1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Freundschaft?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Clairchen, 18. Mai 2011.

  1. Clairchen

    Clairchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Sauerlandgrenzgebiet
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben :)

    Ich habe mir ein großes Bild gelegt mit der Frage, wie sich die Beziehung zu einer (ehemaligen?) Freundin und Kollegin in Zukunft entwickeln wird.

    Ich weiß, die meisten stehen auf kleine Bilder zu speziellen Fragen, aber ich übe diese Deutungsart gerade, und es wäre schön, von euch eine Bestätigung (oder keine) zu meinen Deutungen bezüglich des Bildes zu bekommen.

    Noch zur Info:

    Wir sind Kolleginnen und haben uns vor ein paar Jahren angefreundet. Wir hatten viel Spaß zusammen, doch die Freundschaft wurde zunehmend schwieriger und dann auch oberflächlicher. Im letzten Jahr wurde der Kontakt wieder intensiver, dann wurde sie krank (jetzt schon ein halbes Jahr) und außer ein paar Anrufen und einem Cafébesuch ist "Ruhe".

    Mehr will ich erst einmal nicht schreiben.

    Meine Frage war nun vor allem, wie geht es weiter? Nähern wir uns wieder an? Entfernen wir uns ganz? ... denn eine Freundschaft ist es meiner Meinung nach schon lange nicht mehr.

    Ich habe festgelegt, dass ich die Dame bin und sie die Schlange (ohne Wertung, die Schlange ist einfach der andere weibliche Part).

    Es wäre schön, mal eure Gedanken dazu zu lesen. ;) Meine schreibe ich dann später.






    Gelegt mit Piatnik, der Fuchs schaut nach rechts, die dunklen Wolken sind links.

    Lieben Dank schon mal.

    Clairchen ;)
     
  2. babe72

    babe72 Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    128
    Hallo Clairchen!
    Ich probiere es einmal!

    Also du liegst ja am Baum und bist geduldig und wartest ab, du unternimmst nicht viel um diese Freundschaft wieder zu erwecken. Deine Sicht ist ein bisschen getrübt wird sich aber aufklären und ich schätze es wird daraus ein stabiler Neubeginn entstehen.
    Ist sie stark von einem Mann beeinflusst? Sieht so danach aus mit Sonne Herz. Dürfte aber dann auch nicht ganz einfach sein die Beziehung, da ja der Berg bei den beiden liegt. Der Herr liegt am Turm, denkt vielleicht an Trennung. Beim Spiegeln liegt er ebenfalls auf Turm und mit dem Brief, sieht es glaub ich derzeit nicht so gut aus.Es scheint das die Freude bei ihr blockiert ist, sie zieht sich zurück, hat vielleicht mit Problemen zu kämpfen und kann zur Zeit nicht so aus sich herausgehen. Sie liegt ja auf den Ruten – Hund, also möchte sie vielleicht auch mehr Gespräche.
    Die Freundschaft scheint aber sehr innig zu sein, Hund auf Bär, Bär darunter auf Herz, Kreuz und Ring, Schlüssel. Also ich denke es lohnt sich dafür zu kämpfen.
    Zwischen euch liegen Glück und Park, Park auf Ring Schlüssel. Scheint so als ob ihr durchs Ausgehen wieder zu mehr Glück findet.
    Hast du schon versucht sie öfter zu einem Treffen zu bitten. Vielleicht sollte sie öfter raus. Wenn sie schon so lange krank ist, braucht sie eventuell jemanden der sie zum „Rausgehen“ drängt, sie aus diesem „Loch“ rausholt.

    Du weißt ich bin ja Anfängerin. Vielleicht ist ja etwas dabei, was hilft!!

    lg
    babe72
     
  3. MysticLady

    MysticLady Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    520
    Also ich habe auch den Eindruck als wärst du zur Zeit recht passiv und abwartend. Vielleicht wirkt das auf sie so als würdest du dich von ihr abwenden? Auf jeden Fall wäre es wichtig, dass da wieder etwas mehr Schwung rein kommt. Ich kann mir natürlich vorstellen, dass du dir viele Gedanken machst, habe ein ähnliches Thema vor noch nicht allzu langer Zeit selbst erlebt und weiß, dass man manchmal auch recht stur sein kann. Du bist eben recht unschlüssig, weißt nicht so recht, wie du dich ihr wieder annähern kannst und das widerum blockiert deine aktive Seite, einfach mal wieder ungezwungen auf sie zu zu gehen.
    Auch sie ist irgendwie blockiert. Das Thema geht also auch nicht ganz spurlos an ihr vorbei. Kann es sein, dass sie sich mittlerweile einen neuen Freundeskreis aufgebaut hat? Ich habe ein wenig das Gefühl... Dann könnte es nämlich auch gut sein, dass sie eure Freundschaft etwas aus dem Sinn verloren hat, weil sie sich gerade auch noch auf die anderen Leute in ihrem Umfeld konzentriert.
     
  4. mephista

    mephista Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    Hessen
    Hey..

    du hast den Schlüssel 2x vergeben.. ;-)

    da wäre eine korrektur glaube ich sinnig, denn der schlüssel liegt auch in deinem haus und ich weiß jetzt leider nicht welche karte falsch liegt..

    liebe grüße!
     
  5. Clairchen

    Clairchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Sauerlandgrenzgebiet
    Sorry, nun müsste es stimmen. In die Fische schauen die Mäuse. :)
     
  6. Clairchen

    Clairchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Sauerlandgrenzgebiet
    Werbung:
    Ich möchte nur kurz einwerfen, dass ich nicht immer passiv und abwartend war. Bis vor ca. 3 Monaten habe ich mich weiter darum bemüht, befreundet zu bleiben. Zumindest habe ich ihr immer (zuletzt gestern) signalisiert, dass ich da bin, wenn sie jemanden braucht.
     
  7. mephista

    mephista Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    Hessen
    aaaaaaaaaah jetzt.. ja :)

    kann es sein, dass deine (ich schreibe hier jetzt trotzdem einfach FREUNDIN) mit dem beruflichen irgendwie abschließen möchte??
    könnte in dem bezug auch einfach heißen, dass sie beruflich und privat trennen will..

    über der schlange liegt der sarg.. d.h. sie möchte gezielt mit etwas abschließen.. und im haus des sargs liegt der anker, der bei mir für den beruf steht..

    es liegen die lilien im beruf drin, was eigentlich bedeutet, dass die leidenschaft für den beruf vorhanden ist.. diesbezüglich gab es aber bei ihr eine veränderung (störche) ..
    ich denke sie möchte sogar eine veränderung bzgl. ihres jobs.. (Schiff).

    was auch auffällig ist, ist, dass in ihrem haus die bücher liegen und im haus der bücher der schlüssel.. .
    gibt es bei euch möglichkeiten, sich noch weiterzubilden? die bücher können in dem zusammenhang dann damit zusammenstehen, dass sie sich gerne fortbilden würde, um ihrem erfolg (schlüssel) nachzuhelfen.. und auszuweiten..
    andernfalls stehen die bücher für das geheim machen.. was auf eure situation ja ganz gut passt, da ihr scheinbar noch nicht wirklich darüber gesprochen habt, warum das verhältnis zwischen euch so stark nachgelassen hat...

    um ehrlich zu sein, sehe ich eine annäherung die wieder erfolgt, eher als schwierig an..

    liebe Grüße!
     
  8. Sonnenseele

    Sonnenseele Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    585
    Hallo Clairchen,

    deine Freundin ist sehr mit ihrer Krankheit beschäftigt und frustriert. Wahrscheinlich meldet sie sich deshalb nicht. Du gehst einer Entscheidung aus dem Weg, weil das mit Sicherheit zu einem Streit führen würde.
    Die Freundschaft ist im Moment nur oberflächlich, der Brief liegt im Haus der Freundschaft. Da braucht man schon einen langen Atem, wenn man eine Freundschaft aufrecht erhalten möchte. Eine Veränderung ist wohl nur möglich, wenn du in die Freundschaft investierst, ohne zu nehmen. Ist die Frage, ob du das möchtest?

    Liebe Grüße Sonnenseele
     
  9. Clairchen

    Clairchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Sauerlandgrenzgebiet
    Nun mein Feedback … :)

    Die meisten schrieben, ich sei passiv und abwartend. Das ist zumindest nach außen hin so richtig. Ich tue im Moment nicht mehr viel, um diese Freundschaft wieder zu wecken. Das hat seine Gründe, denn unsere Beziehung hat mich immer viel Kraft gekostet.

    Es wird mit Sicherheit so sein, dass sie denkt, ich hätte mich von ihr abgewandt, obwohl ich ihr – gerade weil ich das weiß – signalisiert habe, dass ich für sie da bin, wenn sie mich braucht. Ich hatte mich schon zurückgezogen, bevor sie krank wurde, weil ich nicht immer ihr „Mülleimer“ sein wollte, habe danach aber wieder Kontakt gesucht, weil ich sie in ihrer Situation nicht hängen lassen wollte.

    Jetzt geht es ihr schon eine Weile besser, aber von ihrer Seite kommt nichts. Sie wird aber wahrscheinlich bald wieder arbeiten, wir werden uns öfter beruflich sehen, und von daher interessiert mich die weitere Entwicklung.

    @Babe

    Ein stabiler Neubeginn? Der Gedanke macht mir beinahe Angst. :D

    Sie hat einen Partner, aber ich denke nicht, dass sie sich von ihm beeinflussen lässt. Deshalb habe ich die Männer mal ganz aus den Deutungen rausgelassen, obwohl unsere Partner mit ein Grund waren, dass die Freundschaft im letzten Jahr wieder aufflammte. (Gemeinsame Motorrad-Touren) Wie es um ihre Beziehung zur Zeit steht, weiß ich nicht so genau. Aber sie war zuletzt sehr enttäuscht von ihm, und wenn es ihr gut ginge, hätte sie wahrscheinlich schon Schluss gemacht. Andererseits hat sie ihn auch sehr isoliert (von seinen Freunden), was ihm auch irgendwann aufstoßen könnte.

    @MysticLady

    Ob sie sich einen neuen Freundeskreis aufgebaut hat, weiß ich nicht, halte es aber für wenig wahrscheinlich. Sie sucht jedoch ab und zu wieder Kontakt zu anderen „verflossenen Freundschaften“, vielleicht hat sie das wieder gemacht.

    @Mephista

    Der Beruf spielt tatsächlich im Moment eine große Rolle bei ihr. Sie hatte seit längerer Zeit ein Problem mit einem Kollegen, der sie dann später regelrecht gemobbt hat und wurde schließlich darüber krank. Da ist einiges schief gelaufen, und man hat ihr auch Unrecht getan.

    Nun steht eine Wiedereingliederung an, die sich aber sehr schwierig gestaltet, weil sie ... sagen wir mal ... nicht mit jedem arbeiten möchte, und in ihre alte Abteilung kann sie gar nicht zurück wegen eben dieser Probleme. Von daher kommt es hin, dass sie mit etwas abschließen möchte. Eine Veränderung gab es zuvor auch.

    Sie geht gerne arbeiten, aber sie ist nach anfänglicher Euphorie schnell von den Menschen/ Kollegen enttäuscht, und dann nimmt das Unheil seinen Lauf. Eine Zusammenarbeit mit ihr gestaltet sich meist anstrengend.

    Weiterbildung wäre möglich, und sie hat in der letzten Abteilung schon sehr viele Weiterbildungen mitgemacht. Da man im Moment so gar nicht weiß, wohin mit ihr, könnte ich mir gut vorstellen, dass dies auch eine Bedeutung des Buches ist, aber dass man letztlich einen Platz für sie findet.

    @Sonnenseele

    Es stimmt, dass sie sehr mit ihrer Krankheit bzw. der Gesprächstherapie beschäftigt ist. Aber sie will ja jetzt auch wieder arbeiten, es geht ihr soweit ganz gut.

    Einer echten Entscheidung gehe ich tatsächlich aus dem Weg. Ich lasse es auf mich zukommen, aber ich will nicht in dieses alte Muster zurück, weil ich dann nämlich selbst irgendwann energielos fühle.

    Ob ich in die Freundschaft investieren möchte, weiß ich wirklich nicht. Man kann nicht mit ihr über "unsere Probleme" reden. Es gibt immer nur die Phasen, wo es ihr schlecht geht, da muss man Rücksicht nehmen. Oder es geht ihr endlich mal gut, da will sie sich mit anderen Problemen nicht belasten.

    Sie kann eine ganz wunderbare Freundin sein, aber sie ist wie ein Kind, und das sieht nur sich. :confused:

    Insgesamt habt ihr also alle ganz gut gelegen. :danke:

    Ich weiß wirklich nicht, ob ich mir wünschen soll, dass wir uns wieder annähern. Es klingt vielleicht hart, aber seit wir uns nicht mehr so häufig sehen, geht es mir besser.

    Vielen lieben Dank an alle. :kiss4:

    Clairchen
     
  10. Clairchen

    Clairchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Sauerlandgrenzgebiet
    Werbung:
    Ich schreibe euch mal meine Deutung:

    Der Reiter bringt ein Ende des "Privatlebens". Die Entwicklung scheint das ja auch zu bestätigen. Unsere Partnerkarten sind Sarg und Blumen, da scheint es keine Entwicklung, keine Freude mehr zu geben. Es kann in Kürze noch Begegnungen geben, aber …

    Sie selbst scheint den Kontakt auch nicht mehr zu wollen. Über ihr liegt der Sarg, sie selbst liegt auf den Ruten. Es ist auch möglich, dass sie nur ihren Kummer im Sinn hat . Was sie nicht sehen will ist vielleicht, dass sie anderen (mir) Energie raubt. So könnte von ihr in Kürze eine Einladung kommen, aber die Freundschaft wird unwichtiger. Obwohl die Einladung auch vom Berg blockiert wird.

    Unter dem Schlüssel liegt jedoch die Lilie. Mit Sicherheit wird Harmonie einkehren. Vielleicht finden wir ein Mittelmaß. Die Lilien liegen im Haus des Ankers und beim Turm, also vielleicht zumindest ein harmonischer beruflicher Umgang.

    Man sieht, dass ich unsicher bin. Dabei liege ich gut verwurzelt im Haus des Baumes. Den Baum habe ich übrigens auch als (Selbst)Schutz gedeutet. Unsere Wege haben sich zuletzt eigentlich nur gekreuzt, wenn es darum ging, Neuigkeiten über die berufliche Situation auszutauschen. Die Unsicherheit wird mich aber auch noch eine Weile begleiten, und private Kontakte werde ich meiden wollen.

    Was ich verdränge oder auch nicht glaube, dass ist eine positive Veränderung. Da bin ich gedanklich vielleicht festgefahren.

    Schiff und Schlüssel in ihren Zukunftskarten bedeutet, sie wird mit Sicherheit „zurückkommen“. Über dem Schiff liegt allerdings der Anker, was einen rein beruflichen Kontakt bestätigen würde.

    Meine Lernaufgabe ist hier aber anscheinend, die Beziehung zu klären. :schmoll: Der Ring liegt im eigenen Haus, ist oder wird also Thema. Vielleicht ist Lernthema ja auch, mir klar über die Illusionen zu werden, die ich mir bezüglich der Beziehung gemacht habe. Schließlich schaut der Fuchs in die Sterne. Die Schlange liegt im Haus der Ruten, ich muss mich mit ihr auseinander setzen.

    Der Hund liegt im Haus des Bären, die Freundschaft kostete mich Kraft, und mit dem Brief im Haus des Hundes kann es sein, dass die Freundschaft nun oberflächlich wird/ bleibt und irgendwann ganz vorbei ist (Turm auf Brief).

    Das waren meine Gedanken zu dem Bild.



    Meine Zuneigung zu ihr ist blockiert, das Herz liegt im Haus des Berges. Der Berg wiederum im Haus der Sense, es gab also Verletzungen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen