1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fuchsgeburt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Myseri, 27. September 2009.

  1. Myseri

    Myseri Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Werbung:
    Hallo,

    ich hatte letzte Nacht einen etwas merkwürdigen Traum. Ich hatte eine Füchsin als Haustier die mir wichtig war. Plötzlich vermisste ich das Tier und begab mich auf die Suche nach ihr. Ich fand sie auf der Fensterbank unter einem Tuch liegend. Sie sah kränklich und sehr schlecht aus und als ich mich noch wunderte, sah ich ein winziges Fuchsbaby neben ihr liegen. Sie gebar dann noch zwei weitere Babys. An mehr kann ich mich leider nicht erinnern.

    Was könnte dieser Traum bedeuten?

    Liebe Grüße
    Myseri
     
  2. Meda

    Meda Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Auf dem Land
    Hallo Myseri! :)

    Wie immer, möchte ich, bevor ich auf den Traum eingehe, daran erinnern, dass allein der Träumende selbst seine Träume am besten zu deuten vermag - mitunter, so wie jetzt, duch die Hilfe Anderer.


    Die Symbolik des Geschehens:

    Der Nachwuchs des Fuchses bedeutet zugleich eine Verfielfachung dessen Kraft. Das bedeutet, dass jetzt besondere Energie freigesetzt wird, wenn Du sie nicht verleugnest oder ablehnst. Die Symbolik der engen Bindung weist meiner Meinung nach darauf hin, dass der Fuchs Dein Krafttier ist - zumal DU ja sagtest, dass er bzw. sie Dor sehr wichtig war. Dass sich die Füchsin davongeschlichen hat um Nachwuchs zu bekommen deutet darauf hin, dass sie Angst hatte Dir - symolisch gesehen - die Verfielfachung ihrer Kraft und ihres Wesens zuzumuten. Womöglich hättest Du es nicht verkraftet, deshalb hat sie sich einen anderen Platz in Deiner Nähe gesucht.


    Die Symolik der Tiere:

    In der germanischen Mythologie galten rot gefärbte Tiere, wie der Fuchs, als heilig. In der Traumsymbolik gilt der Fuchs als der Repräsentant von List, Tücke und Schläue schlechthin. Es ist möglich, dass Du in Deinem aktuellen Lebensabschnitt besonders vorsichtig sein und auf falsche Freunde aufpassen musst. Der Fuchs im Traum zeugt aber auch von eleganz, Anmut und Fürsorge des Träumenden.


    Das war es erst einmal von meiner Seite.


    LG
    Meda :hase:
     

Diese Seite empfehlen