1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

FrauenLesbenTrans* uns Schamanismus

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Chantalle, 16. April 2012.

  1. Chantalle

    Chantalle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo liebe Schmanismus-Interessierten,

    ich bin ein bekenneder queerer Trans*Mensch und bin auch aktiv in der FrauenLesbenTrans*-Community engagiert. Seit einiger Zeit habe ich mich begonnen, mich mit dem Thema Esoterik und Schamanismus im speziellen zu beschäftigen. Leider fällt es mir schwer da Kontakt zu anderen Schamanismus-Adepten zu finden, die ganze Szene schein mir noch sehr in der heteronormativen Matrix erstarrt zu sein. Kennt jemand von Euch vieleicht eine Schamanen-Community, die etwas beim Thema Trans*menschen etwas toleranter ist und wo mensch nicht gleich komisch angemacht wird, weil mensch als "Mann" Frauenkleider trägt und nach dem Genderklo fragt. Am liebsten in und u Duisburg.

    Gruß Chantalle
     
  2. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.105
    Ort:
    Abyss
    Hier gehts aber ab. :eek:
    Interessante Mischung. :)

    Bin zwar kein Schamane, wäre mir aber neu, dass die in ihren Schwitzhütten jetzt "Genderklos" haben. ;)

    :banane:
     
  3. Sobek

    Sobek Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    1.760
    Ort:
    Pu239
    Seit wann müssen Schamanen automatisch Schwitzhütten machen?

     
  4. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.105
    Ort:
    Abyss
    Haben die außerhalb mobile Genderklos? :confused:

    :banane:
     
  5. Sobek

    Sobek Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    1.760
    Ort:
    Pu239
    Viel interessanter: Was ist ein Trans*Mensch? Ich mein, Transgender ist mir ja ein Begriff, aber Trans-mensch habe ich bisher noch nicht gehört.
     
  6. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.105
    Ort:
    Abyss
    Werbung:
    Das Sternchen zwischen Trans und Mensch könnte andeuten, dass etwas bewusst ausgelassen wurde.
    Sollte vielleicht Transsexueller Mensch heißen und der/die TE fand es zu anstößig.
    Transe und keusche Christlichsprachige Korrektheit, merkwürdig. :confused:

    :rolleyes:
     
  7. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Hallo chantalle,

    zu deinem Satz
    fallen mir 3 Punkte ein oder auf.

    Ersten denke ich kann man beim Schamanismus hier zu lande glaube ich kaum von einer Szene im Wortsinne reden.

    Zweitens ist jeder Schamane und Schamanisierende ja einfach Mensch und damit auch allermeistens von den üblichen moralischen Weltbildern geprägt. Denn was ich gelernt habe ist, daß Schamanismus an und für sich nur in einem begrenzten Rahmen Persönlichkeitsentwicklung bzw. Weltbildarbeit für die meisten beinhaltet. Und was den Umgang mit Transsexualität betrifft setzt wirkliche Toleranz hier schon ein ganzes Stück Arbeit an sich vorraus. Ich erinnere mich nur zu gut daran, was das für einen Wirbel bei vielen Seminarteilnehmern ausgelöst hat, als mein deutscher schamanischer Lehrer sich zu einer Partnerschaft mit zwei Frauen, einer "Menage a trois" bekannt hat

    Einen dritten Punkt finde ich indirekt interressant. Weshalb ist es üblich daß Schamanen in bestimmten Kulturen häufig Röcke tragen ? Ein Ausdruck der Verbindung zur Mater(ie) ?

    LG Siegmund
     
  8. FayInanna

    FayInanna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    807
    Ort:
    Vorarlberg
    Hi Chantalle,

    also ich denke dein "Problem" ist eher wengier auf den Schamanismus bezogen denn allgemein.
    Ich denke wenn du in einen stinknormalen Cafe nach einem Genderklo fragst, dann kann das ebenso komische Reaktionen hervorrufen wie sonst in einer Gruppe.
    In unserem Kreis haben wir Lesben, Schwule und auch sonstige spezielle Menschen.

    Grad dort wo wir unsere Schwitzhütte haben, gibt es logischerweise im Haus getrennt Klos und Duschen - dennoch bin ich als Frau schon auf das Männerklo und auch in die Männerdusche gegangen wenn die andere voll war.

    Da muss ich aber nicht drüber reden, sondern ich tue es einfach.
    Da brauch ich auch nicht fragen, sondern ich geh da wo frei ist - Punkt.

    Vielleicht ist es eher so, dass du als "besonders" gesehen werden willst und das etwas sehr nach außen trägst und das bei dem einen oder anderen "Hetero" schräg ankommt - oder du bewegst dich eben wirlich in Kreisen die sich aus welchen Gründen auch immer schwer tun mit dir und dem was du lebst umzugehen.

    Ich habe null Thema mit Männern in Frauenkleidern, ich finde Männer in Röcken sogar sehr attraktiv.

    Übrigens tragen alle männlichen Sonnentänzer im Sonnentanzritual Röcke ;o)

    Grüaßle,
    Fay
     
  9. CarpeNoctem

    CarpeNoctem Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!
    Liebe Erdkröte...ich denke und hoffe sehr! das du mit deiner Aussage ~...und damit auch allermeistens von den üblichen moralischen Weltbildern geprägt ~ so weit wies geht daneben liegst!
    Und auch dieser Satz ~ Und was den Umgang mit Transsexualität betrifft setzt wirkliche Toleranz hier schon ein ganzes Stück Arbeit an sich vorraus ~ ....klar ist das bei manchen Menschen so - aber ich glaube das es auch viele gibt die von natur aus kein Problem damit haben oder eines daraus machen!

    Der wohl wichtigste Anteil! ...wir sind alle Menschen! Egal ob Schamane oder nicht! Wir sind alle Menschen und in jedem steckt eine Seele und schlägt ein Herz.
     
  10. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    @carpenoctem,

    Wie meinst Du das ?

    Was meinst Du mit von Natur aus ?


    Betrachte ich das Thema, mal vom Standpunkt der Inter-Sexualität aus, mit der ich aus Schamanischen Reisen heraus mal zwangsweise tiefer befasst habe. So sind die meisten Menschen hier gar nicht aufgeschlossen - ein riesen Tabu-thema und zweigeschlechtliche Kinder werden meist nach der Geburt sofort operiert. Und meistens entscheiden Ärzte sehr zügig welches Geschlecht das Kind haben soll.

    LG Siegmund
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen