1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Frau/Mann

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Walter, 27. Oktober 2002.

  1. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    da stehen Kinder im Spätherbst bei 10 Grad mit kurzer Hose von 13:00 bis 17:00 auf der Straße herum, weil sie den Schlüssel von Mama nicht bekommen haben. Oder Die kleinen werden nach dem Spielen einfach nicht abgeholt, weil Mama angeblich auf dem Amt zu tun hatte und die Kleine einfach vergessen hat. Solche Kids laufen meißt schlecht und ungenügend gekleidet herum, während Mamma immer den neuesten Schnick-Schnack trägt. Das Kind bekommt Wochenlang kein Federmäppchen für die Schule usw. usw.
    So sieht die spezifisch weibliche Erziehung aus, die ebenfalls selische Krüppel hinterläßt...

    Einen schönen Gruß
    Willibald:winken5:
     
  2. noisette

    noisette Guest

    und diesen kreislauf gilt es zu durchbrechen... indem der "täter" eigene schmerzhafte erfahrungen aufarbeitet... und dies ist möglich, z.b. indem er sich einer psychotherapeutischen behandlung unterzieht.

    grüsse, n.
     
  3. Mara

    Mara Guest

    Nichts ...

    ... meine Überzeugung war immer: Jeder verdient seine zweite Chance (und seine dritte und vierte und .....)

    Nachfragen, Reden, Verstehen, Verzeihen ... dann bin ich frei - kann aus dem Karussell aussteigen -

    - ob der Täter mit seiner Schuld klar kommt und sich verzeihen kann, ist nicht mein Bier ... !

    mara
     
  4. Mara

    Mara Guest

    @Reinhold

    Ich bin nicht solo, weil mein Vater einmal seine wirren Gedanken nicht unter Kontrolle hatte. Ich habe nicht dasselbe erlebt wie Du - es war einmalig und war keine Vergewaltigung - sollte wohl so eine Art "Hilfe zur Selbsthilfe" werden.
    Wir konnten zum Glück darüber reden - mit meiner Mutter, die nichts unter den Tisch gekehrt hat - im Gegenteil ...

    ... ich bin solo, weil ich mehr will - ich will keine herkömmliche Beziehung mehr, keine 0815-Beziehungskiste, kein Rein-Raus-Spiel... Keine Machtspielchen ... deshalb warte ich bis es passt.

    Ich glaube nicht, ich weiß, dass auch Männer sich weiterentwickeln :)D ).

    Und je weiter man kommt, desto sensibler, feinsinniger und liebevoller wird man - egal ob Mann oder Frau.

    mara
     
  5. Mara

    Mara Guest

    Hi Dawn,

    ich sehe es nicht so, dass diese Menschen krank sind oder bemindermittelt.

    Es gibt solche - das sind die Ausnahmen - die meisten sind einfach überfordert - irgendwann ist der innerliche Druck so groß, dass er sich ein Ventil sucht - diese Qual muss raus - sie muss realisiert werden - Ausdruck finden.

    Dann will man die Qual in den Augen des anderen sehen - egal ob Kind, Mensch, Tier. Es fehlt die Möglichkeit des Ausdrucks, der Kommunikation, des Austausches mit anderen. Woran liegt das wohl?

    Sieh Dich doch um. Kein Sinn mehr - kein Glaube - Geld regiert - Maschinen sind wichtiger/wertvoller als der Mensch. Wer spricht denn noch miteinander? Der Fernseher läuft und vermittelt "Heile Welt" oder wir rennen von Aktion zu Aktion, nur nicht stillstehen. Wer sieht denn noch den Menschen, der um Hilfe ruft, wer will es überhaupt wissen?

    "Du lebst von der Sozialhilfe? Selbst schuld ! Alles Schmarotzer, Betrüger" "Der Penner will doch bloss nicht arbeiten"

    Ja und ... Wo steht denn geschrieben, dass wir geboren werden, leben um zu arbeiten? Krank werden - Huch - schnell Tabletten, damit ich in 3 Tagen wieder ARBEITEN kann...

    Kind krank - schwupp - Breitbandantibiotika drüber - weil

    ICH MUSS JA ARBEITEN ....

    Aber im Endeffekt ist das auch nur die Ausrede.

    Dahinter steht: Ich will mich nicht kümmern - ich will meine Ruhe - dass Leben soll so dahinplätschern und mich möglichst wenig tangieren!!

    Dann kommen sensible Menschen, wie dieser Schüler, der zur Schule geht und diesem unglaublichen inneren Druck Luft macht und alle erschießt ... ... und sich selbst !

    Ich kann ihn gut verstehen, manchmal ist es einfach nicht mehr zum aushalten !!!

    mara
     
  6. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    @noisette

    Ja - und wenn die Psychotherapie auch nichts mehr hilft ---

    --- am besten wegsperren !!!

    mara
     
  7. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    Also, ich kann und will einfach nicht glauben, daß es der kleinere Teil der Männer ist, die sich liebevoll ihren Angehörigen gegenüber verhalten.
    Ich denke, es ist wohl der größere Teil - nur spricht von denen nie jemand, weil ohnehin alles gut läuft. And only bad news are good news......
    Sorry....aber mir kommt hier beim Lesen manchmal so vor wie es sich auch "auf der Straße" abspielt: Man hört, liest oder sieht ein schlimmes Beispiel und sofort wird die ganze zugehörige Gruppe - egal jetzt ob Männer, Frauen, Lehrer oder andere Berufsgruppen - schlechtgemacht ..............dagegen verwehre ich mich ganz entschieden!!!!!!!!!!!!
    ÜBERALL gibt es Gutes und Schlechtes ------------- jeder Einzelne von uns trägt seinen Teil der Verantwortung, wie's läuft.......wollen wir nun das Gute oder Bessere stärken oder uns vom Schlechten/Unangenehmen in die Tiefe ziehen lassen????

    Im Grunde haben wir es doch wohl selber in der Hand, worauf wir uns einlassen wollen --------- ich merke an mir selber, je mehr ich mich einer Richtung zuwende, desto weniger kommt das Andere überhaupt in mein Blickfeld und auf mich zu.......

    So, jetzt dürft Ihr mich schlagen.................:escape:
    Caitlinn
     
  8. Dawn

    Dawn Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2002
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Niedersachsen
    @Mara

    Das sehe ich doch genauso.
    Meine Aussage war doch, dass man dieses zerstörerische Verhalten nicht als Krankheit entschuldigen kann.
    Dass Kinder heute keine Vorbilder mehr haben, nur noch einsam in ihren vollgestopften Kinderzimmern vor Glotze und Computern sitzen, Chips und Pizza mampfen, keine Vertrauenspersonen haben und eigentlich nur noch lästig sind, kann ich in meinem Umfeld beobachten.
    Die Schulen sind nur noch Schlachtfelder, mit frustrierten überforderten Lehrern. Spielplätze sind geradezu öde und phantasielos.
    Wie soll ein Kind da seine Talente entdecken und fördern?
    Das macht doch krank, im weitesten Sinne.

    @Caitlinn

    Nichts liegt mir ferner, als nur negatives zu suchen. Wenn Du Männer kennst, die dieses Negativklischee nicht decken, dann gratulier ich Dir. Mir ist diese Erfahrung nicht vergönnt. Ich kenne nicht einen Mann oder Beziehung, die als positiv betrachtet werden kann. Leider. Doch auch hier versuche ich positiv aus den Augen zu sehen und hoffe, dass ich solch ein Exemplar noch mal treffen darf.
    Allerdings habe ich bei meinen schwulen Freunden schon mal sehen dürfen, wie es ist, wenn ein Mann feinfühlig, offen, rücksichtsvoll, zärtlich und humorvoll ist. Ein tolles Gefühl, so einen Freund zu haben.:kiss2:

    Gruß Dawn
     
  9. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Hallo Dawn,

    es gibt solche Männer die nicht schwul sind. Es gibt auch schwule Männer die solche positive Eigenschaften nicht haben. Aber es ist unwahrscheinlich dass dein Unterbewusstsein schwule Männer als ein potenzieller sexueller Täter gegen Dich als Frau betrachtet. Vielleicht deswegen bist Du eher in die Lage diese Eigenschaften bei deinem schwulen Freunden wahr zu nehmen als bei andere Männer.

    Liebe Grüße, John :)
     
  10. Dawn

    Dawn Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2002
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hi John,

    wie die Zeit vergeht.......!

    Ich will doch nicht drauf pochen, dass ALLE Männer so sind und Schwule nicht.
    Klar gibt es solche und solche.
    Ich rede doch nur von meiner Erfahrung.
    Vielleicht ist es mein Karma, dass ich nur negative Erlebnisse habe? Vielleicht ist es mein Kind-Ich, das die frühkindlichen Erfahrungen bestätigen will? Vielleicht bin ich Masochistin, die das Leid braucht, um schneller zu wachsen? Ich weiß es noch nicht.

    Komischerweise halten mich die Männer fast alle für einen guten Kumpel, weil sie sich auf mich verlassen können.

    Männer sind für mich merkwürdige, rätselhafte, unverständliche Menschen, die mir oft auch Angst machen.


    Gruß Dawn;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden