1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Freiheit

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Balo_Keat, 13. Dezember 2007.

  1. Balo_Keat

    Balo_Keat Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    Sind wir Freiheitsmüde geworden?
    Können oder wollen wir nicht sehen wie die Staaten langsam aber sicher unserer Freiheiten einschränken?
    Sind die Opfer die unsere Freiheit erkämpft haben umsonst gewesen?

    Es sind immer nur Vorwände die dazu genutzt werden Freiheiten einzuschränken.

    Gruß

    Balo Keat
     
  2. Uschi

    Uschi Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    896
    ich denkemal viele sind *freiheitsmüde* geworden.Vielleicht aus Angst sein Leben selber in die Hand zu nehmen?Solange uns was vorgeschrieben wird,braucht man ja nicht nachzudenken............denn es ist ja sowieso gesetz und da kann man nichts machen:escape:
    Ich für meinen Teil bin sogar sehr freiheitsliebend und hinterfrag auch viel,was mir so nicht in meinen kram passt.Meine Bekannten sagen wahrscheinlich nicht umsonst manchmal ich bin ein revoluzer:escape:
     
  3. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.308
    Ja, Vorwände sind es... aber v.a. ist es Angst.
     
  4. Balo_Keat

    Balo_Keat Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    67
    Demnach haben die Menschen Angst vor der Freiheit.
    Ist die Freiheit den Menschen so unbekannt, das wir ihr gegenüber Angst empfinden müssen?
    Ich verstehe es nicht das wir uns durch Angst der Freiheit berauben lassen.

    Gruß

    Balo Keat
     
  5. sage

    sage Guest

    Welche Freiheiten werden denn beschnitten?


    Sage
     
  6. Gidl

    Gidl Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    62
    Ort:
    1050 Wien
    Werbung:
    Oswald Spengler, deutscher Kultur- und Geschichtsphilosoph, 1880-1936:
    "Was ist Wahrheit? Drei Wochen Pressearbeit und alle Welt hat die Wahrheit erkannt; ihre Gründe sind solange unwiderlegbar, als Geld vorhanden ist, sie ununterbrochen zu wiederholen."

    John Swinton, einstiger Redaktionsleiter und Personalchef der New York Times, 1953:
    "Bis zum heutigen Tag gibt es so etwas wie eine unabhängige Presse in der Weltgeschichte nicht. Sie wissen es und ich weiß es. Es gibt niemanden unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben, und wenn er es tut, weiß er im Voraus, dass sie nicht im Druck erscheint. Ich werde jede Woche dafür bezahlt, meine ehrliche Meinung aus der Zeitung herauszuhalten, bei der ich angestellt bin. Andere von Ihnen werden ähnlich bezahlt für ähnliche Dinge, und jeder von Ihnen, der so dumm wäre, seine ehrliche Meinung zu schreiben, stünde sofort auf der Straße und müsste sich nach einem neuen Job umsehen. Wenn ich meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung veröffentlichen würde, wäre ich meine Stellung innerhalb von 24 Stunden los. Es ist das Geschäft der Journalisten, die Wahrheit zu zerstören, unumwunden zu lügen, zu pervertieren, zu verleumden, die Füße des Mammon zu lecken und das Land zu verkaufen für ihr tägliches Brot. Sie wissen es und ich weiß, was es für eine Verrücktheit ist, auf eine unabhängige Presse anzustoßen. Wir sind die Werkzeuge und Vasallen der reichen Männer hinter der Szene. Wir sind die Hampelmänner, sie ziehen Strippen und wir tanzen. Unsere Talente, unser Fähigkeiten und unser ganzes Leben sind Eigentum anderer Menschen. Wir sind intellektuelle Prostituierte."

    Johann Wolfgang von Goethe,
    deutscher Schriftsteller, Dichter, Wissenschaftler, 1749-1832:
    Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.
     
  7. sage

    sage Guest

    Seltsam, seltsam, entweder gibt es zwei Swintons oder der junge redet aus dem jenseits....


    Kuckst Du hier:

    http://de.youtube.com/watch?v=DoGs7G4rUJs

    Sage
     
  8. Balo_Keat

    Balo_Keat Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    67
    Die westliche Welt ist darum bemüht, die Freiheit in die Welt zu tragen, siehe Irak und Afghanistan.
    Andererseits sind Sie bemüht, die Freiheit in ihren eigenen Staaten zu beschneiden.


    Hier ist es Deutschland zu verdanken, das nicht alles so kommt wie erdacht.

    Gruß

    Balo Keat
     
  9. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Da geht es vielmehr um die Freiheit, einzukaufen. Wenn du genug eingekauft hast und frei dabei warst, darfst du schnell abkratzen, damit du keine Renten kostest.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  10. Balo_Keat

    Balo_Keat Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    Ich weis jetzt nicht was dein Beitrag mit dem von mir geschriebenen zu tun hat aber danke für deine Antwort.

    Gruß

    Balo Keat
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen