1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frühere Leben

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Atreyu, 31. Januar 2009.

  1. Atreyu

    Atreyu Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    40
    Werbung:
    Ich habe da mal eine Frage:

    Wie kann man ein früheres Leben das ziemlich von Leid geprägt war am besten positiv umwandeln in diesen Leben?
    Ich meine wie kann ich das Leid das ich ich damaligen Leben verspürt und dessen Nachwehen die ich noch immer in diesen Leben verspüre am besten verarbeiten?

    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt???:confused:
     
  2. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Atreyu,

    indem Du es als Teil Deines Selbst annimmst. JEDER hat sehr viel Leid erfahren und auch sehr viel Leid angerichtet in dieser Welt. Es sind Teile unseres Selbst, der Seele. Wenn Du diese Erfahrung annimmst, wie Du ja auch sebstverständlich die schönen Momente Deines Lebens annimmst, dann heilt sie. Denn das Leid, welches Du jetzt noch verspürst, ist nur da, weil Du es noch festhältst. Lass los ! :)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  3. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Werbung:
    Hallo Atreyu!

    Der Umstand von Leid in diesem Leben ist nicht oder nur bedingt darauf zurückzuführen, dass es ihn in einem "anderen" Leben auch gab. Für alles gibt es einen Ursprung im heute und was es mit den alten Dingen zu tun hat ist, dass es eine Wiederholung, eine Art Warteschleife ist, in der man sich befindet. Mit einem "alten" Leben kann man nur im Kopf in Frieden gehen, indem man eben Dinge wie "jeder muss jede Erfahrung mal machen" zu sich spricht. Am Ende aber leider nicht hilfreich, denn das Gefühl bleibt und vor allem: Die Erfahrungen in diesem Leben verändern sich nicht, es sei denn man manipuliert den eigenen Verstand so stark, dass man in allem was geschieht nur noch das positive sehen will. Solange man es als "positives weil hilfreiches" Feedback sieht ist das auch hilfreich, doch das tun wiederum die wenigsten, wie ich immer wieder beobachte...

    Was aber die Dinge verändert ist, dass Du Dich mit diesem Leben auseinandersetzen solltest. Es kommt ja nicht von ungefähr das es Dir schlecht geht und wie gesagt, das Argument, es ist wie "damals" bringt Dich ja auch nicht wirklich weiter...

    Je mehr Du aber die Dinge in diesem Leben klärst umso mehr wird sich auch der Schleier heben der über allem liegt, was in Deinem Leben geschieht. Vielleicht kommst Du sogar an den Punkt an den Du merkst, dass es nicht mal "Dein" anderes Leben war, Du diese Dinge trotzdem in Dir trägst, weil Du sie vererbt bekommen hast...

    Die erste Ebene unseres Weges ist die des inneren Kindes. Dort gibt es keinen Intellekt. Dort ist nur Gefühl. Schmerz oder Freude. Kein Verstehen, kein begreifen und schon gar kein Verständnis. Die zweite Ebene ist die unsers Selbst. All der Anteile, die wir in uns von Vater und Mutter tragen. Bewusst und vor allem unbewusst...

    Diese beiden Ebenen solltest Du Dir vornehmen und dann lass Dich überraschen, was alles möglich ist. Aber bedenke: Jede Träne will geweint werden und jeder Schrei getan. Nicht draußen in der Welt, alleine mit Dir, denn die meisten werden Deine Dinge nicht verstehen, wollen oder können, denn ihnen geht es auch nicht anders als Dir.

    Vergiss die alten Leben, sie sind "nur" ein Wiederhall von dem, was heute ist und Du kannst sie nicht "schönreden". Es wird Dich nicht weiterbringen. Mach Dich auf den Weg und damit an die Arbeit...

    Alles Liebe
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen