1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Friedhof,Blumen,Katzen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Glückskind, 18. März 2007.

  1. Glückskind

    Glückskind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Hallo,

    mir geht es um folgenden Traum und ob meine Deutung einen Zusammenhang damit haben könnte.

    Ich gehe auf einen Friedhof und pflanze Blumen,am nächsten Tag ist alles zertrampelt,bei dem Versuch neue Blumen zu pflanzen werde ich von aggressiven Katzen daran gehindert,ich muss sie immer wieder verscheuchen,das alles geschah in der leichten Dämmerung.

    Nun zu meiner Deutung:

    Das ich Blumen pflanze deutet ja nach meiner Recherche auf einen Tod in der Familie hin, kann es sein das ich dieses durch die aggressiven Katzen (die ja wohl die weiblichkeit darstellt), die das pflanzen enorm hindern, nicht wahrhaben will?

    Ich bedanke mihc im voraus für die Hilfe
     
  2. Gusti

    Gusti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.338
    Ort:
    Wien
    hi
    ich finde net dass es auf einen tod in der familie andeutet.vielleicht is es nur deine angst.
    ich deute es symbolisch.
    der friedhof beinhaltet leichen."tote leben" vergangene leben.bzw. lebensabschnitte.
    und ich denke bei dir is es genau so.du hast gerade einen lebensabschnitt beendet und bist gerade dabei einen neuen "zu pflanzen " (Blume).
    der traum steht also für einen neuanfang in deinem leben.
    die katzen...hmm...kommt drauf an,was für dich katzen bedeuten.
    meine deutung zu den katzen ist:
    ich glaube du hast im unterbewusstsein angst,dass du von außen gehindert wirst den neuanfang in deinem leben zu starten.
    wieviele katzen waren es denn? welche farben hatten sie?
    und kannst du dich an die blume erinnern? was war es für eine? was verbindest du mit dieser blume`?welche farbe hatte sie?
    vielleicht findest du durch diese Fragen den tieferen Sinn deines traumes.
    lg
    gusti
     
  3. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Glückskind!

    Ich bin der gleichen Meinung, wie Gusti, dass du da etwas falsch liegst mit deiner Deutung.

    Wenn man vom Tod träumt, dann deutet es in den allerwenigsten Fällen auf den physischen Tod hin.

    Tod im Traum bedeutet, symbolisch gesehen, Transformation, Veränderung. Etwas Altes stirbt ab damit etwas Neues entstehen kann.

    Der Friedhof wäre dann also der Ort der Transformation bzw Veränderung.

    Das du da Blumen pflanzt an so einem trostlosen Ort deutet meiner Ansicht nach darauf hin, dass du dich verändern möchtest. Du möchtest etwas mehr "Farbe" im Leben haben.

    Die Katzen sind im allgemeinen weiblich und werden dem Unterbewußtsein zugeordnet. Es könnte sein, dass es eventuell irgendwelche unbewußten Teile in dir sind. Unbewußte, aggressive Teile, die dich daran hindern, dein Leben zu ändern und etwas fröhlicher zu machen. Etwas Farbe, Frische und etwas Natürliches (Blumen) im Leben ist eventuell das was du willst, aber du hinderst dich immer wieder selber daran. (Katzen)

    Das fiel mir so dazu ein. Vielleicht hilft es dir ja weiter. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:
    Hallo,

    schließe mich der Meinung an, das es um Veränderungen geht.

    Ich sehe den Friedhof als den großen Komposthaufen.
    Auf dem nährstoffreichen Abfällen erwächst wieder etwas Neues.

    Deine Gedankengänge und Versuche mit Kreativität (Katzen(, etwas neues auf deinen "Nährboden" zu pflanzen und zum wachsen zu bringen (Blumen) und in die Tat umzusetzen, verdirbt ein Übermaß von dem, was die Katze in dir auf der anderen Seite ausmacht.
    So vernichtet die Katze in dir ihr eigenes Werk.

    Ein alte asiatische Weisheit aus dem ZEN spricht von:

    *** Nur aus dem tiefsten schlammigen Grund erwächst die Lotusblume ***

    :flower2: :flower2: :flower2:

    Das wünsche ich dir

    _____________

    MaTrixx
     

Diese Seite empfehlen