1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fritzl und Karma?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Gischgimmasch, 20. März 2009.

  1. Gischgimmasch

    Gischgimmasch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    da wo mein bett steht
    Werbung:
    Hi,

    ich hab mal gelesen, wenn man die ignoriert, die unter ihrem eigenen Karma leiden, nimmt man selbst Karma auf sich. darf man den inzestvater einfach so einsperren, ohne ihn zu verstehen?

    das interessiert mich

    ich hoffe ich werde nicht falsch verstanden, im zweifelsfall doch lieber wegsperren.

    wurm
     
  2. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Wer versteht sich denn in unserer Gesellschaft wirklich geistig HÖCHST GESUND und ZUTIEFST ALLERBESTENS auf sich SELBST???

    Welchen SELBST-Verständnisses ist also diese Gutachterin, die behauptet, dieser Mensch sei kerngesund, psychisch jedoch hochgradig gestört???

    Wenn ich psychisch hochgradig gestört bin, bleiben doch im Kern krank- und zwanghaftige geistige Ergebnisse nicht aus!

    Es ist doch ein ungesunder Geist, der ebensolche Realität erzeugt = gebiert = hervorruft.

    Diese ganze Geschichte, in die er sich in seiner HAUPT-Rolle gebracht hat, lässt sich auch symbolisch deuten. Solches wird jedoch so lange in der Existenz in Szene gesetzt und LEIBHAFTIG vor Augen geführt, bis sich unsere Spezie wieder auf sich selber ABSOLUT GESUND versteht und nicht länger auf Unterschwelliges und damit sich selber hereinfällt.

    Das Kind im Manne ist geistig nichtgroß = erwachsen geworden und von daher ist es ihm auch noch nicht möglich, für sich Verantwortung übernehmen zu können - da dieser Mensch UNBEWUSST GESTEUERT wird und dem entsprechend (miss)handelt, also geistig fehl geht. Wäre er gefühlsechten KERNGESUNDEN Bewusstsein ergäbe sich daraus ebensolche geistige Orientierung.

    Er befindet sich geistig bereits in der Hölle und da er von kleinauf nichts anderes kennt, hält er das für normal, weil in unserer Gesellschaft weltweit übliches Alltagsprogramm: Vergewaltigung im engsten und weitesten Sinne/n!

    In unserer Gesellschaft wird weltweit eine MENSCHENFEINDLICHE und DESTRUKTIVE Gesinnung gegenüber sich selbst und aller Welt hofiert!

    Und diese geistige Saat bringt ebensolche Früchte hervor. In diesem Sinne ist auch Fritzl wie viele andere Kinder diesem mörderischen Geist unserer Spezie zum Opfer gefallen und verkennt sich deshalb selbst.
     
  3. Timey

    Timey Guest

    Ich glaub mit der Frage kann wirklich fast niemand etwas anfangen. Das ufert zur Philosophie hin aus. Fest steht: Der Mann hat die Taten begangen und bekommt die Rechnung, die nach unseren Werten vertretbar sind. Er bekommt sogar ein Therapieangebot. Nach 15 Jahren könnte er sogar Antrag auf vorzeitige Entlassung stellen. Und das wo er seine Kinder ganze 24 Jahre lang eingesperrt hat und das unter erheblich schlechteren Bedingungen. Nämlich als Sexsklaven über deren Leben und Sterben er Herr war. Ein Kind hat er ja wirklich getötet. Den/Der (Wie viele waren es?) Eingesperrten hat er gesagt, dass sie sterben, wenn sie versuchen zu flüchten.
    Wenn der nun nicht schon so alt wäre würde absolut jeder sagen, dass es unverantwortlich der Gesellschaft gegenüber wäre den Mann weiterhin frei herumlaufen zu lassen. Auch Karmisch betrachtet käme ich zu dem Schluss.
    Frage beantwortet?
     
  4. Tucholsky

    Tucholsky Guest

    Irrelevant.
    Die ist hier zuhause.
    Nun ist er alt. Und?
    ?
    Ja.

    Aber was hat das mit Dir zu tun?

    :confused:

    T.
     
  5. Cleopatra2000

    Cleopatra2000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    3.960
    Mit grosser Wahrscheinlichkeit ist es für ihn besser, wenn er weg gesperrt und therapiert wird. Wenn er nämlich frei herum laufen könnte, wäre die Chance relativ gross, dass er auf der Strasse mal von Passanten gesteinigt würde.
     
  6. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.687
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    Jeder Mensch im Universum, weiß in seinem Herzen, was richtig und was falsch ist.
    Und jeder der gegen dieses Gebot verstösst, muss selbst in Verantwortung dafür
    stehen ----> .
     
  7. Cleopatra2000

    Cleopatra2000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    3.960
    Ich denke, das ist nicht immer so einfach. Glaubst du, als man noch an Hexen glaubte, wusste man, dass man Unrecht tat, als man sie verbrannte? Oder glaubst du, dass der Papst weiss, dass er Unrecht tut, wenn er schwafelt, Kondome würden die Aids-Situation verschlimmern? Oder sind sich die Katholiken bewusst, wie gefährlich es werden könnte, an einen Teufel zu glauben?

    Ich denke, so jeder hat ein anderes Verständnis von Richtig und Falsch.

    P.S. Damit will ich Fritzl's Taten auf keinen Fall entschuldigung, bin einfach etwas vom Thema abgeschweift...

    :zauberer1
     
  8. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.687
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    JA
    jede Religion ist in gewissen Sinne nur eine Ideologie, wohin gegen der
    Mensch mit einem Bewusstsein geboren wird, von Richtig und Falsch.

    Dieser Mann hat gewusst, dass was er tut, nicht richtig ist, seine Gier
    war stärker. Er ist es einfach übergangen, dass Wissen liegt jederzeit frei
    verfügbar, für jedermann-frau, zu jederzeit im Raum verfügbar.
    nur das interessiert die meisten gar nicht.!!!
    Tatsache, siehe in die Geschichte der Welt.

    Die Verdrängung ist stärker, als der Mut - Widerstand zu leisten.
    Das Ego und die Gleichgültigkeit lassen grüßen.
    Und niemals, kann das eine Rechtfertigung, für soviel Gewalt sein !!!
     
  9. Tucholsky

    Tucholsky Guest

    Das ist strafbar.
     
  10. Cleopatra2000

    Cleopatra2000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    3.960
    Werbung:
    Ich habe ja geschrieben, dass dies nichts mit einer Entschuldigung gegenüber Fritz'l ist.

    Dennoch bin ich immer sehr skeptisch, wenn es um das persönliche Empfinden von Recht und Unrecht geht.

    Vieviele Greueltaten sind im Namen von "Recht" oder "Unrecht" verübt worden? Wiviele Mittäter und Mitwissende waren da, als der Massenmord an die Juden geschah?

    Immer wieder sollte man die Dinge hinterfragen, wenn es darum geht, etwas oder jemanden zu verteufeln. Die Seiten können sehr schnell ändern, wenn es darum geht, in Böse und Gut einzuteilen.

    P.S. Nochmals, das hat jetzt gar nichts mit Fritzl Entschuldigung zu tun. Dort gab es Opfer. Das ist etwas ganz anderes.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen