1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

FReiches Land mit armen Kindern!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 2. September 2009.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Obwohl Deutschland für die Kinder so viel Geld ausgibt, wie nur wenige OECD - Länder, gehört es bei Kinderarmut und Chancengleichheit zu den schlusslichtern.


    Familinverbände fordern seit jahren mehr Staatsaugaben für Kinder in Deutschland. Da überrascht es doch sehr, dass die Organsation für wirtschafrliche Zusammenarbeit und Entwicklung (=OECD) in ihrem ersten Kinderbericht feststellt: Deutschland investiert in den Nachwuchs 10 bis 20 Prozent mehr als andere Industriestaaten! Das Geld geht in Dienstleistungen, Bildung und direkte Finanztransfers.

    Die OECD - Studie zeigt, dass trotz den hohen Summen für die Kinder lebt fast jedes 6. Kind in eutschland in realtiver Armut! Der OECD - Durchchnitt liegt bei jedem 8. Kind.

    Wohin ist also das ganze Geld verpufft? Deutschland gibt pro Kind bis zu seinem 18. Geburtstag durchschnittlich rund 101.000 € aus. Ein beachtlicher teil dieses Geldees geht direkt an den Eltern: Rund 40 %. (Unter die OECD - Länder liegt der Anteril nur in Luxenburg und der Slowakiei so hoch.

    Offensichtlich ist es dock keine so gute Idee, Gelder der Erzihungsberechtigten zu zahlen. Das ist natürlich eine umstrittene Ausage ,werden doch Klischees von Eltern, die lieber Zigaretten statt Obst für ihre Familie kaufen, gerne und oft eingesetzt. Der Deutsche Kinderschutbubnd kämpft schon lange gegen diese Vorurteil
    an.


    Der Blick muss in Richtung indirekte Tansfer gehen. Dänemrk -- einmal mehr sind die Skandinavier Vorbild-- gibt nähmlich nur 20 Prozent der Summen für Kinder in Form von Dirktzahlung aus. Der Rest geht in Bildung und Betreuunsangebboet in Dänemark.In Dänemark ist nur jede 37. Kind von relativer armut betroffen, so die Folge.

    Shimon1938
     
  2. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Glaube nicht das man Dänemark und Deutschland vergleichen kann....
     
  3. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.690
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Tja was willste machen..
    das Leben ist kein Schlotzer und die Welt,
    nicht das Paradies. :)
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    ... hoffentlich bist du nicht der, mit dem ich als 6jähriger nicht spieln durfte... und das meine ich sehr ernst...:lachen:

    shimon
     
  5. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Wirst dich wohl noch errinnern können ist ja erst 4 Jahre her....:banane::lachen:
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    ... wenn du erst 10 bist... dann sorry, falsch verbunden...:lachen:

    shimon
     
  7. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    ....wow.... rechnen kann der kleine Shimon auch.......:D
     
  8. Andri

    Andri Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    220
    Ja das kann er schon ein weile länger als du!

    Andri
     
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.881
    Ort:
    An der Nordsee
    Bisschen oberflächlich gedacht!

    Die prozentuale Arbeitslosigkeit ist lt. Statisik in Dänemark lange nicht so hoch wie in Deutschland und von den hier gezahlten 160€ (Kindergeld) ist kein Kind materiell rundum zu versorgen. Dazu gehört die größere Wohnung genauso wie Klassenfahrten, Kindergartenbeiträge und Dinge des täglichen Gebrauchs. Die Eltern müssen das Kindergeld nicht verrauchen/versaufen, es langt auch so nicht, wenn nur geringes oder gar kein Arbeitseinkommen da ist.

    Worauf genau willst du hinaus mit diesem Fred, dieses Thema wurde hier schon relativ oft durchgekaut?

    R.
     
  10. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    hab auch so einen ähnlichen Bericht gelesen.
    Sind viele Alleinerziehende davon betroffen. Kann man sich vorstellen, daß wenn z.B. die Waschmaschine kaputt ist, auch das Kindergeld genommen wird für eine Neue usw..
    Bin dafür und hab es schon oft hier geschrieben, daß Kindern das Geld nicht über die Eltern zukommen soll sondern indirekt durch Ganztagsschulen usw..

    "Reich" ist dieses Land aber schon lange nicht mehr. wie kommt man denn darauf? weil der Strom fließt und Wasser und Abwasser und die Supermärkte voll Waren sind?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen