1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

freier Wille vs. Fatalismus

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von FIST, 15. November 2011.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    gibt es einen freien Willen, oder ist alles determiniert?
     
  2. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    wenn du das machst was du machen willst, mit allen konsequenzen.....freier wille......in die tat umgestezt
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    aber das, was wir machen wollen, wollen wir das, weil wir es wollen, oder will etwas in uns, das wir wollen?
     
  4. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    hmm

    wenn nicht wir es wolllen, sondern etwas in uns, sind wir nicht eins mit uns selbst, dann ist ja etwas abgespalten .......oder es ist etwas hinzugekommen.....dann würde man sich verbiegen,.....und man bekommt sehr schnell mit das mans nicht wollte.....
     
  5. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Ich glaube, dass es tatsächlich beides ist. Was wir wahrnehmen ist m.A.n. nichts anderes als der Traum eines unpersönlichen Bewusstseins, dass sich selbst aus verschiedenen Persönlichkeits-Perspektiven wahrnimmt ("Ich" nimmt "Welt" wahr). All die verschiedenen Einzelaspekte, auch das "Ich", sind in ihrer Essenz aber unpersönlich, wirken aufeinander ein, lösen unendliche Ketten von Ursache und Wirkung aus und nur einer dieser Aspekte ist die Erfahrung der freien Entscheidung. Wenn man sie untersucht, wird man feststellen, dass sie ebenfalls eine Wirkung ist....

    Aus einer vermeintlich objektiven Perspektive kann man wohl sagen: Da ist kein freier Wille, weil es niemanden gibt der einen haben könnte.

    Aus einer "anderen" vermeintlich objektiven Perspektive könnte man auch sagen: Sowohl als auch (wozu "ICH" :D tendiere)

    Aus der persönlichen Erfahrungs-Perspektive: Ja... da ist ein freier Wille. Sogar ständig. Was fehlt ist die Fähigkeit und die Macht ihn im Höchstmaß erfahrbar werden zu lassen.

    Ist ein interessantes Spiel wenn man sich mal reindenkt.
     
  6. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    was in uns will was wir wollen ist meist aus der Konditionierung heraus, wirklich freie Entscheidungen gibt es vielleicht nicht.
     
  7. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    erfahrbar - handeln/tun :rolleyes:
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    wenn ich so meinen tag beobachte und morgends plane #dann verläuft er doch meistens ganz anders wie geplant:D
    was ist daraus zu schliessen ?
    man kann denken was man will
    man ist nicht allein...:D
     
  9. Modesty

    Modesty Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    283
    Ich habe meine freie Wille, um den vielen Angeboten im Leben mit
    "Ja" oder "Nein" zu beantworten...hauptsache, war das die richtige Entscheidung...
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    wenns den freien willen nicht göbe
    wäre das keineswegs fatal:D
    eher im gegenteil
    es gäbe keinen schuldigen mehr
    man wat ne erholung:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen