kinder- und jugendzimmer ein und es macht mir riesigen spass.

    ich habe täglich mit den unterschiedlichsten menschen zu tun - die manchesmal auch sehr nerven können - man ist ja im verkauf auch immer ein bisschen psychologe....

    aber wenn ich dann eine stimmige lösung für alle beteiligten gefunden habe, was ja nicht immer einfach ist, weil eltern und kinder in den seltensten fällen einer meinung sind, dann gehe ich mit einem frohen herzen nach hause.
    ausserdem beschäftige ich mich berufsbedingt mit farbenlehre, feng shui, harmonielehre usw.

    ein kleiner wermutstropfen besteht darin, dass wir in unserer branche einen gewissen umsatzdruck haben, aber bis jetzt habe ich meine ziele immer erreichen können und ich denke, wenn der beruf spass macht, dann kommt der rest ganz von selbst.

    Sandy
     
  6. soleika1965

    soleika1965 Guest

    Werbung:
    Hallo

    ich mache meinen Beruf relativ gerne, ist abwechslungsreich und kann selbständig arbeiten, habe auch mal unter der Woche frei.

    Jedoch bin ich seit einigen Monaten unruhig und teilweise unzufrieden, irgendeine Sehnsucht brennt regelrecht in mir, so dass ich auf der Suche nach einem neuen Tätigkeitfeld bin, kann es kaum mehr erwarten bis ich im Oktober eine Ausbildung als Alpha-Chi-Consultant beginne.
    Dies hat eben mehr mit Menschen zu tun als mein jetztiger Beruf, der immer mehr technisierter wird, obwohl ich das auch mag, aber offenbar wird mir der Kontakt zu Menschen immer wichtiger.

    Ich bin jetzt 7 Jahre am gleichen Arbeitsplatz, mir gefällt daran immer noch das sehr gute Verhältnis im Team und zur Vorgesetzten.

    Aber in den letzten Monaten bin ich manchmal geradeweg am Anschlag, vor allem vergangene Nacht eskalierte die Situation, ich war alleine wie gewohnt in der Nachtschicht, dann kamen viele Notfälle und 2 davon mit Blutbedarf, eine davon sehr dringend und gerade in diesem Moment stieg zuerst der Barcodedrucker aus (der erleichtert mir die Arbeit indem die Laboranalysen dann automatisch erkannt werden) und dann später der Hauptcomputer.
    Bin so knapp durch die Situation gekommen, aber ich musste doch stark schimpfend meinem Frust ausdruck geben, ich bin sonst nie so ausfällig und kenne mich gar nicht mehr....zum Glück hat es niemand gehört.

    Der Druck hat sich seit Anfang Jahr zunehmend aufgebaut, zum einen ein ca. 10% höheres Patientenaufkommen, zum anderen meine Chefin kaum mehr Dienste schieben kann und auch kaum mehr in der Routine mitarbeitet, seit sie eine Schule macht. Dazu kommen unlösbare EDV-Probleme, die regelmässig auftreten. Und eben die vielen Nachtdienste, alle 14 Tage den Rhythmus umstellen, sei es für 2 oder 5 Nächte.........habe vor wenigen Tagen einen Test auf Burnout gemacht.....ich bin entweder schon drin oder knapp davor..........versuche nun mein Privatleben abwechslungreicher zu gestalten.
    Problematisch durch die Schichtdienste ist die sozialen Kontakte, vor allem wenn alle Freunde weit entfernt wohnen und sonst Single ist, da ist nur an den freien Tagen soziales Leben möglich.
    Und in der letzten Zeit arbeite ich eher 1-2 Tage im Monat mehr als das Soll, eben für die viele Arbeit zuwenig Leute sind.

    Ich lasse mich von all dem doch nicht ganz verrückt machen, solange das Arbeitsklima noch stimmt.
    Ich weiss irgendwie, dass die einfach transformative Stürme sind, um mich meiner Berufung näherzubringen. Insofern kann ich das Ganze auch mit einer gewissen Gelassenheit betrachten, auch wenn ich zwischendurch mal austicke.

    Liebe Grüsse

    Soleika
     
  7. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    He, Leute,

    danke für Eure Antworten!
    Bisher seid Ihr also zufrieden mit Eurer Aufgabe und Ihr habt das gemacht, was Euch Euer Bauch immer gesagt hat: macht das, was Euch glücklich macht!!! Und teilweise habt Ihr Euch ja auch verändert, auch, wenn die Umstände dazu bzw. die Anlässe, etwas anderes zu machen, nicht die schönsten waren, oder traurig?!

    Ich habe immer verändert, wenn ich nicht zufrieden war.

    @Umar,
    he, he, ich bin zufrieden, wirklich, was meine Arbeit betrifft schon, denn ich bin mit Leib und Seele gerne eine Bürotante, vor allem arbeite ich gerne mit Word/Excel und Outlook etc. Mache die Post, schreibe Rechnungen, bin ja selbständig, da ich bei meinem Mann arbeite im Betrieb und kann meine Arbeitszeit auch noch nach meinen Bedürfnissen einteilen :)
    Habe sogar eine "Gehaltserhöhung" bekommen ....
    Zu Beginn war ich nicht zufrieden, als ich meine Firma verlassen hatte aus Liebe und in ein anderes Land gegangen bin, wo mir alles, aber auch alles gefehlt hatte......jetzt bin ich eingefuchst, kenne mich im soz. Bereich gut aus und organisieren konnte ich schon immer gut :)

    Nee, nee, Umar, ich bin zur Zeit sehr glücklich, mit mir selber, mit meinem Mann und meiner Arbeit. Das hat viel Arbeit gekostet, an uns selber und meinem Ziel, aber momentan bin ich happy. Weil es mir so gut geht, wollte ich dieses Glück gerne teilen, mit Euch.....und die, die nicht ganz so glücklich in ihrem Berufsleben sind, denen möchte ich aufmunternde Worte schicken, oder Ihr hier, denen es genauso geht wie mir......

    Umar, wie geht es denn bei Dir so weiter, hast Du etwas mehr Zufriedenheit gefunden? Das hatte ich Dir immer so gern gewünscht, weil Du ein Mann bist, der kämpfen kann.....:kuss1:

    So, ich bin noch hier und da im Forum und freue mich über Eure Post.....

    Fee
     
  8. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Liebe Soleika, das Austicken kenne ich! Lass Dich nicht total aussaugen, ich meine, konditionsmässig. Irgdwie rächt sich dein KÖrper und wird Dir seine Signale schon noch schicken....

    Ich finde es schade, dass Menschen, die sich um andere sorgen, so unter Druck gestellt werden, dass man spart am falschen Ende und lieber ein paar (arbeitssuchende) Menschen mehr einstellen sollte als die, die man hat, fertig zu machen und so kommen dann die Fehler.

    Wenn das Arbeitsklima nicht stimmt, muss es verändert werden, wenn die Vorgesetzten das nicht sehen, muss man sich selber abfragen, ob man das bis ans Lebensende machen will oder einfach mal den Sprung ins kalte Wasser probiert, aber in einem anderem Meer...........

    Pass auf Dich auf und sag auch mal NEIN, wenn es reicht. Wenn Du gut bist in Deinem Job, wird Dir niemand übel nehmen, wenn Du sagst, was Du denkst oder nicht richtig findest, meinst Du nicht auch?

    Sei lieb gegrüsst von
    Fee
     
  9. AHA, so weht der Wind. ;) aufmuntern ist bestimmt manchmal hilfreich...
    wenns dir so einen Spass macht, der Bürokram, dann ists doch ok. (auf dauer ist mir! sowas zu langweilig...:escape: :D)
     
  10. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Werbung:
    He, Umar, was ist los mit Dir????? Manchmal denke ich an Dich, so wie ich an die denke, denen ich zur Seite stand und die nicht mehr hier sind im Forum (Smoue BlouT, Gedanke, Gentleman etc.). Es waren junge Mânner mit Problemen wie Du und ich sie haben könnten und ich habe immer versucht, sie aufzurichten, stehe ab und an noch in Kontakt mit ihnen, sie kämpfen wirklich klasse für sich und ein besseres Leben! So wie Du!!!!

    Dich würde ich gerne lachen sehen, oder glücklich sehen.
    Was kann ich tun für Dich?:confused:

    Naja, ich mache nicht nur Bürokram, das mache ich nebenbei, ich verkaufe saisonbedingt unser Obst/Früchte und das macht mir Spass, die Leute kommen auf unseren Hof und wir plaudern ein wenig, immer mal mit jemand anderen. Ausserdem kümmere ich mich um junge Studenten, die aus Polen bei uns arbeiten und die das Geld für ihr Studium verdienen müssen, ich versuche, ihnen dabei ein "Mutterersatz" sein zu können...

    Wir haben drei Firmen, da ist immer was anderes zu tun.

    Gute Nacht, Umar, je suis fatigue.

    Fee

    PS. Wie bist Du auf Deine Signatur gekommen, Umar?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen