1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Früher schonmal gelebt?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Berlinerin, 28. August 2009.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    ich wollte mal fragen (habe keine Ahnung vom Thema bisher):

    Ich habe am Bauch auf der rechten Seite einen größeren ca. 7 cm Durchschnitt Fleck, den man sieht, er ist ein bischen dunkler als meine Haut. Der Fleck war schon immer da, mein Leben lang. (Aber stört nicht weiter)
    Damals hatte ich meine Mutter mal gefragt, ich hatte mich nirgendwo verbrannt oder so.

    Ich hatte mal gehört oder gelesen, dass man im vorigen Leben dann durch Umstände ums Leben kam, wo jetzt der Fleck ist. Also bei mir sieht es vielleicht nach Einschußloch oder ähnliches aus.

    Kennt sich da jemand aus?

    lg Wally
     
  2. Sternschen

    Sternschen Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Lavanttal
    Kann das nur bejahen... So stand es auch in meinem Rückführungsbuch. Auch von Muttermalen wo ich mir das nicht vorstellen kann denn ich wäre dann in ein Maschinengewehr gekommen :D

    Waren auch viele Erzählungen von Menschen denen ganze Gliedmaßen - Ohren & so gefehlt haben mit der Rückführungsgeschichte... war voll interessant.

    Aber um wirklich drauf kommen zu müssen - wirste eine Rückführung machen müssen :D

    lg Silke
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Aha Dankeschön für die Info!!

    ja genau! bei mir sieht das Mal nämlich aus, wie vom Maschinengewehr!

    Ok, vllt. bin ich momentan noch nicht bereit eine Rückführung zu machen. Vielleicht später mal.

    Der Mann von meiner Mutter, die längst gestorben ist, war damals im "Krieg verschollen", wie es so hieß und amtlich bestätigt wurde, und er war Soldat. Ich vermute nämlich, das ICH das war - vielleicht.

    Aber berauschend war weder sein Lebensort noch sein Beruf, soweit ich weiß.
    (Fischer in Ostpreußen)
    Also muß ich (momentan) keine Rückführung machen unbedingt.

    Aber die interessante und wichtige Frage ist ja:
    WARUM bin ich dann wiedergeboren??????????????????????

    und noch als Frau??

    Hat jemand hierzu noch eine kleine Idee vllt. ?

    danke
    lg Wally
     
  4. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Liebe Wally,

    wenn du wirklich der getötete Soldat warst, hattest du ein sogenanntes Opferleben, dem fast immer ein Täterleben vorausgeht. Wenn der Soldat auch getötet hat, war es gleichzeitig ein Täterleben. Meistens gibt es aber mehrere Opferleben, den in der Geistigen Welt entscheiden wir uns für einen Ausgleich, um selbst zu erleben was wir anderen angetan haben (Karma).

    Das heißt aber immer, dass eigene frühere Leben Auswirkungen in meinem jetzigen Leben haben, Nachwirkungen also. Das können körperliche und psych. Probleme sein, die meist auf Todeserfahrungen in früheren Leben zurückgehen.

    Diese heutigen Probleme weisen auch sehr oft eine Zeitaffinität auf, d.h. was mir damals mit einem gewissen Alter passiert ist, das plagt mich auch heute interessanterweise genau ab diesem Alter...

    So gesehen wirken meine Vorleben immer in mein jetziges Leben, mit vielen Problemen...

    Eine Inkarnation als Frau wird oft gewählt um gegensätzliche Erfahrungen zu machen, sehr oft mit Leiden und Opfer verbunden.

    Eine professionelle Rückführung mit Auflösung kann spontane oder allmähliche Lösung meiner Probleme im Jetzt bringen...ich muss nicht mal dran glauben, es funktioniert trotzdem.

    Das ist meine subjektive Meinung darüber.

    Alles liebe :)
    omnitak
     
  5. nachtwaechter

    nachtwaechter Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Krefeld, NRW - Deutschland
    Ja, als Soldat gefallen (1876). Kenne vermutlich seinen Namen. Habe keine Rückführung gemacht, sondern alles noch einmal in einer Psychose erlebt (1998). Dieses Erleben ging bis zum Tode. Es war im gleichen Lebensfahr (37) in dem er gefallen war. Hat schwer Schuld auf sich geladen und ich hoffe, dass dieses Karma jetzt abgegolten ist. In einer Schulung bei den Rosenkreuzern habe ich mal gehört, dass diese einen Geschlechterwechsel für unmöglich halten, obwoh ich schon viel gegenteiliges gelesen habe.

    Besten Gruß

    Nachtwaechter
     
  6. corinna74

    corinna74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Ich kann - gerade bei solchen Fragen - auch nur dazu raten doch mal eine Rückführung zu machen!! Man sieht auf einmal alles viel Klarer.
    Generell hat mich meine Rückführung total verändert. Zum Positiven. Man fühlt sich viel mehr bei sich selbst wohnend und ich kann es nur Jedem empfehlen diese Reise zu wagen.
    Liebe Grüsse
     
  7. Custer

    Custer Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2009
    Beiträge:
    214
    Ort:
    West Point
    Jawohl !

    Custer
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo,

    danke und ok!

    Hat jemand ne Idee wo am besten ich das in Berlin machen kann??

    lg Wally
     
  9. Glastonbury

    Glastonbury Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Sienna
    Hallo,

    ich schließe mich der Meinung von Omnitak an.
    Ich selbst habe zwei eigenartige Narben von Geburt an. Die eine unter der Brust ist so eigenartig, dass die Ärzte nicht nachvollziehen können was es sein könnte.
    Da ich selber Rückführungen mache, auch bei mir selbst, kann ich nur bestätigen dass viele meiner körperlichen und seelischen Probleme nach gewissen Lebenserinnerungen nachgelassen oder soger ganz verschwunden sind.
     
  10. gipsy47

    gipsy47 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    314
    Ort:
    westlicher Wienerwald
    Werbung:
    Ich selbst bin da sehr skeptisch, weil ich mit Wiedergeburt und Karma eigentlich Null Zugang habe. Trotzdem interessiert es mich, weil eben alles "Nichtbegreifliche" mit einem Mythos verbunden ist. Deshalb die Frage:
    Kann so eine Rückführung nicht auch eine Gefahr in sich bergen? Jemand erfährt, dass er ein Massenmörder war...! Also ich hätte da schon meine Probleme damit, und würde sicherlich einen Psychiater danach brauchen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen