1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frieden !

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Yogalinksde, 26. Januar 2007.

  1. Yogalinksde

    Yogalinksde Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    In Süddeutschland
    Werbung:
    Hallo zusammen :)

    Sind die Menschen in Friedenszeiten nicht so Religiös ?

    Bringen Kriege auch Religiösität mit sich ?

    Also könnte man sagen: Krieg macht Menschen Gläubiger ?

    Doch wurde auch schon der Glaube zu Kriegs-rechtfertigung genommen ?

    Friedliche Grüsse

    Esther
     
  2. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis

    Wenn es Menschen schlecht geht, brauchen viele eine Mama oder Papa, der sie da raus holt. Und in Friedenszeiten sind viele so mit sich selbst beschäftigt, dass sie gar nichts merken.

    Werden nicht vielmehr wegen Religion Kriege gemacht?


    Ich drehe es herum: Sind Gläubige kriegerischer?

    Fast immer.



    lg
    Christian
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Seelenflügel

    religionen führen nie Krieg, sondern sie werden immer von Politiker zur Kriegslegitimation verwendet.

    Schalom Yogalinksde

    wer wirklich glaubt, der glaubt im Krieg und im Frieden, wer angst hat, der flüchtet in Kriegszeiten scheinheilig zur Religion, vergisst aber nach einem Krieg die Religion wieder (siehe Illias - Odysee)

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  4. sage

    sage Guest



    Religion wird vielfach vorgeschoben, eigentlich geht es eher um politisches Machtgerangel.
    Wenn es dem Menschen gut geht, er genug zu essen und zu trinken hat, ein Dach überm Kopf und die Langeweile der Freizeit hinzukommt,kommt so mancher auf dumme Gedanken, um diese Zeit auszufüllen.
    Und er erfindet andere "Kriegsschauplätze"wie Drogenhandel/-sucht; Diebstahl, Mord,Vergewaltigung; S-Bahn surfen. Mensch braucht den "Kick", die Gefahr. Wird er nicht von Feinden bedroht und "darf" in den Krieg ziehen, holt er ihn sich woanders und damit er auch garantiert gewinnt, sucht er sich vermeintlich Schwächere aus.
    Wirklicher Frieden ist eine Utopie und ich bezweifle, daß irgendein menschliche Wesen dazu bereit oder fähig ist.
    Denn schließlich warten auch hier im Forum all die erleuchteten "Friedenstauben" nur auf Widerspruch, um mal wieder richtig losledern zu können mit erleuchtenden Licht und Liebekanonaden.
    Wahrscheinlich braucht der Mensch dieses Training, um für den Ernstfall fit zu bleiben.....




    Sage
     
  5. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Wegen Religionen wird Krieg gemacht. Wegen der Illusion, dass es Bessere und Schlechtere gibt, wird Krieg gemacht. Wegen der Illusion, dass wir voneinander getrennt sind, wird Krieg gemacht. Wegen der Illusion, dass es Bedürftigkeit gibt, wird Krieg gemacht. Wegen....wird Krieg gemacht.

    (sinngemäss aus den 10 Illusionen , GMG, N.D.Walsch)



    und hier ein Link zu einem Posting von mir im ESOTERIKFORUM zum Thema "Krieg und Frieden":

    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=33537&highlight=Krieg+und+Frieden




    lg
    Christian
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Schalom Alechem

    nur hat religion nichts damit zu tun, sich besser als andere zu fühlen :)

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  7. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.697
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Heraklid sagte:

    DER KRIEG IST DER VATER ALLER DINGE.......
    ohne zerstörung kein wachstum...steht dafür nicht auch shiva..
    alice
     
  8. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Nicht der Krieg macht die Menschen gläubiger, sondern die Verzweiflung...
     
  9. Sitanka

    Sitanka Guest

    ja denke ich schon, denn wenn es ihnen gut geht, genug da ist frieden herrscht, dann kümmert sich jeder nur mehr um sich selbst. erst wenn es ihnen schlecht geht, fangen sie an wieder zu gott zu beten oder brauchen jemanden, der sie aus der ganzen misere holt, auf einmal ist gott wieder present.
    denn mal ganz ehrlich, wozu brauchen sie einen gott, wenn es ihnen doch eh so prächtig geht. :nono:
     
  10. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    hi Sitanka,

    Dein Wort in Gottes verstopftem Gehörgang. Leider ist es, auch in Friedenszeiten und gleichem Wohlstand, häufig genug so das es immer jemanden geben wird der etwas mehr als andere sein möchte.

    Ein etwas größeres Haus, ein etwas höheres Gehalt, etwas mehr von dies und das - Neid, ist leider in den meisten Menschen tief verankert... :(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen