1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Freundin sah Erscheinung

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von DrWho, 20. Dezember 2010.

  1. DrWho

    DrWho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Seit dem Tod meiner Oma befasse ich mich mit Esoterik und paranormalen Ereignissen. Grundsätzlich halte ich das meiste für dreiste Abzocke, um sich das Diesseits zu verschönern, aber jetzt hat eine Freundin (eine große Skeptikerin, die mit der ganzen Thematik gar nichts anfangen kann) folgendes in der Literatur oft belegtte klassische Erlebnis gehabt.

    Sie wacht nachts aus einem Alptraum auf und sieht plötzlich einen alten Mann über sich gebeugt. Sie erschrickt, sucht den Lichtschalter und plötzlich ist die Erscheinung wieder weg. Am nächsten Abend kommt sie drauf, daß der Großvater einer guten Freundin in dieser Nacht gestorben ist. Sie hat ihn 1-2 Mal gesehen und weiß daher, daß die Erscheindung er war.

    Natürlich glaubt sie nun, sie habe sich das eingebildet...ich jedoch bin freudig überrascht von diesem Ereignis, weil ich diese Berichte bisher für Unsinn gehalten habe.
     
  2. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Na, manchmal braucht's eben den richtigen Anstoss. Sei Dir vorerst mal bewusst dass der Mensch keine Seele hat SONDERN die Seele hat vorübergehend einen menschlichen Körper. Diesen nimmt sie alle so 400 Jahre an um sich zu verbessern, Tugenden zu erwerben, um dann das Ziel erreicht zu haben.

    Oder wie der kleine Prinz es sagt: Das Eigentliche jedoch ist unsichtbar!
     
  3. Traummond

    Traummond Guest

    Dann hat sich der Großvater des Freundes von ihr verabschiedet. Obwohl sie ihn nur ein-/zweimal gesehen hatte, als er noch lebte, schien doch eine Verbindung zwischen ihnen zu bestehen. Schönes Erlebnis.
     
  4. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Nicht immer nur danach gehen,was in Büchern steht,was man selber sieht,erlebt im Laufe seines Lebens,einem die Erkenntnis bringt,
    es erwacht in einem das bewusste Denken,plötzlich fügt sich in einem alles zusammen,war es eine Nahtoderfahrung und das grausame Sterben,eines mir so geliebten Tieres,womit alles seine Klarheit bekam,damit begann das bewusste Erleben,was nicht von dieser Welt war,
    holte mich dieser Hund,aus dem Tunnel zurück,von dem soviele Berichten,geschah dies 3Mal und immer anders,genau,mit diesem Tier,hatte ich meine erste Jenseitserscheinung,der Anfang in ein bewusstes,spirituelles Leben...von diesem Tag an,als er in meiner schwersten Trauer,plötzlich vor mir stand,blieb das so,
    er kam immer wieder,auch andere Seelen,
    will ich dir nicht den Tunnel vorbehalten---helles,warmes Licht,ein Sog,der einen vorwärts trieb,wurde es heller und heller,plötzlich sah ich eine Gestalt,so nur ein Engel aussehen konnte,ich lief darauf zu,als ich ihn umfassen wollte,sprang mich plötzlich,anstatt des Engels,mein Hund an,er holte mich zurück....
    in mir wuchs das Licht.....ein langer langer Weg,voller Begegnungen,die nicht,von dieser Welt waren,keine Bücher,nur selbst erlebtes Wissen,fand seine Bestimmung,
    glaube,das reicht dir mal,für den Anfang....wie du auch selbst gesehen hast,den Glauben gefunden,durch eine Erscheinung....den Rest weist dir das Licht,wenn es denn dein Weg sein soll....zu finden,wohin es soll...
    alles Liebe dir,madma:)
     
  5. SELOMYR

    SELOMYR Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2008
    Beiträge:
    5
    Hallo,

    ich kann dir gern helfen ihn los zulassen. War er noch mehrfach wieder bei ihr gewesen? Wurde er schön beerdigt?

    LG

    SELOMYR
     
  6. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Werbung:
    Meinst du mich?
    Nett von dir,hast du mal genauer gelesen,glaub nicht,dass ich das so genau geschrieben habe,
    damit begann ein langer spiritueller Weg,von jüngster Kindheit an,sich in ein bewusstes Denken zu fügen..entschuldige,das war alles nur Abschnittweise..kann ja nicht jedesmal,mein ganzes Leben erzählen,was sich hier in vielen Bereichen wiederspiegelt,
    ja natürlich habe ich ihn schön beerdigt und ja,er und ich haben lange
    gebraucht,um loszulassen,kam ich dem Licht immer näher,eines Tages,begriff ich,
    ich muss ihn ins Licht schicken,dieses Bild vor meinem geistigen Auge,werd ich auch nie vergessen,als er ins Licht ging,zu all seinen Freunden...dass er gestorben ist war 1996,du siehst,also schon lange her,
    meine Zeit zu wachsen,immer weiter,den Begegnungen folgen,unser Weg
    vorgegeben ist......
    seitdem,habe ich vielen geholfen....ein Zeichen von ihren Lieben zu verstehen....
    weisst du was schön ist,kann ich ihn jederzeit besuchen und er mich,
    war ich niemals ohne einen vierbeinigen Freund,aber diesen,mit all dem,
    was ich heute weiss,kommt er mir vor,als hätte man mir einen Engel geschickt,vielleicht schreib ich seine und meine so unglaubliche Geschichte,mal im Ganzen auf,vllcht.als Blog,so mancher wohl ins Nachdenken gerät und Geschichte hab ich mit ihm geschrieben...oh ja,
    er muss ein Engel gewesen sein...
    Danke für dein liebes Angebot,echt nett von dir und gut erkannt,schön,dass du hier bist,hier weiss man,was in dir ist,
    in Liebe,madma:rolleyes:

    Seelen,wie wir,egal,ob Mensch oder Tier,im Licht sind wir alle GLEICH:)
     
  7. JunaJuna

    JunaJuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    Deutschland, ländlich

    ....und...
    was möchtest du jetzt mit deiner Erkenntnis machen??

    Juna
     
  8. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Die erste Erfahrung damit ist sehr prägend für den weiteren Weg,einmal,
    so echt,ja,wie das blühende Leben gesehen,fügt sich plötzlich alles,
    zu einem Weg,wie vorgesehen,
    wachsen wir an dieser Erkenntnis,wie an Allem,spürt man es doch
    ein Leben lang,fängt es sehr früh an,
    dass doch alles an einem so anders ist,Zeichen und Begegnungen,bekommt man
    genug,
    nun.ist doch schonmal ein Anfang,glaubt er jetzt,was daraus wird,
    er finden wird,
    lg,madma
     
  9. DrWho

    DrWho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Ich weiß es nicht, mir persönlich hilft dieser Vorfall auf meinem Weg auf der Suche nach dem was kommt danach kaum weiter, nur finde ich es toll von einer sehr skeptischen Person den Beweis (mehr oder weniger) für ein typisches Verabschieden bekommen zu haben.
    Auch wenn es in Wahrheit keinen Sinn macht, dass sich Verwandte bei kaum oder fast gar nicht Bekannten so zeigen und melden.

    Wenn man sich so im Netz umsieht und mir gehts ja um Nachtodkontakte und Dinge in diesem Dunstkreis haben weniger als 1% der Poster Nachtodkontakte im Sinne einer Materialisation eines Verstorbenen gehabt und das ist schon eines der wenigen Dinge, die mich überzeugen könnte.

    Wo sind die wissenschaftlichen Untersuchungen dazu und vorallem die Videobeweise. In 30 Jahren Esoterik (also auf Nahtod etc. bezogen) gibts keinen einzigen echten Beweis. Leider!

    Ich habe zB neulich mal das Buch von Moody über die Spiegel..das mirror gazing...gelesen. Ziemlich verrückt und leider auch unseriös.
     
  10. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Das beste Materialisationsmedium lebte in Brasilien bis ca 1950. und hiess Mirabelli. Vor den Augen von hunderten von Wissenschaftlern und Staatsleuten und Aerzten hat er auch Verstorbene materialisiert.

    Wobei man immer eine Ausrede findet, dies eben doch nicht als wahr anzunehmen. Nur Du kannst all die Erscheinungen zusammen mit unserem Woher und Wohin in ein Bild packen und als Ganzes annehmen. Dazu passen zum Beispiel das Buch von Johannes Greber - aber das alles liefert Dir nur Info - zusammensetzen, verarbeiten und annehmen musst Du selbst.

    lg
    Syrius
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen