1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Freundin depressiv erschöpft abweisend/abwesend

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von thinker, 29. Dezember 2009.

  1. thinker

    thinker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo lieber Beitragsleser,

    ich habe mich hier angemdelt und erhoffe mir einen Rat bezüglich meiner Freundin.

    Also dann fange ich mal an.

    Wir sind seit gut 4 Monaten zusammen. Ich weiss, das ist keine Lange Zeit aber dennoch habe ich mich ihr gegenüber von anfang an sehr nahe gefühlt und wie sie mir gesagt hat sie mir gegenüber auch. Ich Liebe sie das nur mal so im vorhinein gesagt.

    Ein wenig über sie und zur Situation.

    Sie ist so wie ich sie kennen gelernt habe, ein eher schüchterner Mensch aber trotzdem offen für neues und neue Begegnungen.
    In den letzten Monaten seitdem wir zusammen sind, habe ich sie näher kennen gelernt und diese gewissen Stimmungsschwankungen entdeckt.
    Sie ist sehr überlastet von ihrer Arbeit (Chefsekretärin). Sie ist sehr mit aufräumen (Arbeit zuhause also Hausarbeit) beschäftigt (sorgfälltig) z.B. räumt sie nach einem gemütlichen Abendessen SOFORT das Geschirr weg und spült! Wenn das nicht geschieht, ist sie unzufieden noch mehr als sonst.

    Vor allem nimmt sie sich Aussagen wie andere über sie denken sehr zu herzen. Extrem war da ein Gespräch am vorgestrigen Abend. Da sind wir irgendwie (ich weiss nicht mal wie) auf das Thema gekommen wie wohl so einige Leute aus meinem Bekantenkreis über sie denken gekommen. Zu zwei Personen konnte ich was sagen (das habe ich mit meiner ehrlichen Seele auch getan) antworten. Darauf hin habe ich schon extremste negative Schwingungen empfunden, und mir gedahct, "hättest du das bloss nicht gesagt".Zum einen konnte ich etwas über ihren Ex-Freund sagen, der zugleich auch mein Freund ist.Ich habe ihr gesagt, dass er mir gesagt hat, dass sie eine sehr verwirrte/schwierige Person ist. Das hat sie sich so zu herzen genommen, dass sie sofort aus dem Zimmer ins Bad ist und sich da für ca 30 Minuten unter dem vorwand sie würde sich dir Haare machen eingesperrt hat.Natürlich habe ich direkt bemerkt, dass etwas nicht stimmt und sie gefragt. Sie sagte es ist alles ok. Am nächsten Morgen habe ich immer noch dieses Gefühl im Bauch, es würde etwas nicht stimmen. Sie saß am Tisch total schüchtern unbeholfen und zurückgezogen.Meine Annährungsversuche durch Küsschen und netten Worten wurden aus meiner Sicht eher wie automatisch beantwortet.Nach dem Frühstück haben wir uns dann den halben Tag über nicht gesehen.Erst gegen Abend hat sie mir per SMS mitgeteitlt, dass sie mit den Sachen von gestern Abend zu kämpfen hat. Ich habe mich sofort ohne zu antworten auf den Weg zu ihr gemacht (10 Minuten Fußmarsch) um sie zu unterstützen um einfach bei ihr zu sein.Auch um ihr das zu zeigen.Sie war sehr zurückhaltend.Ganz anders als sonst.Hat Liebkosungen aber erwidert.Nach einer Stunde bin ich dann gegangen um sie nicht völlig einzuengen.

    Meine Frage/n
    Kann es sein, dass sie durch den Arbeitsstress den sie ja hat, einfach mehr Zeit für sich braucht?
    Sollte ich ihr vielleicht doch nicht soooo ehrliche Antworten geben wenn sie mich fragt wie jemand über sie denkt?
    Reagiere ich über wenn sie sich mir gegenüber so zeigt ?
    Reagiert sie über wenn sie eine ehrlich gemeinte Antwort bekommt ?


    Es ist ja sonst alles bestens. Nur manchmal diese extremen Schwankungen die ich hier nur angerizzt habe. Das gibt mir stark zu denken.

    Ich bedanke mich schonmal für gut gemeinte Ratschläge und für das durchlesen meines Textes.Das schreiben war erleichternd.

    Edit: Sie wirkt auf mich manchmal sehr schüchtern/zurückgezogen und nachdenklich.
    Ich möchte ihr helfen. Nicht nur wegen der Beziehung. Sondern als Mensch etwas gutes für sie tun.Sie auf den richtigen Weg bringen. Wenn sie glücklich ist, ist alles gut nur das ist meines erachtens zu selten.

    Danke nochmal für Antworten.

    Gruß
    thinker
     
  2. Diamondgloss

    Diamondgloss Guest

    Hallo Thinker,

    Du schreibst hier die Geschichte deiner Freundin auf, aber hast du denn schon einmal selber mit ihr darüber gesprochen, wie du es empfindest oder was dir Sorgen bereitet?

    Wenn ja, wie hat sie darauf reagiert?
    Wenn nein, warum hast du es noch nicht getan?

    Lieben Gruß

    Diamondgloss
     
  3. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    dreh mal den spiess um und steck ihn dir selbst als kleine nadel in den finger: würdest du eine freundin wollen, die dir erzählt, was deine exfreundin von deiner ...grösse hält und deinen macken und launen? du könntest natürlich nicht ins bad laufen, denn du bist ja ein MANN. du würdest stattdessen einen spaziergang machen und nie wiederkommen oder eine dose bier öffnen oder.... auf jeden fall würdest du auf so einen quatsch ja wohl auch reagieren.

    du bist ihr in keinster weise eine hilfe. ich verstehe diese neue mode auch nicht: die freundin im freundeskreis herumschieben, bis sie total ausgelaugt ist. dann dieses herumspionieren und kommunizieren über jeden schritt, den irgendwer aus der clique macht. ballaballa!
     
  4. thinker

    thinker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Hallo und danke für die Antwort.

    Ja ich habe es mehr oder weniger versucht mit ihr zu besprechen.Jedoch ist sie sehr schnell von meinen gut gemeinten Ratschlägen überfordert und verweisst dann auf dinge die man nicht macht zurück (wie z.B. die Ehrlichkeit ihr gegenüber von Aussagen anderer). Ich möchte/bin ihr gegenüber in allen Dingen offen und ehrlich.Nur scheine ich da mit meiner Einstellung auf so etwas wie Granit zu stoßen.Um sie dann nicht ganz zu verschrecken, hate ich mich teilweise zurück. Ich mache das so um ihr langsam zu zeigen dass es auch anders geht. Das mag sich vielleicht komisch anhören, aber ich bemühe mich halt darum ihr etwas gutes zu tun. Nur manchmal scheint es mir als wenn es zuviel des guten ist und sie damit nicht zurecht kommt.Manchmal kommt es mir so vor, als wäre sie eingesperrt.So verhält sie sich dann auch.Trotzdem mag ich sie nicht missen. Sie hat so viele gute Seiten.

    Danke für weitere Antworten / Fragen
     
  5. Diamondgloss

    Diamondgloss Guest

    Also, was du beschreibst, wie sich deine Freundin verhält, kann ich sehr gut nachvollziehen, dass Ding ist nur, dass du ihr nur bedingt helfen kannst.

    Für mich fühlt sich das eher so an, dass sie ein generelles Problem mit ihrem Selbstwertgefühl hat und da kannst du ihr nicht wirklich helfen bzw bedingt.

    Natürlich will niemand hören, was andere über einen denken, da es ja nicht grad die positivsten Sachen sind die sie zu hören bekommt, sondern in dem Fall eher die negativen Seiten ihrer Selbst und das schwächt deine Freundin und damit fühlt sich niemand gut.
    Und damit unterstützt man seine Mitmenschen auch nicht, aber wenn sie dich fragt, dann muss sie einfach damit rechnen.

    Ehrlichkeit: Ja, super...immer wieder gerne und wenn sie dich fragt, dann muss sie auch mit einer ehrlichen Antwort rechnen, nur bringen tut es ihr allerdings nicht viel, da sie sich dann nur wieder in ihrem negativen Selbstbild bestätigt sieht.

    Und natürlich nervt es einen, wenn man dann jemanden um sich hat, der es ständig gut mit einem meint. Versteh mich bitte nicht falsch, ich finde es schön, zu lesen, dass du ihr ein guter Partner sein möchtest und ihr helfen willst, aber hat sie dir gesagt, dass sie deine Hilfe möchte?
    Sie ist wie sie ist, vielleicht ist sie nun mal unsicher, schüchtern, zurückhaltend, aber so IST sie eben und so lange sie sich damit "wohl" fühlt, ist es doch OK.
    Und natürlich fühlt sie sich auch nicht wirklich wohl damit, aber entweder kommt sie dahinter und nutzt die Chance die ihr geboten wird oder sie lässt es sein.
    Ich bin kein Beziehungsexperte, aber ich finde es wichtig, in allen zwischenmenschlichen Beziehungen, zu kommunizieren, nur wollen sich manche nicht die Mühe machen und da kannst du dann noch so gute Absichten haben, aber dann stösst du eben auf Granit.

    Ich mag den direkten Weg und der wäre, rede mit ihr, versuche es.
    Jeder hat seine Verhaltensweisen und Muster und die kannst du nicht von heut auf morgen einfach ablegen, es dauert manchmal Jahre oder sogar ein ganzes Leben.

    Vertraue deinem Gefühl! Vielleicht fühlt sie sich eingesperrt oder was auch immer, dass muss sie dir aber kommunizieren, alles andere ist meiner Ansicht nach einfach unfair!

    Und was auch viel interessanter ist, was sagt deine Beziehung über dich aus? Ich weiß, klingt jetzt wieder nach blabla ect.aber vielleicht denkst du mal darüber nach!

    Ich hoffe, ich konnte dir eine bisschen näher bringen, was ich meine. Wenn nicht, dann gib mir Bescheid!
     
  6. Diamondgloss

    Diamondgloss Guest

    Werbung:
    Basiert eine Beziehung im idealen Fall nicht immer auf einer Bereitschaft, dass sich zwei Menschen zueinander beziehen wollen?
     
  7. thinker

    thinker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Hallo und auch Dir einen Dank für Deine Antwort.

    natürlich würde es mir zu Denken geben, wenn mir jemand etwas über meine EX berichten würde, was ich nicht weiss. Ich gehe bloss komplett offen an die Beziehung heran und was soll ich machen wenn ich gelöchert werde ? Sie anlügen ? Sorry dann lieber die Wahrheit.
    Natürlich würde ich auf diesen "quatsch" reagieren.Nur halt irgendwie anders und offener. Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken und dieser Thread hier ist völlig sinnlos.

    Ich möchte mich trotzdem für alle Leser und Ratschlaggeber bedanken.Es hilft schon dieses kleine Gepäck loszuwerden.

    mfg
    thinker
     
  8. Diamondgloss

    Diamondgloss Guest

    Ihr beide seid wie ihr seid und jeder geht anders mit den Dingen um, entweder kommt man zueinander oder nicht!
     
  9. thinker

    thinker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Hallo Diamondgloss,

    ohne die anderen Mitglieder kränken zu wollen, finde ich Deine Antwort bisher die beste.
    Nein sie hat mich nicht um Hilfe gebeten, allerdings ist es dieses "Gefühl", was mir sagt, schubs sie, lenke sie. Es mag sich merkwürdig anhören, aber so ist es.

    Sorry, aber genau hier habe ich das Problem. Ich bin jemand, der sagt mit Ehrlichkeit kommt man am weitesten. Nur halt in dieser Situation scheint Ehrlichkeit nicht gerade angebracht zu sein. Ich persönlich mag ehriche Aussagen, da man weiss woran man ist.

    Danke für weitere Antworten / Fragen
    thinker
     
  10. Diamondgloss

    Diamondgloss Guest

    Werbung:
    Danke für die Blumen lieber Thinker!
    Hast ne PN!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen