1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

fremdes Kind

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Jessennia, 15. Dezember 2012.

  1. Jessennia

    Jessennia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2012
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Ich hatte folgenden seltsamen Traum, und möchte mal eure Meinung hören:

    Ich war im Krankenhaus infolge Schwangerschaft. (Bin weder schwanger, noch habe ich zur Zeit einen Kinderwunsch)

    Einen Bauch hatte ich nicht, und die Krankenschwester informierte mich, dass ich das Bett mit jemanden teilen muss. Zur Auswahl waren 4 Betten, 2 davon waren belegt von meinen Arbeitskolleginnen, die anderen unbekannt.

    Kurz darauf brachte mir die Krankenschwester mein Kind, es konnte bereits laufen und ging mir bis zur Brust, war bereits im Alter zw. 5-8. Das Kind war mit einer Kapuze gekleidet, als ich diese wegzog um sein Gesicht zu sehen, erkannte ich einen Jungen, der mir sehr fremd schien und nicht als eigenes erkennen konnte. Er sagte zu mir: Ich werde dich glücklich machen, ich weinte, umarmte ihn und sagte: das machst du jetzt schon!

    Mein Gefühl, dass das nicht mein Kind ist, blieb jedoch.

    Was könnte dieser Traum bedeuten? Ich bin verwirrt und dankbar über jeden Gedanken!

    Liebe Grüsse
    Jessennia
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Hallo @Jessennia
    ich versuch' es mal:


    Schwanger sein bedeutet empfangen zu haben. In der geistigen Welt empfangen
    wir alles von Gott, also nur Gutes (Töchter) und Wahres (Söhne).
    Du hast allerdings nichts davon bemerkt, denn du schreibst, du hattest keinen Bauch,
    es war nichts zu sehen.

    Ein Sohn bezeichnet erhaltene Wahrheiten.

    Ein Kind oder auch Knäblein bezeichnet die Unschuld und die Liebe.
    Diese sind es, die dich glücklich machen werden, so wie der Junge es zu dir sagt.

    Aber du erkennst es noch nicht. Du hattest das Gefühl, das Kind wäre nicht deins.
    Es war ja auch bisher verdeckt - durch die Kapuze, die du aber nun weggezogen hast.
    Das würde ich so deuten, daß du die erhaltenen Wahrheiten noch nicht als wahr erkannt
    hast aber ihnen jetzt immerhin schon mal ins Gesicht siehst.

    Andrerseits hast du ihm aber geantwortet, daß er dich bereits jetzt glücklich mache.
    Das klingt, als gäbe es noch widersprüchliche Gefühle in dir.
    Wichtig bei der Deutung wäre dein Gefühl, das du bei der Umarmung hattest.
    Das sagt dir, ob er dich wirklich glücklich machen wird oder nicht.


    Vielleicht kannst du ja was damit anfangen?
     
  3. Jessennia

    Jessennia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2012
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Sidala

    Nachdem ich deine Antwort 2-3 mal durchgelesen habe, ist mir in den Sinn gekommen, dass ich vor dem Schlaf, Gott um ein Zeichen gebeten habe.

    Das mit den widersprüchlichen Gefühlen macht daher wirklich Sinn. Bei der Umarmung hatte ich ein sehr gutes Gefühl, deshalb auch die Tränen.

    Ich bin ehrlich gesagt sprachlos.... Lieben Dank für deine Deutung! Mehr muss ich gar nicht wissen, denn das war sehr hilfreich, die Antwort in mir selber zu finden!

    Herzlichen Dank & ganz liebe Grüsse
    Jessennia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen