1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Freier Wille ein frommer Wunsch?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Palo, 30. Juli 2005.

  1. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Hallo,

    sind wir so frei in dem was wir tun, oder meinen wir nur einen freien Willen zu haben, den wir aber eigentlich gar nicht haben.
    Wenn nichts Zufall ist, so müsste auch das, was als freier Wille bezeichnet ist, nichts anderes sein, wie ein Wunschgedanke, denn wer mag sich schon als Marionette in einem Spielchen namens Lebens sehen wollen.

    Ich nenn es so gerne den Freund Oberbeschiss, wenn genau wieder etwas passiert, das mir von außen so unverhofft begegnet und mich in meiner "Freiheit" beschränkt. Klar man könnte ja gewisse Dinge als Lernaufgaben bezeichnen, meinetwegen auch als Karma oder was weiß ich, aber somit wäre ja dann der freie Wille nur ein Wunschgedanke?

    LG
    Palo
     
  2. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    ich glaube das grösste missverständniss im zusammenhang mit dem "freien willen" ist die annahme, kontrolle über den eigenen willen würde absolute kontrolle über die eigene situation bedeuten. das andere missverständniss ist die annahme, die beschränkte kontrolle über unsere situation würde ein fehlen des freien willen bedeuten.

    oder wie es ein weiser mensch einmal bemerkt hat: "Es gibt auf jede Frage eine einfache Antwort - und die ist falsch!"
     
  3. Camajan

    Camajan Guest

    Hallo Palito,

    wo ist der Unterschied?

    Gruss
    Camajan
     
  4. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Also ich gehe so weit, meine Lebensumstände als Spiegel meines Seins zu betrachten. In dem ich mein Leben anschaue, erfahre ich, wo ich bin, was bei mir Sache ist. Je nach dem, wie ich mit meiner Lebenssituation umgehe (und da gibt es oft eine große Palette an Entscheidungsmöglichkeiten) reagiert mein Leben. Auch diese typischen Hemmungen und unvorgesehenen Ereignisse nehme ich als Aufforderung wahr, reinzuspüren und den Sinn zu entdecken. Inzwischen fühle ich mich erstaunlich frei in diesem Lebensstil... Entscheidungsfrei...
    Kalihan
     
  5. Palo

    Palo Guest

    Hallo Camajan,
    naja der freie Wille ist für mich, frei und somit willentlich entscheiden zu können, ansonsten würde ja entschieden werden und somit bin ich entscheidungsfrei - sprich frei von der Entscheidung zu sein.

    LG
    Palo
     
  6. Camajan

    Camajan Guest

    Werbung:
    Naja, der Widerspruch ist aber nur scheinbar.

    Es ist doch so:
    Dein "Ich" trifft eine Entscheidung und lässt es "Dir" als "Deinen Freien Willen"
    erscheinen. Das Empfinden einer freien Entscheidung existiert nur in dir selbst,
    es hat in der realen Aussenwelt keinen Platz. Wie dieses Empfinden letztendlich
    von deinem Gehirn erzeugt wird, spielt also keine Rolle.

    Ich setze dabei mal voraus, dass du nicht unter Drogen stehst oder
    hyphnotisiert bist, also von aussen dein innerer Entscheidungsfindungs-
    Algorithmus massiv beeinflusst wird.

    Gruss
    Camajan
     
  7. Palo

    Palo Guest

    Ja danke, nein ich stehe weder unter Drogen noch bin ich hypnotisiert. :o

    Okay, nehmen wir mal ein Beispiel. Angenommen du hast aus gutem Grund eine Entscheidung getroffen, nun wird aber durch eine dritte Person das ganze in eine völlig andere Richtung gelenkt und du somit in etwas hineingezwungen, wo dein freier Wille nun nicht mehr existiert. Du folglich gezwungen wirst, von jetzt auf gleich Entscheidungen treffen zu müssen, die nix mehr mit freien wie vorher gewünschten Willen zu tun haben. Somit ist also mein "freier Wille" durch eine andere Person gezwungenermaßen weggenommen worden und somit zu einer dieser sogenannten "Lebensaufgaben" geworden.

    Ergo bin ich nicht wirklich frei in meinen Entscheidungen. Mal von Essen oder nicht essen, Kaffee oder Tee zum Frühstück oder dergleichen abgesehen.

    LG
    Palo
     
  8. Camajan

    Camajan Guest

    Wenn du deine Entscheidung mit deinem Handeln nicht in Einklang bringen
    kannst, empfindest du die Entscheidung nicht als frei. Bei geringen
    Abweichungen erfindest du dir aber nachträglich irgendeine Rechtfertigung
    für dein Handeln und bist fest überzeugt, genau die richtige Entscheidung getroffen
    zu haben. Dein Gehirn harmonisiert entscheiden und handeln, um deinen
    Leidensdruck zu minimieren.

    Schau doch mal hier nach:

    Bewusstsein aus neurobiologischer Sicht

    Der gute Prof. Singer kann das viel besser erklären als der einfache Dr.
    Camajan. Das ganze Thema ist ja wirklich spannend. Und die Neurobiologie
    ist der Totengräber der naiven Esoterik.

    Viel Spass
    Camajan
     
  9. Palo

    Palo Guest

    Hallo Camajan,

    wusch...das muss ich erstmal sacken lassen. Leider kann ich den Link nicht aufrufen.

    LG
    Palo
     
  10. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Werbung:
    Hallo Palo,

    Nehmen wir auch an:

    Jeder ist Beeinflusst von vielen Faktoren, von Aussen und von Innen.
    Wir Beide befinden uns in der selben Situation. Aber reagieren wir gleich?
    Wenn ja, haben wir das gleiche Motiv oder den gleichen Gedanken der uns dazu bewegt?
    Wenn Nein, hat jeder anscheinend einen anderen Willen.
    Soviele Willen als es Menschen gibt.
    Jetzt müsste ein Überwille her, der alle Willen steuert. Von Aussen, von Innen oder Allgegenwärtig ist nicht relevant.
    Gibt es den? Darüber kann man nur spekulieren.

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen