1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frauen, die ihren Körper verkaufen um damit Geld zu verdienen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Flashlight, 11. August 2006.

?

Was ist die Motivation warum manche Frauen ihren Körper für Geld verkaufen?

  1. -sie werden von anderen gezwungen

    17 Stimme(n)
    31,5%
  2. -sie sind nymphomanisch und geldgierig

    10 Stimme(n)
    18,5%
  3. -sie machen es nur aus Vergnügen

    8 Stimme(n)
    14,8%
  4. -sie machen es nur aus Notwendigkeit

    24 Stimme(n)
    44,4%
  5. -sie fühlen sich berufen Männer zu heilen

    6 Stimme(n)
    11,1%
  6. -sie machen es nur vorübergehend oder als "Nebenjob"

    18 Stimme(n)
    33,3%
  7. -sie wollen benutzt und gebraucht werden

    5 Stimme(n)
    9,3%
  8. -sie machen es jemand anderem zuliebe

    9 Stimme(n)
    16,7%
  9. -ICH kann das nicht beurteilen

    16 Stimme(n)
    29,6%
  10. -andere Gründe

    10 Stimme(n)
    18,5%
  11. -sie werden von anderen gezwungen

    17 Stimme(n)
    31,5%
  12. -sie sind nymphomanisch und geldgierig

    10 Stimme(n)
    18,5%
  13. -sie machen es nur aus Vergnügen

    7 Stimme(n)
    13,0%
  14. -sie machen es nur aus Notwendigkeit

    23 Stimme(n)
    42,6%
  15. -sie fühlen sich berufen Männer zu heilen

    6 Stimme(n)
    11,1%
  16. -sie machen es nur vorübergehend oder als "Nebenjob"

    18 Stimme(n)
    33,3%
  17. -sie wollen benutzt und gebraucht werden

    5 Stimme(n)
    9,3%
  18. -sie machen es jemand anderem zuliebe

    9 Stimme(n)
    16,7%
  19. -ICH kann das nicht beurteilen

    16 Stimme(n)
    29,6%
  20. -andere Gründe

    11 Stimme(n)
    20,4%
  1. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    526
    Ort:
    in der Nähe vom Lainzer Tiergarten
    Werbung:
    Ich habe den Treath gefunden: Frauen die mit Sex ihren Lebensunterhalt bestreiten

    und die Umfrage als zu einseitig und damit diskreminierend empfunden

    und deshalb möchte ich das Thema neu aufwerfen und die Umfrage erweitern, da ich mit "so einer Frau" verheiratet war und es als unangebracht empfinde "solche Frauen" pauschal abzu-urteilen.

    Prostituierte sind keine verblendeten Geschöpfe in einem falschen Bewusstseinszustand.
    Es geht auch nicht darum, Prostitution von Frauen zu verbieten.

    Selbstverständlich muss die rechtliche Situation von Huren verbessert werden.
    Aber so zu tun, als sei dann alles in Butter, verkennt, dass Prostitution patriarchale Strukturen und hegemoniale Männlichkeitsformen verfestigt.

    Der selbstgefällige Jubel der liberalen und linken Presse über gerichtliche Urteile, die die Situation dieser Frauen verbessert, übertönt den Katzenjammer angesichts der geringen Bereitschaft von (linken) Männern, ihre Beteiligung an (patriarchalen) Machtstrukturen zu demontieren.
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Och, am Ende werden hier doch wieder die gleichen Diskussionen wie im anderen Thread geführt.
     
  3. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    526
    Ort:
    in der Nähe vom Lainzer Tiergarten
    Ich hab die Diskussionen nicht mal gelesen, mir geht es hauptsächlich um die eingeschränkte Umfrage-beantwortungs-möglichkeit.

    Um es vorwegzunehmen werde ich den anderen Treath auch NICHT lesen.

    Flashlight:weihna1
    http://www.esoterikforum.at/threads/14178&referrerid=15347
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Eigentlich kann man alles ankreuzen bei der Umfrage, man kann es nicht pauschalisieren, da ist von jedem was dabei und es kommt auf die Frauen an, ist eben bei jeder anders. Spezifizieren und pauschalisieren funktioniert nicht.

    Eigentlich hat diese Umfrage keinen wirklichen Wert ;)
     
    Lise`allraune gefällt das.
  5. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    526
    Ort:
    in der Nähe vom Lainzer Tiergarten
    Es ist meine Absicht, dass man mehreres ankreuzen kann

    FL:)
     
    Lise`allraune gefällt das.
  6. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Hab ich jetzt auch gesehen :)
     
  7. WeAreEternal

    WeAreEternal Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    605
    Ich denke bei den meisten Frauen ist wohl eine gewisse 'Notwendigkeit' vorhanden. Wenn man weder ein noch aus weiss ist es die 'einfachste' und unkomplizierteste Lösung um an Geld zu kommen.

    Da gibt sicher auch Ausnahmen denk ich mal. Naja was solls, für mich wäre das absolut nichts. :escape:
     
  8. groovehunter

    groovehunter Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Augsburg
    @flashlight: Aja die Umfrage ist gut gemeint, denke mal Du wolltest zeigen daß es vielerlei Gründe gibt, von denen immer einer oder mehrere zutreffen also so gesehen als Umfrage sinnlos.

    Aber was Du geschrieben hast find ich gut.
    Ich finde das oberste Ziel muß sein, daß Prostitution ein Ende hat. Klar ein riesen-Ideal, aber generell ist das liberale Rumgetue daß es ein Job wie jeder andere ist und man die Gesetze schaffen sollte zum Schutz eine Doppelmoral sondersgleichen ähnlich wie Zigaretten mit Warnhinweisen zu verkaufen.

    flo
     
  9. groovehunter

    groovehunter Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Augsburg
    So einfach und unkompliziert wie alles was Mensch tun kann ;-) Will sagen, man kann auch durch Drogenhandel "einfach und unkompliziert an Geld kommen". Man wird nur sehr einsam und muß psychische Probleme durch den Konsum bewältigen... - Das Beispiel entstammt meiner Erfahrung, Prostitution kenn ich nicht aus eigener Erfahrung, würde aber behaupten daß das auch ähnliches mit sich bringt.
     
  10. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    526
    Ort:
    in der Nähe vom Lainzer Tiergarten
    Werbung:
    Gesetze schaffen zum Schutz einer Doppelmoral - Das hat was, die Zigaretten mit den Warnhinweisen zeigen das ja auch deutlich.

    Die Frage stellt sich immer, wer verdient (unsichtbar) daran mit? In den meisten Fällen wahrscheinlich der Staat.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen