1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Freedom is just another...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Edward Somerset, 13. Oktober 2007.

  1. Edward Somerset

    Edward Somerset Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    110
    Werbung:
    Liebe Astros!
    Welche prägnanten Transite und Auslösungen haltet Ihr für eine Freiheitskonstellation?
    Alle Ideen sind Willkommen

    Sincerly yours
    Edward

    Freedom is just another word for nothing left to lose,
    Nothing don't mean nothing honey if it ain't free, now now.
    And feeling good was easy, Lord, when he sang the blues,
    You know feeling good was good enough for me,
    Good enough for me and my Bobby McGee.​
    Lyrics by Janis Joplin
    19.01.
     
  2. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hai, Ed.

    M.E. ist dem Menschen Freiheit angeboren, also schwierig im Horoskop zu finden. Die Unfreiheit wäre die Ausnahme und daher wohl angezeigt. Die (akribische) Suche nach Freiheit ist wohl Uranus, mit Mars zusammen dürfte das einen veritablen Freiheitskämpfer abgeben. Zeichen und Haus erzählen dir dann, auf welche Art und auf welchem Gebiet die Freiheit verteidigt wird...

    Mitnichten -- Janis hat den Song (als Sängerin) bekannt gemacht, geschrieben hat Bobby McGee Kris Kristofferson und Freddy Foster. Ehre, wem Ehre gebührt...
     
  3. Edward Somerset

    Edward Somerset Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    110
    Hi hiu2:)

    Ich spinne einen Versuch -gerade zu Bobby McGee(Nomen est omen)

    Habe bei Wiki den Auszug von Robert den I Scottsman gefunden

    Hier den unabhängigen Krieger-Mars/Uranus
    Auch MaCQI;-spricht vom Odem des Uranus.
    Sein Geburtsdatum zeugt vom Krebs-Mond
    heisst es doch Freiheit beginnt mit der Abnabelung -der Urmutter.
    Auch das Bobby MacGee von Mannen geschrieben wurde ist ein Hinweis, das Bobby eine Roberta ist, die Flügel hat.(Mond/Uranus)

    Welcher Mensch wird Frei geboren?
    Das ist eine wichtige Frage.
    Denn Freiheit ist nicht sozial
    und oft verpönt.
    Oder sind wie alle frei gekommen um dann über Knechtschaft wieder Freiheit zu erlangen?

    Ich lass jetzt das Rätseln, ging es mir doch um eine Hilfestellung bei einem Mann, der in besten sozialen Positionen steht und bei PlutoQuadraten und Oppositionen im September nach Nepal reiste um sich frei zu fühlen.
    Und um einen Lehrer zu begegnen, der etwas zu sagen hat.

    P.S.
    Das Wort "Mitnichten "hat ja eine recht starke Kraft:weihna1

    Hoeflicher Gruss an Dich
    Edward
     
  4. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hai, Ed.

    Ich vermute mal: jeder.
    Die Unfreiheit beginnt erst nach der Geburt. Wobei es verschiedene Arten gibt, unfrei zu sein. Die einfachste ist wohl die (empfundene) Unterdrückung von außen. Da passt dein Robert I. gut rein -- der Mann hatte die Idee und den Willen (Uranus) König sein/werden zu wollen, warum auch immer. Schließlich hat jeder sein selbst gebasteltes Motiv...

    Da wir anglophil unterwegs sind, erlaube ich mir auf die beiden englischen Vokabel liberty und freedom hinzuweisen. Deutsch haben wir nur das Wort Freiheit, die Angelsachsen derer jedoch zwei.

    Mein Mac Dictionary (Webster's) sagt:
    So, und weil's wohl noch immer nicht ganz klar ist:
    So, und nun ist die Frage, welcher Form der Freiheit man so nachjagt...
     
  5. Hi Edward & hi2u!

    Das Thema passt gut in meine Überlegungen zur Zeit :weihna1
    Interessant ist die Unterscheidung im Englischen schon. Ich überlege die ganze Zeit, ob es nicht doch irgendwas Vergleichbares im Deutschen gibt. Wahrscheinlich fügen wir in unsrer Sprache einfach noch was hinzu - wie eben das:
    also, wenn ich das richtig lese, ist Freedom die persönliche Freiheit und Liberty die gegebene (gesellschaftliche) Freiheit. Oder? So gut beherrsche ich das Englische nicht, als dass ich jemals in die Verlegenheit gekommen wäre, zwischen beiden Wörtern zu wählen. Oder ist Liberty die Repräsentanz von Freiheit nach aussen? *grübel* :stickout2
    Mit Uranus-Mars schwimmt man sicher nie im Strom. Inwieweit und wo man sich Freiheit (zurück-) erkämpft, liegt und sieht man an anderen Aspekten. Nicht jeder mit Uranus-Mars will Großes damit erreichen. Da kann es schon mal nur um die profane Abnabelung von der Familie o. ä. gehen. Kommt drauf an.

    Allein in der Fragestellung liegt schon ein großer Unterschied, um welche Art von Freiheit es geht. In unsrem Bewusstsein gibt es ja auch zwei Formen. Die Freiheit, die man erlangt, wenn man aus dem Knast entlassen wird, ist schließlich eine gänzlich andere Freiheit als die, die man für sich persönlich empfinden kann, wenn man nackig auf 'ne Blumenwiese liegt :clown:
    Es sind zwei Formen: die eine wird gegeben, die andere IST.
    Aber wenn ich mit der Unterscheidung (die, ich für mich so empfinde) daherkomme, passen die englischen Erklärungen nicht ganz. Wahrscheinlich gibt es deswegen im fortschrittlichen deutschsprachigen Raum :clown: nur noch ein Wort. Und der Stamm von Liberty wird nur noch für Liberal verwendet.
    Irgendwann in der Geschichte muss es da mal einen Dreher gegeben haben...*nochmehrgrübel* Woher kommt jetzt das Wort FREEDOM. Von was kommt DOM? Von Domination oder von Dom, das Haus? Auweh, je mehr ich drüber nachdenke, umso seltsamer wird alles...
    Aber: wenn ich jetzt den Bogen wieder zur Astrologie zurückspanne, komme ich zu der Schlussfolgerung, dass es eigentlich Uranus und Saturn sein müssen, die schlussendlich für die Zurückeroberung von Freiheit stehen.

    :foto:
     
  6. Edward Somerset

    Edward Somerset Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    110
    Werbung:
    Wonderfull-Hoi und Gedanken...

    Chtonish ist Ceres
    Eine alte ErdGöttin des Inneren
    Hier sind wir auf Gaia gelandet, unsere lieben Erde.
    Freedom ist Ihre Freiheit, die Freiheit uns zu nähren, zu kleiden und zu feiern.
    Freedom ist der Aspekt der Scheiben-Erdhaft und frei Fruchtbar,
    Noch erkennend für uns liberte´Geister ,
    am Frühling .
    Liber ist studiert-heisst doch im Geiste.
    Das ist auch Uranus-Freiheit durch Wissen.

    Die Urmutter beisst aber den Uranus...
    sie sind Gegen..aber frei beide
    Freedom ist der Seelenbauch-Liberty ist der Spirit/Geist
    Liberty ist Ungeduldig
    Freedom hat Zeit 10000jährig.
    Schrödinger..dein Saturn/Uranus ist gar nicht von schlechten! Eltern:weihna1

    Was aber ist mit und Menschleins in diesem Reiz der Urmächte..
    Gelassen bleiben
    auf Bauch und Geist hören und finden
    Wäre ein beschwingter Weg aus Ernst und Ego auszusteigen.
    Ceres regiert ueber die Lava..
    auch über den Hai
    halt über die Urkräfte, bevor uns Men halt gab
    Der Geist-Liberte ist MAN
    AWEN
    Prometheus etc.
    Freedom birgt den Frieden
    ein unerträglich Leichtigkeit unser Dasein.
    Genuss-Liebe-Verständnis-Schmelzerei


    Igitt:stickout2
    In best Wish
    Edward mit twinkle
     
  7. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hai, Mieze.

    Nö, beide, freedom und liberty sind die persönliche Freiheit. Freedom ist die "Abwesenheit von Bedrängnis und Unterdrückung", liberty jedoch die freie Wahl aus den Möglichkeiten.

    Tja, wie ich schon in Post #1 sagte, Zeichen und Haus erzählen dann die Details... oder andere Aspekte und Halbsummen. Nicht zu vergessen die Aspekte in der Zeit, denn außer Don Quichote verteidigt wohl niemand dasselbe Zeit seines Lebens...

    Genau: die erste nennt der Angelsachse freedom, die zweitere liberty.

    Ich bin auch kein Sprachwissenschaftler, aber ich vermute mal, dass liberty vom lateinischen Stamm, der uns die Liberalität verschafft hat, kommt. Wahrscheinlich aus dem Französischen, das auf der Insel lange gesprochen wurde. Liberté heißt es dort... Das "free" ist die germanische Variante, durch die Lautverschiebung wurde es im Deutschen zu "frei" -- und das '-dom' ist die gleiche Nachsilbe wie '-heit'. Wobei 'dom' wohl tatsächlich von domicilium kommen könnte, und auch 'heit' ist eng mit 'haus' verwandt -- ein oder zwei Lautverschiebungen vielleicht. Vielleicht löst hier ja jemand das Rätsel aus der Position des Wissenden :)

    Hier regt sich leiser Widerspruch... Saturn ist nicht unbedingt der Indikator für aktives Handeln, eher fürs Gegenteil. Zwar ist Uranus für das Auftreten gegen Strukturen immer gut, aber zum Einreißen braucht es wohl etwas mehr Energie, a.k.a. Mars. Also vielleicht beide Unglücksplaneten mit Uranus? Jetzt wird's wohl Zeit, Che rauszusuchen, aber das macht sicher jemand anderer gern :)
     
  8. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471
    Befreiung (-sdrang) = Uranus

    Freiheit = Neptun
     
  9. Edward Somerset

    Edward Somerset Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    110
    Schrödingers Katze
    Ein Nachtrag zum profanen Abnabeln von der Geburtsfamilie!
    So weit ich blicke bisher, haben sich diese der Geistkunst
    Wie Astrologie-Astronomie-Mathematik, Phylösophie-Auch Psychologen
    Abnabeln getutet
    um frei zu werden.
    Ausser die Modemitmacher-um sich selbst zu verklären.
    Kunst ist Abnabelung
    Um dann zum Natürlichen wieder zu kommen-Eigen gestellt.
    Irgendso ist die Menschheit dann zur Kultur gelangt...
    Das ist ,warum das Gott neidet??

    :nudelwalk Rote Sonne kuckt mal alle 5000Jahre
    :zauberer1
    Gentle ciau
    Edward
     
  10. Werbung:
    Ich denke wahrscheinlich grundsätzlich aus dem Widerstand heraus. Das ist meine persönliche Macke. :)
    Prinzipiell ist ja jedem Freiheit gegeben. Wer sorgt für die Grenzen, die das Gefühl erwecken, Freiheit zu gewinnen?

    :clown:
     

Diese Seite empfehlen