1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Freiheit adé ? Verbot sämtlicher Demos in Dresden

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Amant, 19. Januar 2015.

  1. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    4.108
    Werbung:
    19. Januar, 15,04 Uhr

    "
    Warum wurden auch Gegendemonstrationen verboten?

    Neben der Pegida-Demonstration hat die Polizei für Montag alle Versammlungen unter freiem Himmel in Dresden untersagt - also auch die Kundgebungen von Pegida-Gegnern. Die Sorge, Pegida-Anhänger könnten ihr Demo-Verbot missachten und sich zunächst unter die Gegendemonstranten mischen, war dafür wohl nicht ausschlaggebend."

    Untersagte Kundgebungen in Dresden, Januar 2015

    Und jetzt? Es gab Drohungen von der IS-Seite. Ein Interview mit einem IS-Kämpfer aus Solingen und Herrn Todenhöfer könnt Ihr auf facebook schauen, ein Auszug wurde eben gesendet.

    http://www.focus.de/politik/ausland...amer-als-die-muslimische-welt_id_4414702.html

    "lieber gläsern als tot" lautete gerade eine Zuschauermeinung bei Hart, aber Fair.

    Vorratsdatenspeicherung muss her, hört man aus Regierungskreisen, damit man genau verfolgen kann, welcher künftige Terrorist mit welchem Attentäter kommuniziert.

    Nur gab und gibt es sie in Frankreich.

    Ein Zuschauer: "Vorratsdatenspeicherung verhindert keine Anschläge, sie helfen nur bei der Aufklärung." Das ist tröstlich.

    Sollen Demos künftig bei vorhergehenden Warnungen verboten werden? Was sagt Ihr dazu?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2015
  2. Rastafanda

    Rastafanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    174
    Ort:
    südl. Waldviertel
    Alle Demos wurden verboten, weil Spinner mit Anschlägen gedroht haben. Was glaubst du wäre los, wenn bei der Gegendemo irgendjemanden etwas passieren würde, wenn es sogar Drohungen gab?
    Das die Politiker nach Vorratsdatenspeicherung schreien, ist nicht verwunderlich. Wonach sollen sie sonst rufen? Es handelt sich um eine Situation, mit der alle Entscheidungsträger überfordert sind.
    Wenn zu wenig Zeit bleibt, um Drohungen etwas konkretes entgegenzustellen, bleibt das Versammlungsverbot die einzig verbleibende Option. Bei einer Bombendrohung findet man es ja auch nicht merkwwürdig, dass das Areal abgesperrt wird. Man könnte auch da protestieren, dass mit dieser Aktion die persönliche Freiheit eingeschränkt wird.
     
  3. PPMc

    PPMc Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    2.329
    Ort:
    Terra
    Es gibt auch andere Gründe, Demonstrationen zu verbieten.

    Wie berichtet wurde, zieht sich eine Spur der Verwüstung durch Leipzig. Dort hat die Antifa "demonstriert" (oder ws die Antifa darunter versteht, also i.W. maximalen Flurschaden verursachen) und erst ein Großaufgebot der Polizei konnte sie stoppen.
     
  4. MisterFrankie

    MisterFrankie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    778
    Amant,
    so soll es wohl sein.....Europa rüstet gegen den Terror.....
     
  5. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.801
    Und was ist dao so aussergewöhnlich dran?

    Schulen werden bei Bombendrohungen auch evakuiert und der Unterricht ausgesetzt bis das geklärt ist.
     
    taftan gefällt das.
  6. Meaculpa

    Meaculpa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    1.869
    Ort:
    Am Achterwasser
    Werbung:
    Das widerum denke ich nicht. Nicht gegen den Terror wird gerüstet sondern gegen das eigene Volk.

    Jeder soll sich die Frage stellen: wem nützt es?

    Erst durch die Medienpropaganda nehmen immer mehr Leute teil, und seit wann sind die Medien auf UNSERER Seite?
     
  7. MisterFrankie

    MisterFrankie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    778
    Meaculpa,
    hast es auch richtig erkannt. :thumbup: In der Wortfolge "Europa rüstet gegen den Terror" steckt unter anderem auch dieser Hintergrund. Und mit unter anderem meine ich auch, das mit dieser Wortfolge auch die Freiheit noch mehr genommen wird.....so soll es sein....Terror ist ein vielseitiges Wort, hinter dem man viel verstecken kann...es ist wie ein trojanisches Pferd.....
    und jeder freie Geist wird auch wissen, wem dieses Trojanische Pferd nützt....
     
  8. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.067
    *kreisch* Wir brauchen alle mehr "Sicherheit" wenn die pösen Partträger kommen, die chlimmen Purchen.

    Naja, nun ists so(weit), ein bisschen die mediale "Te***r"trommel angeschleudert, und "das Volk" schreit (zumindest die, die den ganzen Mist für bare Münze nehmen).
    War doch seit Jahren absehbar dass ein Zweck gefunden wird, um die "Bürger/n" "freiwillig" nach nochmehr Ü-techniken rufen zu lassen. Agent Provocateur taktik wie aus dem Lehrbuch.
    Die Demoverbote sind doch "nur" Peanuts.
    Die Vorratsdatensafety in D komplett durchzusetzen hat ja 2006 schon nicht gefruchtet, weil zuviel Gegenprotest. So wirds eben nochmal neu versucht, mit/durch "Angst" vor xy.
    Ist erst der "Anfang" Leute, da kommt noch mehr *nachdenk* :escape:
     
  9. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    4.108

    Was daran außergewöhnlich ist? Es bedeutet, dass nun künftig vermutlich ein Anruf der IS reichen wird, um Veranstaltungen, die auf einem Demokratieverständnis basieren und welche die Rechte der freien Meinungsäußerung beinhalten, zu unterbinden, zu unterwandern.

    Das wäre dann wahrhaft ein Erfolg für die Gotteskrieger, die sich ja bekanntermaßen mit unserem hiesigen Verständnis der freie Rede und unserem dem ihrigen diametral gegenüberstehenden Wertesystem etwas schwer tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2015
    Gabi0405 gefällt das.
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Werbung:
    Es könnte auch ein Anruf sein von wem, der sich als IS usw. ausgibt...
     
    Loop und Amant gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen